tradition and experience in classic philately since 1919

Bidsheet

You have not added any lots to your basket so far.

AUSTRIA & LOMBARDY-VENETIA - The ERIVAN Collection (part II)
Sort list :
  • Lot# : 7001 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 1X
    1 / 1
    Steiermark, 1 Kr. braunorange, Type Ia im waagr. Dreierstreifen, farbintensiv und allseits breitrandig, zart, dekorativ und übergehend entw. mit blauem Kursivstp. "CILLI / 11.JUNI" (Müller 421a= 40 Punkte) auf Briefstück. Ein ansprechendes Stück mit dieser seltenen Nuance der 1 Kreuzer, Befund Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 2'750+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 774.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7002 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 1X+2X
    1 / 1
    Böhmen, 1 Kr. gelbocker, Type Ia und 2 Kr. schwarz im Erstdruck der Type Ia, beide farbintensiv und allseits breitrandig, zus. kontrastreich und leicht übergehend entw. mit Stabstp. BIECHOWITZ (Müller 215a= 700 Punkte) mit zugesetztem handschr. Datum "4/10" auf Faltbrief nach Prag mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 1'000.rnProvenienz: Brunner-Auktion (1937); Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 7.
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7003 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 1X+2X+3X
    1 / 1
    1 Kr. gelbocker, Type Ib, 2 Kr. schwarz, Type Ib und 3 Kr. rot, Type III, alle drei farbintensiv und allseits breitrandig, als attraktive Dreifarbenfrankatur zus. klar und übergehend entw. mit Rahmenstp. "PRAG 8/5 5 U." (1851) auf Faltbrief des 'Kunstvereins für Böhmen' nach Reichenberg mit rücks. Ankunftsstempel. Eine sehr schöne dreifärbige Frankatur, Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 4'500.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 98.
    Starting bid : 2,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7004 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 1X+5Y
    1 / 1
    Böhmen, 1 Kr. orange Type III auf Handpapier im waagrechten Paar zusammen mit drei Werten der 9 Kr. lebhaftblau Type IIIb auf Maschinenpapier, alle farbintensiv und breitrandig, dekorativ, kontrastreich und voll aufgesetzt entw. mit drei Abschlägen des zweizeiligen schwarzen Langstp. "Arnau / 18 FEB." auf Faltbrief nach Paris mit nebenges. "P.D.", rotem franz. Grenzübergangsstp. "AUTR. VALNes 21 FEVR. 56", rücks. mit Transit Prag (19. FEB.) und Ankunftsstp. "PARIS 21 FEVR 56". Portogerecht frankiertes Kabinettstück für ein Gewicht bis zu einem halben Loth im Tarif vom März 1851 mit 9 Kreuzer für Österreich, 8 Kreuzer für Preussen und 12 Kreuzer für Frankreich, zudem eine späte Verwendung des Handpapiers im Jahr 1856, die zu dieser aussergewöhnlich seltene Kombinationsfrankatur beider Papiere führte. Ein literaturbekanntes Stück, abgebildet und diskutiert in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 138. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 13'500+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 168.
    Starting bid : 5,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7005 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 2X
    Kroatien-Slawonien, 2 Kr. schwarz Type Ia im waagr. Dreierstreifen, eine farbintensive und allseits breitrandige Einheit, jede Marke klar und leicht übergehend entw. mit Doppelkreisstp. "ESZEK 24/10" (Müller 651b) auf Briefstück. Signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 1'250+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 29.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7006 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 2X
    1 / 1
    Wien, 2 Kr. schwarz Type Ia mit unterlegter Mitte, farbfr. und voll- bis breitrandig (links gerissen statt geschnitten), klar, kontrastreich und übergehend entw. mit rotem Rombenstp. "WIEN 4 - XII, 3-6 Ab." auf kleinformatigem Orts-Briefcouvert an die Gräfin von Kufstein mit rücks. rotem Ankunftsstp. (4/12/58). Eine extrem späte Verwendung der ersten Platte im Dezember 1858, als bereits die 1858er Ausgabe gültig war, Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RR.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 32.
    Starting bid : 1,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7007 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 2X+1Y
    Galizien, 2 Kr. schwarz Type IIIa auf Handpapier in Kombination mit 1 Kr. gelb Type III auf Maschinenpapier, beide farbfr. und voll- bis breitrandig, je klar und übergehend entw. mit Doppelkreisstp. "MIEYSCE 10/2" (Müller 1693a = 40 Punkte) auf Faltbrief nach Nienadowy mit rücks. Transitstp.  "DUBIECKO 14/2". Signiert Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 1'000+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 284.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7008 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3X
    Ungarn, 3 Kr. karminrot Type Ia im waagr. Dreierstreifen, farbintensiv und allseits regelmässig breitrandig, klar und dekorativ entw. mit Zierdoppelkreisstp. "NADUDVAR 30/8" (Müller 1787a = 15 Punkte). Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 105.
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7009 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Ungarn, 3 Kr. rot Type IIIa, farbfr. und rundum breitrandig mit Liniendurchstich 14, sogenanntem Tokayer Durchstich, dieser mit kantigen Ecken, ideal klar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "TOKAY 2 / 4" (Müller 2934c, Ryan 1637) auf vollständigem Faltbrief mit üblichen Registraturbügen, inwendig datiert "Tokay 2. April 853", versandt nach Kaschau mit rücks. Ankunftsstp "CASCHAU 3. APR.". Ein von der Qualität des Durchstichs wie auch von der Abstempelung her attraktives Stück für eine grosse Sammlung, literaturbekannt aus Assmann - Liniendurchstiche von Tokay und Homona 1852-1854, wo es auf Seite 34 präsentiert wird. Signiert Friedl; Attest Ferchenbauer (2007).rnProvenienz: Sammlung Steindler; 311. Schwanke-Auktion (Nov. 2007), Los 15.
    Starting bid : 4,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7010 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Ungarn, 3 Kr. zinnoberrot Type Ia, farbintensiv und voll- bis breitrandig, übergehende handschriftliche Entwertung "Nagy-Enyed 21/Xbre 850." (Müller 3391c = 175 Punkte/Ryan 987 = 800 Punkte) auf Faltbrief nach Clausenburg. Derartig vollständige handschriftliche Entwertungen sind eine grosse Briefseltenheit. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 2'500.rnProvenienz: Sammlung Donau, 139. Corinphila-Auktion (Nov 2003), Los 2194.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7011 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Böhmen, 3 Kr. karminrot Type Ia, farbfr. und breitrandig, klar und übergehend entw. mit seltenem blauem Stabstp. "NEUPACKA" (Müller 1898b = 500 Punkte) mit nebenges. handschr. Vermerk "Petzka" auf Faltbrief mit Archivvermerk "Petzka 15 July 1850" nach Hohenelbe mit rücks. Schreibschrift-Ankunftsstp. "Hohenelbe / 17 Juli". Das vorliegende frühe Stück zeigt in attraktiver Weise die von der Postverwaltung vorgeschriebene, aber fast nie befolgte Anordnung, das Wertzeichen oben und mittig auf dem Brief aufzukleben. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 1'200 für eine blaue Entwertung.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 97.
    Starting bid : 800 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7012 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Mähren, 3 Kr. rot Type Ib mit kl. Balken links unten, farbintensiv und breitrandig, klar, kontrastreich und übergehend entw. mit zweizeiligem dunkelgrünem Langstp. "ADAMSTHAL / OCT.30" (Müller 12a, nur blau gelistet) auf Faltbrief mit rücks. Transit Brünn vom gleichen Tag und inwendigem Archivvermerk "31 October 1851". Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 468.
    Starting bid : 800 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7013 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Mähren, 3 Kr. rosa Type Ib, farbintensiv und voll- bis breitrandig, ideal klar, dekorativ, kontrastreich und übergehend entw. mit schwarzem stummen Stempel "1576" von Znaim (Müller 3356b = 900 Punkte) mit nebenges. Zierdoppelkreisstp. "ZNAIM 1/3" (1852) auf vollständigem Faltbrief nach Wien mit rücks. Ankunftsstp. "WIEN 2/3". Ein ausgesprochen klarer und attraktiver Abschlag dieses seltenen und gesuchten Stempels. Attest Ferchenbauer (2004).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 62.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7014 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Küstenland, 3 Kr. karminrot Type Ia, farbintensiv und voll- bis breitrandig (kl. gelblicher Fleck, ohne Bedeutung), klar und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem zweizeiligem Schreibschriftstp. "S: CROCE / 23.OTT:" (Müller 2449a = 200 Punkte/Sassone 12 Punti) mit nebenges. Kontrollstp. 'C' auf Faltbrief (Einriss oben fachgerecht verklebt) nach Udine mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag und Distributionsstempel. Ein seltener Stempel, laut Corinphila Auktion Dr. Jerger Sammlung (2003) nur noch drei weitere Briefe bekannt, signiert Fiecchi, Alberto Diena und Mondolfo; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Renato Mondolfo (1980); Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 439.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7015 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3X
