tradition and experience in classic philately since 1919

Bidsheet

You have not added any lots to your basket so far.

Searchresults (345)

download as PDF Edit / save search
Sort list :
  • Lot# : 8369 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1852: Berner  Farben- und Druckprobe 10 Rp. gelborange ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 23.2.3), farbfr. und weissrandig von der Bogenecke links oben, ohne Gummierung, eine Farbprobe zur Bestimmung der ursprünglich für den 15 Rappen-Wert vorgesehenen Orange-Nuance. Befund Renggli (2000).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 300.00 CHF

    Lot# : 8370 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. rotbraun, farbfr. und allseits weiss- bis überrandige mit Teilen der Nachbarmarke unten und Bogenrand oben, fein ausgeprägt, sauber entw. mit eidg. Raute. Attest Hunziker (1967) SBK = CHF 2'250.
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 550.00 CHF

    Lot# : 8371 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau, farbfr. und weiss- bis überrandig mit Teilen der oberen und unteren Nachbarmarken sowie Bogenrand links, zart entw. mit blauer eidg. Raute. Attest Hermann (2022) SH 23A1 / SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 550.00 CHF

    Lot# : 8372 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis vorab weissrandiges Prachtstück mit breitem Bogenrand oben, fein ausgeprägtes Relief, zart entw. mit schwarzer eidg. Raute. Attraktiv, signiert von der Weid; Attest Marchand (1994) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 600.00 CHF

    Lot# : 8373 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellpreussischblau im waagrechten Paar, farbfr. und kurz voll- bis meist weissrandig, klar, zentrisch und voll aufgesetzt entw. mit dem schwarzem Schreibschriftstp. Wattenwyl. Attraktiv und selten, signiert Moser, Attest Hermann (2008) SH 23 A1/SBK = CHF 3'000.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 1,500.00 CHF

    Lot# : 8374 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau im waagrechten Viererstreifen, eine farbfr. und voll- bis meist weissrandige Ausnahmeeinheit mit Bogenrand links (minime Tönung im oberen Rand, ohne Bedeutung), zart und voll aufgesetzt entw. mit zwei Abschlägen der eidg. Raute. Die grösste bekannte gestempelte Einheit dieser gesuchten Marke in ansprechender Erhaltung, im Strubelhandbuch nicht erwähnt, da ein Neufund, signiert von der Weid, Attest Hermann (2021) SH 23 A1.
    Starting bid : 1,500.00 CHF
    Hammer price : 4,200.00 CHF

    Lot# : 8375 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. bräunlichrot aus der zweiten Münchner Druckperiode in Kombination mit 5 Rp. gelbbraun aus der dritten Münchner Druckperiode, zwei farbfr. und allseits weissrandige Einzelwerte, beide fein ausgeprägt, zus. klar und zentr. entw. mit Luzerner Raute mit nebenges. achteckig gefasstem "LUZERN 14 JUNI 55" auf eingeschriebenem Faltbrief mit charakteristischem Luzerner Einschreibe-Kringel, gerichtet nach Dagmersellen. Ein frischer und ansprechender Brief im zweiten Briefkreis mit Portoverdoppelung für das Einschreiben. Signiert Moser; Attest Hermann (2022) SH 24A2+22A3 / SBK = CHF 3'200.
    Starting bid : 800.00 CHF
    Hammer price : 1,700.00 CHF

    Lot# : 8376 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellgelbgrün, farbfr. und allseits weissrandig, fein ausgeprägt, zart entw. mit eidg. Raute. Attest Rellstab (1977) SBK = CHF 1'700.
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 380.00 CHF

    Lot# : 8377 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und dreiseitig weiss- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke, oben gerissen (links etwas berührt), klar und übergehend entw. mit Zweikreiser "WALKRINGEN 6 APR 55", nochmals klar nebengesetzt auf Faltbrief nach Lützelflüh, rücks. blauer Transit GOLDBACH vom gleichen Tag. Attest Trüssel (1988).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 180.00 CHF

    Lot# : 8378 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. hellbraun und 10 Rp. blau (minime Gummibräunung links oben), zwei farbfr. und vorab weissrandige Einzelwerte, beide oben kurz an die Randlinie geschnitten, zus. ideal klar und zentrisch gesetzt entw. mit einem Abschlag des seltenen Zweizeilers "DÉPt / DES MOULINS" (AW 2254), von der Unterlage leicht auf die 10 Rp. - Marke übergehend auch mit sehr zartem Zweikreiser von BULLE. Ein ansprechendes Briefstück, Attest Hermann (2005).
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 750.00 CHF