    1 / 1
    Fahrende Postämter Böhmen, 3 Kr. dunkelzinnoberrot Type Ia, farbfr. und voll- bis breitrandig, ideal klar und übergehend entw. mit zweizeiligem Stabstp. "K.K. FAHRENDES POSTAMT No. 7" (Müller 3407a = 210 Punkte) mit nebenges. handschr. Vermerk "Weltrus", (Veltrusy 25 km nördlich von Prag) auf vollständigem Faltbrief, inwendig datiert "Hledseb, 13. April 851", versandt nach Prag mit rücks. Ankunftsstp. "PRAG 14 4, 5 U.". Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1214.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7016 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3X
    Bukowina, 3 Kr. rot Type Ia mit unterlegter Mitte, farbfr. und gut- bis breitrandig, klar und übergehend entw. mit zweizeiligem Stabstp. "SERETH / 28.Jun.8." (Müller 2608a = 40 Punkte) auf Faltbrief nach Czernowitz mit rücks. Ankunftsstp "CZERNOWITZ 29. JUN." (1851). Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 211.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7017 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X+4X
    1 / 1
    Mähren, 3 Kr. rosarot Type Ib im waagrechten Paar, engvoll- bis vollrandig und rückseitig 6 Kr. rostbraun Type Ic, oben und unten an die Randlinie geschnitten, wie häufig aus Wischau zu beobachten, drei farbintensive Stücke, das Paar ideal klar und übergehend entw. mit schwarzem Doppelovalstp. "RECOMMANDIRT WISCHAU" (Müller 3259 Ra = 1'400 Punkte), die rückseitige Marke vergleichbar attraktiv mit schwarzem Zierzweikreisstp. "WISCHAU 30 / 1" auf eingeschriebenem Umschlag nach Wien mit umfangreicher Ergebenheitsadresse an Seine Durchlaucht, den Fürsten Alois II von und zu Liechtenstein, Herzog zu Troppau und Jägerndorf, Ritter des goldenen Vlieses etc. (1796-1858), mit rücks. Kastenstp. "WIEN 31/1, 1. E." Der Umschlag wurde aus Präsentationsgründen umgefaltet, ein frisches Prachtstück mit optimalen Abschlägen dieser seltenen Stempel. Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Donau, 65 Corinphila-Auktion (Juni 1981), Los 6717; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 577.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7018 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3X+4X
    1 / 1
    Kärnten, 3 Kr. zinnoberrot Type Ia und rückseitig 6 Kr. rotbraun Type Ia, zwei farbintensive und breitrandige Einzelstücke, die 3 Kr. klar und übergehend entw. mit zweizeiligem schwarzem Stabstp. "KLAGENFURT / 5. AUG.", die rückseitige Marke mit rotem Langstp. "Recomandirt" (mit Strich über 'm', Müller 3718b = 1'500 Punkte) auf vollständigem eingeschriebenem Faltbrief, inwendig datiert "Klagenfurt am 6. Aug. 50", versandt nach Straßburg in Kärnten mit rücks. Transitstp. "FRIESACH 6. AUG.". Der Brief wurde aus Präsentationsgründen umgefaltet, ein erlesenes Prachtstück mit dieser seltenen Stempelkombination. Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 342.
    Starting bid : 800 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7019 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 4X
    1 / 1
    Siebenbürgen, 6 Kr. braun Type Ia im waagrechten Achterstreifen mit deutlichem Maschinenabklatsch auf der Rückseite und schönem markantem Plattenfehler: fehlender rechter Adlerkopf auf der vierten Marke, eine farbintensive und rundum breit- bis überrandige Luxuseinheit (schwacher rücks. Schriftabklatsch), klar entw. mit sieben Abschlägen des schwarzen Einkreisstp. "KRONSTADT 24 / 6". Ein besonders attraktives Prachtstück, eine wunderbare Einheit über die komplette Breite des Schalterbogens für eine fortgeschrittene Ausstellungssammlung.rnAttest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 24'000+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 140.
    Starting bid : 7,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7020 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 4X
    1 / 1
    Siebenbürgen, 6 Kr. rotbraun Type Ia, farbintensiv und breitrandig, klar, dekorativ, kontrastreich und übergehend entw. mit schwarzem Negativstp. mit zusätzlichem Datumsstp. "CSIK MARTONFALVA 8 / 11" (Müller 455a = 2'000 Punkte / Ryan 276 = 900 Punkte) auf kleinformatigem Faltbrief (geringe Altersspuren ohne Bedeutung), versandt nach Maros-Vasarhely. Ein äusserst seltener Stempel in idealer Erhaltung von hohem Liebhaberwert, Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: 'The Perfection Sale', Vahan Mozian Auction (Dec. 1952), lot 1179; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 709.
    Starting bid : 2,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7021 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 4X
    1 / 1
    Mähren, 6 Kr. rotbraun Type Ia, farbfr. und breitrandig, klar, dekorativ und übergehend entw. mit grünem Einkreisstp. "REGENS. 22 / 7" (1850) (Müller 2333b = 680 Punkte) auf Faltbrief nach Brünn mit rücks. Ankunftsstp. "BRÜNN 23. JUL.". Rote und grüne Abstempelungen sind auf der ersten Ausgabe nur äusserst selten zu finden, das vorliegende Stück ist eine literaturbekannte Stempelseltenheit, abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf Seite 30. Signiert Seitz; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 563
    Starting bid : 2,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7022 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 4X
    Böhmen, 6 Kr. braun Type Ia, farbintensiv und breitrandig, zart, dekorativ und übergehend entw. mit zweizeiligem blauem Stabstp. "TETSCHEN a/d ELBE / 7. Juni" (Müller 2904a = 240 Punkte) auf Faltbrief nach Prag mit rücks. Ankunftsstp. "PRAG 8. JUN" (1850). Signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 1'400 für eine Verwendung am 7. Juni 1850.rnProvenienz: Mercury (Oct. 1957), lot 123; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 155.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7023 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 4X
    Mähren, 6 Kr. braun Type Ia, farbintensiv und voll- bis breitrandig, sauber, dekorativ und übergehend entw. mit zweizeiligem blauem Stabstp. "KROMAU / 5. AUG." (Müller 1592a = 170 Punkte) auf Faltbrief (senkr. Archivbug) nach Wien mit Ergebenheitsadresse à Son Altesse Monsieur le prince Liechtenstein Lieutnant-general et prèmier grand-maitre de la cour imperiale mit rücks. rotem Kasten-Ankunftsstp. "WIEN 6/8 1 Best.". Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 523.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7024 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 4X
    1 / 1
    Galizien, 6 Kr. braun Type III im waagrechten Fünferstreifen und Einzelstück, farbfr. und links engvoll-, meist breit- bis überrandig, die Marken klar, dekorativ und übergehend entw. mit schwarzem Doppelkreisstp. "JASLO 27 /12" resp. mit schwarzem Ovalstp. "RECOMMANDIRT JASLO" mit handschr. eingefügter Rekonummer '83' (Müller 1120 Ra = 1'750 Punkte) auf Briefteil (oben und unten beschnitten, rücks. fehlen grosse Teile der Klappen) nach Freiberg mit rücks. Transit "KRAKAU 29 / 12" und Ankunftsstp. "FREIBERG in MAEHREN 30 / 12". Attest Ferchenbauer (2003). Die vorderseitige Frankatur von 36 Kreuzern würde einen vierfachgewichtigen Brief im dritten Briefkreis bezahlen, die rückseitige Rekogebühr wäre dann nicht mehr vorhanden. Ein attraktives, literaturbekanntes Stück, abgebildet in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 46.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 260.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7025 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5X
    1 / 1
    Böhmen, 9 Kr. hellblau Type I mit breiter Bogenecke links oben (10,5 x 6,5 mm), farbfr. und breit- bis überrandig, zart und leicht übergehend entw. mit blauem Kastenstp. mit zugespitzten Ecken PODERSAM (Müller 2179a = 1'500 Punkte) und Federkreuz, der blaue Stempel nochmals klar nebengesetzt, auf Faltbrief nach Wien mit rücks. rotem Ankunftsstp. "WIEN 11 6 3 Best:" (1850). Ein Liebhaberstück aus dem ersten Monat, signiert E. Müller; Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 2'150+ für die Bogenecke & € 800 für die Verwendung vom 11. Juni 1850.rnProvenienz: Sammlung Arthur Linz, Mercury Stamp Auctions (Nov. 1961), Los 1057; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 113
    Starting bid : 2,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7026 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5X
    1 / 1
    Ungarn, 9 Kr. hellblau Type I, farbfr. und breitrandig, handschriftlich entwertet mit schwarzem Federkreuz (Müller = 175 Punkte) auf nahezu vollständigem Faltbrief, inwendig datiert "Nagy-Enyed 1er Juli 1850" nach Gyula. Eine schöne handschriftliche Entwertung aus der Anfangszeit der ersten Ausgabe Österreichs, wie sie aus Nagy-Enyed bekannt ist. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 1'450-rnProvenienz: Mozian Auction New York (1956); Sammlung Donau, 139. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 2196.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7027 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 5X
    1 / 1
    Dalmatien, 9 Kr. hellblau Type I, farbfr. und breitrandig, übergehend entw. mit leicht öligem Abdruck des schwarzen Ovalstp. SPALATO (Müller 2672a = 600 Punkte / Sassone  11 punti = € 3'000) auf vollständigem Faltbrief mit handschr. Vermerk "col Vapore" nach Macarsca mit vorders. Nebenstp. "TRIESTE 11 / ..., V.L.A.", rücks. den Transitstp. "SPALATO 13 FEB." sowie den Ankunftsstp. "MACARSCA 14 / 2" (1851). Attest Ferchenbauer (2003). Ein attraktiver Schiffspost-Beleg.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov 2003), Los 228.
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7028 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 5X
    Krain, 9 Kr. hellblau Type I mit breiter Bogenecke links oben (5 x 8 mm), farbfr. und voll- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit schwarzem Doppelkreisstp. "BAHNHOF LAIBACH 21 / 11" (Müller 1439a) auf Faltbrief nach Schwatz in Tirol mit rücks. Transit "INNSBRUCK 25 / 11" und Ankunftsstp. "SCHWATZ in  TIROL 25  / 11". Signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 2'150.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 184.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7029 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 5X
    Galizien, 9 Kr. dunkelblau Type IIIa, farbintensiv und voll- bis breitrandig (Ecke links oben mit minimem Bug aufgrund von Randklebung, zu Prüfzwecken abgelöst und zurück gefalzt), sauber und übergehend entw. mit schwarzem zweizeiligem Stabstp. "BIALA / 27 JUL." (Müller 211a) auf attraktivem Damenzierbrief nach Brünn mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Marke rücks. signiert Enzo Diena.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7030 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 5X
    Mähren, 9 Kr. dunkelblau Type IIIa, farbintensiv und breitrandig, sauber und übergehend entw. mit schwarzem "K.K. Fahrendes Postamt No. 1" (Müller 3401a = 48 Punkte) auf vollständigem Faltbrief mit handschr. Vermerk "Ostrau 13/10" (1853) nach Pressburg mit rücks. Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov 2003), Los 1204.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7031 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5X+4X
    1 / 1
    Schlesien, 9 Kr. hellblau Type I (minimer Eckbug unten links ohne Bedeutung) zusammen mit rücks. 6 Kr. braun Type Ia, beide farbfr. und breitrandig, die 9 Kreuzer-Marke zart und übergehend entw. mit leicht undeutlichem Abdruck des sehr seltenen Strichrundstempels von Olbersdorf (Müller 2020b = 2'500 Punkte) mit nebengesetztem zweizeiligem "OLBERSDORF 18. FEB", die rücks. Rekomarke entw. mit zartem "RECOMANDIRT", auf vollständigem Faltbrief, inwendig datiert "Hillersdorf bei Olbersdorf am 18 Febr 1851" (Unterkante neu gefaltet und mit Falz gestützt), nach Berlin versandt mit vorders. preussischem gezacktem Rahmenstp. "Recomandirt" in Rot und Kastenstp. "Aus Oesterreich", rücks. preussischer Transit "NEUSTADT O/S 21 / 2" und berliner Abgabestp. "23 / 2 N 1". Ein früher Brief im Postverein aus dem österreichischen über den preussischen Teil Schlesiens nach Berlin versandt, zudem mit seltenen Entwertungen, signiert E. Müller; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 759.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7032 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5X+4X+3X
    1 / 1
    Kroatisch-slawonische Militärgrenze, 9 Kr. hellblau Type I als waagrechter Siebenerblock zusammen mit zwei Werten der 6 Kr. braun Type Ia und 3 Kr. zinnoberrot Type Ia mit kleiner Bogenecke links oben und natürlicher waagr. Quetschfalte sowie rücks. als Rekoporto eine weitere Marke zu 6 Kr. braun Type Ia, alle farbintensiv und breitrandig, mehrfach zart und teils übergehend entw. mit schwarzem zweizeiligem Langstp. "PERRUSSICH / 18 NOV." (Müller 2114a = 150 Punkte) mit nebengesetztem "RECOM.", auf Briefhülle (seitliche Innenklappen fehlen), nach Agram mit rücks. Ankunftsstp. "AGRAM 20 / 11" (1850). Ein literaturbekanntes Prachtstück, abgebildet und diskutiert in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 146, signiert Grioni; Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RR.rnProvenienz: Sammlung Oberländer, 17. Müller-Auktion (Feb. 1958), Los 120; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 97.
    Starting bid : 4,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7033 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 1Y
    Wien, 1 Kr. zitronengelb Type III, farbintensiv und breitrandig, klar und übergehend entw. "WIEN 16 / 9, 8 A." (1857) auf vollständigem Drucksachen-Faltbrief innerhalb der Stadt mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 400.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 220.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7034 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 1Y
    Wien, 1 Kr. gelb Type III im waagrechten Paar, farbintensiv und regelmässig breitrandig, klar und übergehend entw. "WIEN 31 / 7 1856, 3.EXP." auf vollständigem Faltbrief aus Nagy-Kanizsa vom 28. Juli 1856, nach Wien mitgenommen und dort als Lokalbrief innerhalb der Stadt aufgegeben. Es handelt sich hier um eine betrügerische Frankatur, da zum Schaden der Post hier der Grossteil des Portos gespart wurde. Ein literaturbekanntes Stück, abgebildet und diskutiert in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 340. Signiert Seitz und Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 222.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7035 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 1Y+2Y
    Böhmen, 1 Kr. gelb Type III zus. mit 2 Kr. schwarz Type IIIb, beide farbfr. und breitrandig, je klar und übergehend entw. "CARLSBAD 19 / 4" (1857) auf Faltbrief nach Bärringen. Eine besonders attraktive patriotische Frankatur für einen Brief im ersten Briefkreis, signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 1'000.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 228.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7036 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 2Y
    1 / 1
    Wien, 2 Kr. schwarz Type IIIb mit deutlichem Andreaskreuzansatz links, farbfr. und gut- bis breitrandig, klar und übergehend entw. mit Kastenstp. "WIEN 2 - VI, 11-1 M." auf Biedermeier-Zierumschlag mit geprägten Rändern aus bekannter Korrespondenz an 'Mademoiselle M. B.' in der Stadt. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 450 für 2 mm Andreaskreuzansatz. rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1167.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7037 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 2Y+5Y
    1 / 2
    Wien, 2 Kr. schwarz Type IIIb zusammen mit drei Werten der 9 Kr. blau Type IIIb, alle farbintensiv und voll- bis überrandig, klar, kontrastreich und übergehend entw. "WIEN 8 / 7, 10 A." auf Damen-Faltbrief nach Strasbourg mit nebenges. "P.D." im Rahmen, blauem franz. Grenzübergangsstp. "AUTR. VALnnes 11 JUIL. 56", rücks. mit franz. Bahnpoststp. "PARIS-STRASBOURG 11 JUIL. 56" und Ankunftsstp. "STRASBOURG 12 JUIL 56". Portogerecht frankierter Brief für ein Gewicht bis zu einem halben Loth im Tarif vom März 1851 mit 9 Kreuzer für Österreich, 8 Kreuzer für Preussen und 12 Kreuzer für Frankreich, ein attraktives Pendant zum Brief von Arnau nach Paris. Signiert Oliva; Atteste Enzo Diena (1985), Babor (2004) Ferchenbauer = € 8'500.rnProvenienz: 142. Rauch-Auktion Wien (2004), Los 888.
    Starting bid : 3,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7038 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 3Y
    1 / 1
    Küstenland, 3 Kr. hellrot Type IIIc, farbintensiv und breitrandig, handschriftlich und übergehend entw. "con Espresso" (Müller 3621d = 85 Punkte) auf Faltbrief, eventuell aus Triest nach San Giovanni bei Duino. Der Brief wurde mit privater Botenpost befördert, aber trotzdem mit einer Freimarke versehen, um das staatliche Postregal nicht zu umgehen. Ein postgeschichtlich interessantes und attraktives Stück, aus den Ortschaften Duino und S. Giovanni untereinander resp. mit Triest ist derartige Botenpost bekannt, da es in beiden Orten bis 1869 resp. 1874 keine Postämter gab, vergleiche Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 341. Attest Ferchenbauer (2003) Ferchenbauer = € 5'500.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1298.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7039 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3Y