    Lot# : 8379 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun im senkrechten Paar mit Bogenrand rechts, 10 Rp. hellblau, farbfr. und vorab weissrandige Werte, im Voraus je klar handschriftlich entw. mit schwarzem "PP" mit nebenges. Stabstp. NEUENKIRCH auf eingeschriebenem Nachnahme - Faltbrief, inwendig datiert "25 Wymonat (Oktober) 1854", gerichtet nach Menznau, rücks. Transitstp. "LUZERN 27 .. .." in Blau. Eine seltene und attraktive Vorausentwertung im Kanton Luzern, der Versender zog mit der Nachahme die Gebühren von 5 Rappen für den Lokalbrief und 5 Rappen Einschreibezuschlag ein. Attest Hunziker (1962).rnReferenz: Abgebildet im Strubel - Handbuch auf S. 518.
    Starting bid : 800.00 CHF
    Hammer price : 2,600.00 CHF

    Lot# : 8380 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. hellsiena und 15 Rp. hellbräunlichkarmin (rechts oben berührt), zwei farbfr. meist weissrandige Einzelwerte, fein ausgeprägt, ehemals auf Brief zusammen verwendet und zusammen zentrisch entw. mit einem Abschlag eines blauen "P.D." vom X. Postkreis (AW 358), auf Unterlage zusammen mit Falz montiert. Eine ansprechende Kombination, die Nuance hellbräunlichkarmin ist selten, Attest Hermann (2017) SH 22 A3b + 24 A3d SBK = CHF 1'000.
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 320.00 CHF

    Lot# : 8381 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau im waagrechten Dreierstreifen, farbfr. und allseits weissrandige Einheit mit Bogenrand oben, klar entw. mit zwei Abschlägen einer eidg. Raute, Attest von der Weid (1991) SBK = CHF 800.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 460.00 CHF

    Lot# : 8382 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau im waagrechten Dreierstreifen, farbfr. und allseits weissrandige Einheit mit Bogenrand oben (linke Marke mit senkr. Bugspur), zunächst zart entw. mit blauer eidg. Raute, danach nochmals je klar entw. mit Luzerner Raute. Interessante Kombination, signiert Kimmel SBK = CHF 800.
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 200.00 CHF

    Lot# : 8383 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und vorab weissrandig (rechts unten kurz berührt), klar und übergehend entw. mit recht seltenem zweifach gefasstem CHARGÉE (AW 709) mit nebenges. gefasstem "AARAU / 13. 6. 55" auf eingeschriebenem vollständigen Faltbrief der Gerichtskanzlei Aarau nach Oberentfelden. Brief im ersten Kreis mit Verdoppelung durch das Einschreiben, Befund Marchand (2015).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 280.00 CHF

    Lot# : 8384 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. dunkelpreussischblau, zwei farbfr. und weiss- bis überrrandige Einzelwerte, je mit Bogenrand oben resp. rechts, leicht übergehend entw. mit vier roten Tintenstrichen mit nebenges. Stabstp. LITTAU auf vollständigen eingeschriebenem Nachnahme-Faltbrief nach Gelfingen, vorders. mit dem charakteristischen Luzerner Einschreibe-Kringel, rücks. mit blauem Transitstp. "LUZERN 4 OCT 54". Brief im zweiten Briefkreis mit Portoverdoppelung für das Einschreiben, die 10 Rappen für die Nachnahme wurden vom Empfänger eingezogen und dem Nachnahmebetrag hinzugerechnet. Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 240.00 CHF

    Lot# : 8385 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau im senkrechten Paar, farbfr. und allseits weissrandige Einheit mit Bogenrand oben (abgenommen und nach unten versetzt zurück geklebt), leicht übergehend entw. mit zwei Abschlägen der eidg. Raute mit nebenges. rotem "St. GALLEN 22 FEB. 1856 NACHMITTAG" auf Nachnahme-Streifband nach Walenstadt. Drucksache im dritten Briefkreis bis vier Loth mit 10 Rappen für die Nachnahme. Signiert Nussbaum.
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 100.00 CHF