    1 / 1
    Niederösterreich, 3 Kr. hellrot Type IIIa, farbfr. und breitrandig, klar, dekorativ und übergehend entw. mit schwarzem Bogenstp. "GFOEHL 17.DEC." (Müller 785d = 420 Punkte) auf Faltbrief (eine Seitenklappe verkürzt, Archivbüge), inwendig datiert "15/12 854" nach Krems mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Signiert Raybaudi; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Arthur Linz, Mercury Stamp Auctions (Nov. 1961), Los 733; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 591.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7040 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3Y
    1 / 1
    Böhmen, 3 Kr. hellrot Type IIIb im senkrechten Dreierstreifen, eine farbintensive und breitrandige Einheit, klar, dekorativ und übergehend entw. mit blauem Ovalstempel "JICIN. 8 / 10" (Müller 1143c = 300 Punkte) auf vollständigem Faltbrief nach Steyer, inwendig datiert "Gitschin am 8. Oktober 857", rücks. Transit Wien und Ankunftsstp. (10/10). Ein Prachtstück, signiert Seitz; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 59.
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7041 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 3Y+4Y
    Böhmen, 3 Kr. hellrot Type IIIb und 6 Kr. braun Type III, je zwei farbfr. und breitrandige Einzelstücke, klar und übergehend entw. mit zwei schwarzen Abschlägen des Einkreisers "SCHÜTTENHOFEN 29 / 10" (Müller 2567b) auf Faltbrief einer Glasfabrik nach Radkersburg in der Steiermark, rücks. Transit Budweis, Wien und Spielfeld (1 / 11). Ein attraktiver doppelgewichtiger Brief, signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 278.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7042 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 4Y+5Y
    Böhmen, 6 Kr. graubraun Type III zus. mit 9 Kr. hellblau Type IIIb, zwei farbfr. und breitrandige Einzelstücke, je sauber und übergehend entw. "PRAG 25 / 11 B. H." mit nebenges. rotem "P.D." auf Umschlag nach Baisy-Thy bei Genappe in Belgien, fälschlicherweise mit Vermerk "Franchi jusqua la frontiere", rücks. belgischer Grenzübergangsstp. "ALLEMAGNE EST 1 27 NOV 1856" und roter Ankunftsstp. "GENAPPE 28 NOV 1856". Einfachgewichtiger Brief im Tarif vom April 1852 mit 9 Kreuzern für den Postverein und 6 Kr. für die sonstigen belgischen Provinzen, ein Teilfranko bis zur Grenze des Postvereins wäre nicht berücksichtigt worden. Rückseitig findet sich der fremde Portoanteil mit '6 x' notiert, vorderseitig umgerechnet in 'f20' (centimes). Ein ansprechender Brief an eine recht seltene Destination.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7043 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5Y
    1 / 1
    Bukowina, 9 Kr. blau Type IIIb im waagrechten 16er-Block mit 7,5 resp. 8 mm Bogenrand links und rechts, eine farbintensive und allseits breit- bis überrandige Luxuseinheit, jede Marke klar und übergehend entw. mit zweizeiligem schwarzen Stabstp. "CZERNOWITZ / 27. SEP." (Müller 475b) auf Briefstück. Eine einmalige Einheit von bestechender Schönheit über die gesamte Breite des Schalterbogens, für eine ganz grosse Ausstellungssammlung. Abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 92/93, insgesamt existieren als grösste bekannte Einheiten der 9 Kreuzer-Marke ein 32er Block und vier 16er Blocks, wobei das vorliegende Stück sicherlich von der Gesamtwirkung her am attraktivsten ist. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RRR.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 160.
    Starting bid : 15,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7044 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 5Y
    Krain, 9 Kr. blau Type IIIb, farbfr. und voll- bis breitrandig (waagr. Papierbruch), klar und übergehend entw. mit schwarzem bahnamtlichen Stempel "LOITSCH 18 / 8 1858 V" (Müller 3572a = 1'050 Punkte) auf Faltbrief nach Wien, rücks. Transit "BAHNHOF LAIBACH 18 / 8" und Ankunftsstp. Wien (19 - VIII). Eine äusserst seltene Abstempelung.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 408.
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7045 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 7/I
    1 / 1
    Zeitungsmarke 'Gelber Merkur' (6 Kr.) dunkelockergelb Type Ib von aussergewöhnlich kräftiger Farbe und mit deutlichem Markenbild, rechts unten lupenrandig, sonst voll- bis überrandig, klar, dekorativ und übergehend entw. mit schwarzem Doppelkreisstp. "ERLAU 29 / 6" (Müller 645b) auf kompletter Zeitungsschleife nach Erlau in Ungarn. Ein besonders attraktives und wirkungsvolles Prachtstück dieser schwierigen und gesuchten Marke. Attest Ferchenbauer (1988) Ferchenbauer = € 30'000.rnProvenienz: 146. Fehr-Auktion (1989), Los 10706.
    Starting bid : 7,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7046 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 10/I
    1 / 1
    Wien, 2 Kr. dunkelgelb Type I, vollzähnig, farb- und prägefrisch (minimal nach links gerücktes Markenbild), klar, dekorativ, kontrastreich und übergehend entw. mit rotem Rhombenstempel "WIEN 16 - II, 3 - 6 Ab." (Müller 3214z = 120 Punkte) mit nebenges. blauer Firmenstampiglie auf Drucksachen-Faltbrief  aus dem Jahr 1859 in Wien. Ein wunderschönes Stück, Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 2'750.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 192.
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7047 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 11/I
    1 / 1
    Wien, 3 Kr. schwarz Type Ib, vollzähnig und farbfrisch, gut zentriert, klar, kontrastreich und übergehend entw. mit rotem Ovalstempel "WIEN 28 - XII, 6-8 ab." (Müller 3214az = 96 Punkte) auf Biedermeier - Damenzierbrief (Kuvert seitlich aufgeschnitten, rücks. leicht beschädigt) an die bekannte Adresse 'Mademoiselle M. B.' in Wien. Ein bildseitiges Prachtstück, Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1173.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7048 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 13/I
    1 / 1
    Wien, 5 Kr. dunkelrot Type I, vollzähnig und farb- und prägefrisch (das Markenbild etwas nach links gerückt), klar, dekorativ und übergehend entw. mit rotem Rhombenstempel "WIEN 20 - VI, 3-6 Ab." (Müller 3214z = 120 Punkte) mit kopfstehendem Tagesangabe '20' auf überfrankiertem grossformatigem Lokal-Faltbrief (etwas Patina) an das Handelministerium. Diese Stempeltype findet sich eigentlich nur auf Freimarken zu 2 oder 3 Kreuzern, hier durch die Überfrankierung eine seltene Verwendung auf der 5 Kreuzer-Marke. Attest Ferchenbauer (2004).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 307.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7049 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 10///+12+14/II
    1 / 1
    Mähren, 2 Kr. gelb Type II, 3 Kr. grün und rücks. 10 Kr. braun Type II als Rekoporto, alle drei Einzelwerte vollzähnig und farb- und prägefrisch, die vorderseitigen Werte klar und übergehend entw. mit seltenem Segmentstempel "RECOMMANDIRT GOLDENBRUNN 22 / 1" (Müller 811 Ra = 500 Punkte), die rücks. Rekofrankatur entw. mit Einkreiser "GOLDENBRUNN 22 / 1" auf vollständigem Faltbrief nach Brünn. Ein Prachtstück, abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 172. Signiert Seitz; Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 493.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7050 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 11/II
    1 / 1
    Böhmen, 3 Kr. schwarz Type II, ein Viererblock und ein Einzelstück, alle vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch (Viererblock oben angetrennt, Zahnbrücken dort minim gegeneinander verschoben), je zart und übergehend entw. mit Einkreiser "KÖNIGSWALD 26 / 4" (Müller 1323a = 30 Punkte) auf vollständigem Faltbrief nach Wien, rücks. Transit Bodenbach und Ankunftsstp. Wien vom Folgetag. Ein attraktives und frisches Prachtstück im dritten Briefkreis, abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 161 resp. im Ferchenbauer-Handbuch auf S. 490. Signiert Friedl, E. Müller und H. Bloch; Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RR resp. € 5'000 für einen losen Viererblock.rnProvenienz: Sammlung Baron A. Landberg, H. R. Harmer New York (Okt. 1958), Los 177; Sammlung Arthur Linz, Mercury Stamp Auctions (Nov. 1961), Los 197; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 347.
    Starting bid : 1,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7051 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 15/II
    Galizien, 15 Kr. blau Type II, vollzähniges, farbintensives und prägefrisches Einzelstück, klar und übergehend entw. mit zweizeiligem Langstp. "GRODEK. / 12. AUG:" (Müller 862a = 15 Punkte) und zugleich mit ovalem Schreibschriftstp. "Recomandirt" (Müller 3715i = 560 Punkte) auf Umschlag mit umfangreicher Ergebenheitsadresse an 'Seine Durchlaucht, den Herrn Herrn Fürst Kalixt Poninski, Commandeur des Maltajser Ritter Ordens etc: Herrn der Herrschaft Czerwonograd, Dobrostany etc: etc:", versandt nach Czerwonograd bei Tluste in Galizien, rücks. Transit Lemberg und Ankunftsstp. "TLUSTE 15/8". Die Poninski waren ein polnisches Geschlecht mit einem Zweig in Galizien mit Herrschaften unter anderem in Czerwonogrod und Grodek im Kreise Lemberg. Ein attraktiver Beleg im dritten Briefkreis, wobei die rücks. Rekofrankatur entfernt wurde. Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 253.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7052 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 18+26
    1 / 1
    Kroatien-Slawonien, 2 Kr. hellgelb, fünf Einzelstücke in seltener Mischfrankatur mit 1863 5 Kr. lebhaftrosa gez. 14, alle sechs Marken sind vollzähnig, farbintensiv und besonders prägefrisch, je zartklar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "ESSEGG UNTERSTADT 26 / 2" (Müller 653a = 15 Punkte) auf vollständigem Faltbrief, inwendig datiert "Esegg 26 Feber 1864" nach Pest mit rücks. Ankunftsstp. "PESTH 28/2 Abends". Ein attraktiver und frischer Prachtbrief im dritten Briefkreis mit einer seltenen Frankaturkombination zur Begleichung des Portos, abgebildet in Jerger - Mischfrankaturen auf S. 144. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = Lp.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 442.
    Starting bid : 2,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7053 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 19+26+LV44
    1 / 1
    Tirol, 3 Kr. hellgrün, zwei Einzelstücke als extrem seltene Mischfrankatur verschiedener Ausgaben und Währungen mit 1864 5 Kr. rosa gez. 9½ und Lombardei-Venetien 1864 10 Soldi blau gez 9½, alle vier Marken vorab vollzähnig und einwandfrei (5 Kr. links oben runde Ecke und diagonale Quetschfalte, ohne Bedeutung bei einem derartigen Stück), je zartklar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "NIEDERDORF 27 /11" (Müller 1920d) mit nebengesetztem "P.D." auf Faltbrief nach Venedig mit rücks. Transit Belluno und Ankunftsstp. "VENEZIA 29 NOV 67 7 M". Eine äusserst seltene dreifärbige Währungs- und Ausgabenmischfrankatur, eine attraktive unikale Frankatur zur Begleichung des 21 Kr. - Italienportos auf naturbelassenem Prachtbrief, für eine ganz grosse Sammlung Ausstellungssammlung, ein literaturbekanntes Stück, abgebildet in Jerger - Mischfrankaturen auf S. 210. Signiert Colla; Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RRR / Sassone nicht gelistet.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 595.
    Starting bid : 15,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7054 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 20a+22a+28a
    1 / 1
    Wien, 5 Kr. rot und 15 Kr. hellblau als seltene Ausgaben-Mischfrankatur mit 1863 15 Kr. hellbraun gez. 14 (links unten bildseitig dünn, ohne grosse Bedeutung), je klar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "WIEN 6 / 8, 11.F." mit nebengesetztem rotem "P.D." und rotem französischem Grenzübergangsstempel "AUTR. STRASBOURG 8 AOUT 63" auf Umschlag (obere Klappe fehlt) nach Paris, rücks. mit Teilabschlag eines Ankunftsstempels. Der Tarif lässt sich nicht erklären, ein attraktives Prachtstück, eine interessante literaturbekannte Mischfrankatur gleicher Wertstufen, aber verschiedener Farben, abgebildet in Jerger - Mischfrankaturen auf S. 146. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 3'000+.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 449.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7055 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 21a+28a
    1 / 1
    Wien, 10 Kr. braun als seltene Ausgaben-Mischfrankatur gleicher Farben mit 1863 15 Kr. hellbraun gez. 14, zwei vollzähnige, farb- und prägefrische Einzelstücke, zusammen klar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "WIEN 25 / 7, 6.A." mit nebengesetztem rotem "P.D." und rotem französischem Grenzübergangsstempel "AUTR. AMB. STRASBOURG 27 JUIL. 63" auf Umschlag nach Dieppe, rücks. Transit Paris und Ankunftsstp. "DIEPPE 28 JUIL. 63". Ein attraktives Prachtstück, eine interessante literaturbekannte Mischfrankatur gleicher Farben, aber unterschiedlicher Wertstufen, und somit ein schönes Pendant zum vorherigen Los, abgebildet in Jerger - Mischfrankaturen auf S. 140. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 2'000.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 450.
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7056 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : U7A
    1 / 1
    Steiermark, Ganzsachenumschlag im Kleinformat 30 Kr. dunkelviolett, klar entw. "BURGAU 23 / 4" mit rücks. Reko-Zusatzfrankatur 1861 10 Kr. braun nach Brünn mit nebenges. RECOM:", rücks. mit Ankunftsstp. "BRÜNN 24 4 II. EXP.". Der 30 Kreuzer-Umschlag stellt auch im Kleinformat eine Seltenheit ersten Ranges dar, Puschmann führt in seinem Beitrag 'Die Briefumschläge der Ausgaben 1861, 1863 und 1867 von Österreich' im Vindobona-Buch 2000 nur fünf derartige Umschläge auf. Ein erlesenes Prachtstück, Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = RRR.rnProvenienz: Sammlung Baron Alphonse de Rothschild, Mercury Stamp Company (Dez. 1953), Los 435; 208. Köhler-Auktion (1973), Los 340; Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila-Auktion (Mai 2005), Los 226.
    Starting bid : 7,500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7057 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : GAA4
    1 / 1
    Böhmen, Ganzsachensachenausschnitt 15 Kr. dunkelblau, farbintensiv und rundum breitrandig rechteckig geschnitten, klar und übergehend entw. "PARDUBITZ 21 / 3" auf Faltbrief nach Wien mit rücks. Transit "PARDUBITZ Bahnhof 21 /3" und Ankunftsstp. vom Folgetag. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 1'850.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 463.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7058 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 24
    Böhmen, 2 Kr. gelb gez. 14, vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch, klar und übergehend entw. mit Einkreisstp. "KREIBITZ 19 / 9" (1863) auf Drucksachen-Faltbrief nach Stokerau, rücks. Transit Wien und Ankunftsstp. "BAHNHOF STOKERAU 20 / 9". Attraktiv, signiert Ferchenbauer Ferchenbauer = € 300.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 477.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7059 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 30
    Küstenland, 2 Kr. gelb gez. 9½, vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch (nach oben dezentriert), zart und übergehend entw. mit Einkreisstp. "TRIEST 23 / 10 B.H." (1866) auf attraktiver violettem Drucksachen-Faltbrief nach Klagenfurt, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 298, signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 464.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7060 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 30+31
    1 / 1
    Mähren, 2 Kr. gelb und 3 Kr. hellgrün, beide gez. 9½, vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch, gestochen klar, kontrastreich, dekorativ und übergehend entw. mit extrem seltenem violettem Einkreisstp. "BLANSKO 28 / 9" (1867; Müller 241b, nur in Blau gelistet) auf vollständigem Faltbrief nach Brünn, rücks. mit Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein erlesenes Prachtstück, Attest Ferchenbauer (2003).rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 477.
    Starting bid : 400 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7061 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 30a+31a+33a
    1 / 1
    Wien, 2 Kr. gelb, 3 Kr. hellgrün und 10 Kr. dunkelblau, ein zweites Stück rückseitig als Rekoporto, diese beim Öffnen waagrecht zerissen, alle gez. 9½, die vorderseitigen Marken vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch, sauber und übergehend entw. mit seltenem rotem Einkreisstp. "RECOMMANDIRT WIEN 17 / 1 1865" auf Faltbrief nach Pest, rücks. mit zweizeiligem Langstp. "PEST / 18. JAN.". Ein bildseitiges Prachtstück, abgebildet und beschrieben in Jerger - Allgemeine und besondere Frankaturen auf S. 188. Attest Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 4'500.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila-Auktion (Mai 2004), Los 577.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7062 Austria

    1 / 3
    Catalogue# : 32
    Kärnten, 5 Kr. dunkelkarminrosa gez. 9½, vollzähnig, farbintensiv und prägefrisch, klar, kontrastreich und übergehend entw. mit blauem Einkreisstp. "UNTERBERGEN 6 / 11 1866" auf Faltbrief nach Strassburg in Kärnten, rücks. mit Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Signiert Ferchenbauer.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 362.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7063 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : 37/I
    Niederösterreich, 5 Kr. rosa Type I, vollzähnig (getönt), zart und übergehend entw. mit zweizeiligem Langstp. der Bahnpost "K.K. FAHRENDES POSTAMT / WIEN SALZBURG No 12" (Klein 6673a = 140 Punkte) auf Umschlag (Patina) mit handschr. Vermerk "Loosdorf" nach Gmunden, rücks. mit Ankunftsstp. "GMUNDEN 25 / 2 69 8-9 Früh". rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1260.
    Starting bid : 75 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7064 Austria

    1 / 2
    Catalogue# : P18

    Böhmen, 2 Kr. gelb Ganzsachen-Korrespondenzkarte, klar und übergehend entw. mit Rahmenstp. der sächsischen Bahnlinie "WARNSDORF ZITTAU 9 9 74 Z III" (Klein 7681c, ohne Punktebewertung), versandt nach Reichenberg in Böhmen. Interessante Aufgabe der Karte in Warnsdorf auf der böhmischen Seite der österreichisch-deutschen Grenze, Transport mit sächsischer Eisenbahn nach Zittau und von dort wieder zurück nach Reichenberg in Böhmen.rnProvenienz: Sammlung Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila-Auktion (Nov. 2003), Los 1292.

    Info: Klein 7681c und nicht wie im gedruckten Katalog beschrieben als Klein Nr. 7681b

    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7065 Austria

    Wien, 1890 2 Kr. braun im Rahmenmuster als Wertzeichen auf einer Gedenkpostkarte zum 25. Jubiläum der Erfindung der Correspondenz-Karte durch Emanuel Hermann mit rücks. Bild und Autographen von Hermann, Zusatzfrankatur mit 1890 10 Kr. mattultramarin & schwarz, zartklar und übergehend entw. "WIEN 19/1 117 23.7.94" mit korrespondierendem Einschreibezettel, versandt nach Salzburg, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. 
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7066 Austrian Levant

    1 / 3
    Catalogue# : V14
    1 / 1
    Turkey 1869 (July 3): Printed matter entire from Constantinople to Trieste, franked by 1863 2 soldi dark-yellow in a horizontal pair, a fresh and fine multiple with vivid colour, well embossed and centered, tied by crisp "CONSTANTINOPEL 3 / 7" cds of the Austrian consular PO (Tchilinghirian fig. 385), reverse with oval "TRIEST 9 / 7, IV. E." arrival datestamp. A delightful and rare franking paying the printed matter rate to Western Europe, a superb item. Signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004) Ferchenbauer = € 2'000.rnProvenance: 42. Corinphila auction (Jan. 1955), lot 3173; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila auction (May 2004), lot 730.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7067 Austrian Levant

    1 / 3
    Catalogue# : 4/I
    Greece 1869 (Aug. 9): Lettersheet from Cavalla to Trieste, franked by 1867 10 soldi blue coarse whiskers, a fresh and fine multiple, tied by "CAVALLA / 9 8" cds (Tchilinghirian fig. 633) in blue with unusual date slug showing day and month below the dividing bar, front with '10' kreuzer due on delivery, reverse with oval "TRIEST 19 / 8" arrival datestamp. A fine and fresh item, signed Colla and Ferchenbauer.rnProvenance: Mercury stamp auction (Nov. 1948); Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila auction (May 2004), lot 727.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7068 Hungary

    1 / 2
    Catalogue# : 2
    1 / 1
    1871 (Dec. 27): Local lettersheet within Kolozsvar, franked by 1871 3 kr. lithographed, a fresh stamp with vibrant colour centred to right, tied by "KOLOZSVAR 27 / 12 71" (Gudlin 20 points) cds. An appealing item and fine example of this scarce rate. Cert. Ferchenbauer (2004).rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila auction (May 2005), lot 269.
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7069 Hungary

    1 / 2
    Catalogue# : 5a
    1 / 1
    1871 (July 15): Registered lettersheet from Miskolcz to Brasso/Brasov in Transsylvania, franked by fine vertical mixed transfer pair of  the 1871 Lithographed 15 kr. brown with upper stamp Type V and lower stamp Type IV, tied by "MISKOLCZ 15 / 7 / 71" cds (Gudlin 20 points) in black, AJANLOTT registration handstamp alongside, reverse with "BRASSO 19 / 7 71" arrival cds. This combination of Type IV and Type V only occurs once on each sheet of 100 and is, in all probability unique on letter. Cert. Ferchenbauer (2004).rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila auction (May 2005), lot 277.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7070 Hungary

    1 / 3
    /
    Catalogue# : 10a
    1 / 1
    1871 (Sept. 30): Registered lettersheet from Szentes to Pest, franked by pair and block of four of the 1871 Engraved 5 kr. carmine, tied by "SZENTES 30 / 9 / 71" cds's (Gudlin 50 points) in black, "AJANLOTT Sz" registration handstamp alongside, reverse with "PEST 1 / 10" arrival cds. A delightful and rare item, cert. Ferchenbauer (2004).rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila auction (May 2005), lot 297.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7071 Hungary

    1 / 3
    Catalogue# : 13+17
    1 / 1
    1875 (July 1): 1874 issue 5 kr. black Money Order form from Budapest to Szeged for 1'000 forint, franked in addition by extraordinary usage of two examples of 1871 Engraved 25 kr. red violet and single October 1874 5 kr. rose, tied by "BUDAPEST FÖPOSTA UTALV. PENZTAR 75 JUL. 1" cds's in black, reverse with "PENZ. UTALVANY SZEGED 2 / 6 75" arrival cds. Central bend to form as usual but a very rare franking, cert. Ferchenbauer (2004).rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila auction (May 2005), lot 323.
    Starting bid : 2,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7072 Lombardy-Venetia

    1857 (Sept. 15): Entire letter from Udine to Klagenfurt, franked by 1850 Carta a mano 5 c. arancio carico, fresh colour and good to large margins all round with partial St. Andrew's Cross at right (2-3 mm), tied by two line "UDINE / 15 SET." datestamp, reverse with Klagenfurt (16 / 9) arrival cds. A fine printed matter item, signed Colla and Ferchenbauer Sassone = € 2'750 / Ferchenbauer = € 1'250+.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1053.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7073 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1858 (Sept. 4): Lettersheet from Lonigo to Vicenza, franked by 1850 Carta a mano 5 c. arancio carico in a horizontal strip of three, a fresh multiple with large margins all round, tied by three ring "LONIGO 4 / 9" cds, reverse with Vicenza arrival cds from the same day and '2' distribution handstamp. An appealing multiple to pay the first rayon rate on a fresh cover, signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004) Sassone = € 3'000+ / Ferchenbauer = € 2'575.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1064.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7074 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1850: Lettersheet from Venice to Milano, franked by Carta a mano 5 c. arancio carico, horizontal pair and a single in combination with Carta a mano 15 c. rosso vermiglio, a vertical pair with mixed types IIb + IIa, five fresh and fine stamps with large margins all round, each tied by two line "VENEZIA / 19 LUGo." datestamp, reverse with Klagenfurt (21 / 7) arrival cds and distribution handstamp in red. An exceptional item to pay the 45 c. third rayon rate, for an advanced collection, signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004) Sassone = € 35'000+ / Ferchenbauer = € 9'000 & € 1'000 for the mixed types.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1085.
    Starting bid : 2,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7075 Lombardy-Venetia

    1850: Envelope from Como to Milano, franked by Carta a mano 15 c. red type III, an upper left corner marginal example (4 x 9 mm) with fresh colour and good to large margins all round, tied by "COMO 17 / 11" cds, reverse with Milano arrival cds of the same day, with distribution handstamp in black alongside. A fine item.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7076 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1850: Ladies Envelope with honorific address and nobility wax seal from Firenze to Korompa, Hungary, franked by Carta a mano 45 c. light blue type I, fresh colour and good margins on three sides, shaved at base, tied twice by "F. POST. II" Fieldpost handstamp (Sassone R3 = € 37'500 / Müller 322a = 680 points), reverse with "MANTOVA 19. GIU." transit and "TIRNAU 24 / 6" arrival cds in blue. An extremely rare usage of this Fieldpost cancellation during the Austrian occupation of the Italian States in the years 1849-1854. Receiver is Comtesse Henrietta de Chotek-Brunsvik (1789-1857) at her residency in Korompa in Upper Hungary, nowadays Slovakia. Signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004).rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila Auction (May 2005), lot 382.
    Starting bid : 3,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7077 Lombardy-Venetia

    1854: Carta a macchina 15 c. rosso vermiglio type III, a splendid lower right sheet marginal example (6 x 7 mm) with fresh colour and large margins all round, showing a pin point in the right margin, cancelled by "CASTELFRANCO 7 / 1" cds. An appealing item.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1297.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7078 Lombardy-Venetia

    1 / 2
    1857 (Sept. 26): Ladies decorative envelope from Lecco to Vercelli, franked by 1854 Carta a macchina 15 c. red type III, fresh colour and good to large margins all round, tied by cursive "Lecco / 26 SET." datestamp, NOVARA transit in black, "A.1" Sardinian postal treaty handstamp for an item coming from the first Austrian rayon in red and "BOLLO INSUFFICIENTE" in oval in red alongside, reverse with Novara (27 SET) transit and Vercelli (27 SET) arrival cds. The cover was underpaid for a cover from the first Austrian to the first Sardinian rayon and was therefore taxed as totally unpaid, a due of '2½' (decimes) was noted in manuscript on front and had to be paid upon delivery. An extremely attractive item with an interesting postal history, certs. Sorani (2002) and Babor (2002).rnProvenance: Ghiglione Auction (Dec. 2001), lot 78.
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7079 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1857 (March 2): Envelope from Padova to Torino franked by Carta a macchina 15 c. rosa vermiglio type III in a horizontal strip of five, a splendid multiple with fresh colour and large margins all round, each stamp tied by "PADOVA 2 / 3" cds, "P.D." in red alongside, reverse with Torino arrival cds (4 MARZ. 57). An attractive cover from the third Austrian to the second Sardinian Rayon with 45 c. for Austria and 30 c. for Sardinia using the postal treaty of January 1854, signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004) Sassone = € 5'000 / Ferchenbauer = € 4'250.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1306.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7080 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    Croce di S. Andrea 1852 (Apr. 17): Carta a mano 5 c. yellow ochre type I in a horizontal strip of three with complete St. Andrew's Cross at right of the stamp with fresh colour and large margins all round, cancelled by two strikes of two line "PADOVA / 17 APRe" datestamp on small entire letter to Venice, reverse with Venezia (18 APR.) arrival datestamp. The two left stamps show a thin on reverse just mentioned for accuracy, without any importance for this item presenting the only 5 c. with St. Andrew's Crosses on cover.rnOnly four combinations of 5 c. definitives with complete St. Andrew's Crosses had been known in the past including two single stamps with one Cross attached at base and at right, respectively from the collection of Alphonse de Rothschild, a strip of three with two Crosses attached at right ex Ferrari and Caspary and the item offered here ex Rivolta and Mondolfo being the only 5 c. with complete St. Andrew's Crosses on cover. A unique and extremely desirable cover for a connoisseur's collection of Lombardo-Veneto or the Old Italian States.rnDescribed in the census of Dr. Jerger in 'Allgemeine und besondere Frankaturen' (1983) and the one of Greg Todd (2004), illustrated in 'Il Risorgimento Italiano ...' by Unione Filatelica Lombardia (1992) on page 99.rnSigned Enzo Diena, Renato Mondolfo and Giorgio Colla; group cert. Matl & Ferchenbauer (2004) Sassone = € 525'000 / Ferchenbauer = LP.rnProvenance: Collection Wührer, Brescia; Collection Dr. Achille Rivolta (1970); Collection Renato Mondolfo (1980), shown at WIPA 1981; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger.
    Starting bid : 100,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7081 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    Croce di S. Andrea 1853 (Feb. 1): Carta a mano 15 c. red type III showing variety in 'CE' of 'CENTES.' with complete St. Andrew's Cross at base of the stamp from the bottom left sheet margin (6 x 4 mm), part of the next St. Andrew's Cross at right, vivid colour and good to large margins all round, tied by "BRESIA 1 / 2" cds to lettersheet to Verolanova with arrival datestamp on reverse (2. FEB.). An impressive and desirable item.rnDescribed in the census of Dr. Jerger in 'Allgemeine und besondere Frankaturen' (1983) and the one of Greg Todd (2004).rnSigned Giulio Bolaffi, Alfredo Fiecci, Enzo Diena and Giorgio Colla; group cert. Ferchenbauer & Matl (2004) Sassone = € 225'000 / Ferchenbauer = € 90'000.rnProvenance: Collection Renato Mondolfo (1980), shown at WIPA 1981; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger.
    Starting bid : 20,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7082 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    Croce di S. Andrea 1850: Carta a mano 30 c. brown type II, complete St. Andrew's Cross at base of the stamp, vivid colour and good to large margins all round, cancelled by two line "BADIA 2 LUG." datestamp. An appealing example of this rare combination presenting one out of seven known St. Andrew's Crosses with 30 c. brown. A desirable item for a connoisseur's collection of Lombardo-Veneto or the Old Italian States.rnDescribed in the census of Dr. Jerger in 'Allgemeine und besondere Frankaturen' (1983) and the one of Greg Todd (2004).rnSigned  Emilio & Enzo Diena, Giulio Bolaffi and and Giorgio Colla; group cert. Ferchenbauer & Matl (2004) Sassone = € 375'000 / Ferchenbauer = € 120'000.rnProvenance: Robson Lowe (1961), lot 101; Collection Renato Mondolfo (1980), shown at WIPA 1981; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger.
    Starting bid : 30,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7083 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    Croce di S. Andrea: 1854 Carta a macchina 15 c. red type III in a vert. strip of three from the lower left sheet corner with complete St. Andrew's Cross at base and broad sheet margins at base (10 mm) and left (9 mm), fresh colour, each stamp cancelled "PADOVA 9/1" cds. A beauty of this rare and desirable combination, described and displayed in the census of Dr. Jerger in 'Allgemeine und besondere Frankaturen' (1983) and the one of Greg Todd (2004).rnSigned Colla; group cert. Ferchenbauer & Matl (2004) Ferchenbauer = € 22'500+/Sassone = € 60'000+.rnProvenance: Collection Rudolf Friedl, X. Auction of K.K. Versteigerungsamt Dorotheum (May 1917), lot 1047; Collection Renato Mondolfo (1980), shown at WIPA 1981; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger.
    Starting bid : 6,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7084 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    Imitazioni di Milano 1858 (June 15): Entire letter from Milano to Artogne, franked by two magnificent examples of 15 c. rosso vermiglio type I, the Milano stamp imitations made to defraud the postal services, of vivid colour and with large to enormous margins all round, tied by two strikes of "MILANO 15 / 6" cds, reverse with Corna (16 / 6) arrival cds. The sender seemed to have used these falsifications for months as other covers from him are known (photocopy attached). Very attractive and late usage, a rare item as only few multiple frankings of the Milano imitations are known, for an advanced collection, signed E. Müller, E. Diena and Colla; Ferchenbauer (2004) Sassone unpriced / Ferchenbauer = € 24'000.rnProvenance: Collection Felix Brunner (May 1947), lot 1268; Collection Arthur Linz, Mercury Stamp Auctions (Nov. 1961), lot 1489; Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila Auction (May 2005), lot 366.
    Starting bid : 5,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7085 Lombardy-Venetia

    Francobolli per giornali 1855: (3 c.) dark-blue type III, fresh colour and good to large margins all round with parts of the neighbouring stamp at left, tied by cursive "UDINE / 8. LUG:" datestamp to wrapper, sent within Udine. Attractive item, signed Colla and Ferchenbauer; Sassone = € 1'000 / Ferchenbauer 6, Type IIIb = € 300.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1463.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7086 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1859 (June 6): Entire letter from Longarone to Pordenone, franked by 2 soldi yellow and 3 soldi black, both in type I, each example with fresh colour, good perforation and well embossed, tied by "LONGARONE 6 / 6" datestamp with vert. and horiz. lines, reverse with arrival datestamp (8. GIU.). Patriotic franking on attractive item, signed Colla; cert. Ferchenbauer (2004) Sassone = € 4'500 / Ferchenbauer = € 2'600.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1341.
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7087 Lombardy-Venetia

    1859 (Dec. 14): Postal receipt from Ceneda, franked by 5 soldi red type I, fresh colour, good perforation and well embossed, tied by "CENEDA 14 / 12" datestamp with vert. and horiz. lines as well as one line CENEDA handstamp (Sassone R1 = € 18'500). Some file folds, but an extremely rare cancellation, signed Colla and Ferchenbauer.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 138. Corinphila Auction (Nov. 2003), lot 1437.
    Starting bid : 750 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7088 Lombardy-Venetia

    1 / 1
    1864 (May 3): Lettersheet from Mantova to Trento, franked by stationery envelope cutout 10 soldi brown, cut in rectangular shape with fresh colour and good margins, tied by "MANTOVA 3 / 5" cds, reverse with "TRIENT 4 / 5" arrival cds. A rare usage, cert. Ferchenbauer (2004) Sassone = € 6'500 / Ferchenbauer = € 5'250.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 144. Corinphila Auction (May 2005), lot 411.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7089 Lombardy-Venetia

    1862 (May 28): Entire letter from Ceneda to Longarone, franked by 2 soldi yellow and 3 soldi green, both perf. 14 with fresh colour, good perforation and well embossed, tied by "CENEDA 28 / 5" datestamp with vert. and horiz. lines, reverse with arrival datestamp of the following day. Appealing cover, signed Colla and Ferchenbauer Sassone = € 1'400 / Ferchenbauer = € 1'200.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1432.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7090 Lombardy-Venetia

    1866 (Jan. 22): Entire letter from Vicenza to Ravenna, franked by horizontal pair of 3 soldi green and two examples of 5 soldi dark-rose, both perf. 9½ with fresh colour, good perforation and well embossed, tied by "VICENZA 22 / 1" cds's, "P.D." alongside, reverse with Italian TPO and Brescia transit as well as Ravenna arrival datestamp of the following day. Appealing cover, signed Colla and Ferchenbauer.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1449.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7091 Lombardy-Venetia

    1865 (Jan. 14): Lettersheet from Venice to Milano, franked by vertical pair of 3 soldi green and 10 soldi blue, both perf. 9½ with fresh colour, good perforation and well embossed, tied by "VENEZIA 14 / 1" cds's, "P.D." in red alongside, reverse with Milano arrival datestamp of the following day. Appealing cover, signed Colla and Ferchenbauer.rnProvenance: Collection Dr. Anton & Elisabeth Jerger, 140. Corinphila Auction (May 2004), lot 1451.
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF
Sort list :