    Lot# : 8386 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, ein Einzelwert und ein senkrechtes Paar, farbfr. und voll- bis weissrrandig, übergehend entw. mit blauen eidg. Rauten, ein blauer Zierzweikreisstp. "SURSEE 27 APRIL 1855" auch auf eine Marke übergehend, auf vollständigen eingeschriebenem Nachnahme-Faltbrief nach Römerswil, vorders. mit dem charakteristischen Luzerner Einschreibe-Kringel, rücks. mit Transitstp. "LUZERN 18 APR ..". Brief im zweiten Briefkreis mit Portoverdoppelung für das Einschreiben und 10 Rappen für die Nachnahme, die rechts oben zunächst vermerkten 20 Rappen hätten der Fahrposttaxe entsprochen. Attest Rellstab (1986) SBK = CHF 1'000.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 600.00 CHF

    Lot# : 8387 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau, eine ganze Marke (oben teils leicht berührt) in Kombination mit der linken unteren Hälfte einer diagonal halbierten Marke (7 mm langer Einschnitt links unten), farbfr. und vorab voll- bis weissrandige Stücke, zus. ideal klar und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. blauem Fingerhutstp. "WEINFELDEN 29 MARS 55" auf Nachnahme-Streifband nach Langdorf mit rücks. Ankunftsstp. FRAUENFELD vom Folgetag. Zur ursprünglichen Nachnahme-Summe von "2,65" Franken wurden 10 Rappen "für das "Porto nach Weinfelden" hinzugezählt, da der Empfänger sich offensichtlich dort befand. Signiert Fulpius; Attest Hermann (2011) SBK = CHF 10'000.rnBemerkung: Von Weinfelden ist vom gleichen Tag ein weiteres Streifband mit der identischen Halbierung bekannt. Es handelt sich dort aber nicht um die andere Hälfte der hier verwendeten Halbierung (siehe 150. Corinphila - Auktion (Dez. 2007), Los 560).rnReferenz: Abgebildet in Keller - Strubel-Halbierung als Nr. 3.3.20 aud S. 28, dort fälschlicherweise als Streifband nach Burgdorf beschrieben.rnProvenienz: Sammlung Landau, Christies (Mai 1987), Los 2102.
    Starting bid : 1,500.00 CHF
    Hammer price : 1,600.00 CHF

    Lot# : 8388 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rötlichkarmin, farbfr. und weiss- bis überrrandiges Prachtstück, unten mit Teil der Nachbarmarke, oben mit Bogenrand, ideal klar und zentrisch entw. mit Zierzweikreisstp. "RHEINECK 9 DEC. 54". Seltene Verwendung während des Rautenobligatoriums, Befund Rellstab (1979).
    Starting bid : 300.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8389 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rotkarmin im waagr. Paar, farbfr. und voll- bis überrrandige Einheit mit Teilen zweier Nachbarmarken unten (zur Kontrolle abgelöst und zurück geklebt), entw. mit fünf schwarzen Tintenstrichen mit nebenges. "LANGENTHAL 17 JAN 56" auf Briefstück. Späte Verwendung eines A-Strubels, Attest von der Weid (1985).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8390 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. hellkarmin, farbfr. und vorab voll- bis weissrandig, oben links leicht berührt, sauber entw. mit rotem Tintenzug auf hübschem vollständigem Faltbrief mit rotem handschr. Aufgabestp. "Parpan" bei Chur nach Rietberg, umadressiert nach Chur mit handschr. Taxvermerk '10' (Rp.) für die Nachsendung. Rückseitig Transitstp. THUSIS  und blauer gefasster Ankunftsstp. "CHUR 18 NOV. 54". Ein attraktiver und postgeschichtlich interessanter Beleg innerhalb von Graubünden. Attest Hermann (2007).rnBemerkung: Der Empfänger war der Bundesstatthalter Johann Anton Casparis (1808-1877). Er war Mitbesitzer des Schlosses und Landwirtschaftsbetriebs Rietberg bei Domleschg. Absender war ein Mitglied des grossen bündner Adelsgeschlechts der von Planta.rnReferenz: Abgebildet im Strubel-Handbuch auf S. 517.rnProvenienz: 190. Corinphila-Auktion (Mai (2014), Los 6678.
    Starting bid : 800.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8391 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, farbfr. Luxusstück und allseits regelmässig weissrandig, ideal, attraktiv und voll aufgesetzt entw. mit blauem PD des VII. Postkreises. Ein aussergewöhnlich dekoratives Stück, Attest Marchand (1991).
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 3,000.00 CHF

    Lot# : 8392 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    40 Rp. grünlicholiv, farbfr. und vorab weissrandig mit Bogenrand links (rechts unten kurz an die Randlinie geschnitten, Einriss rechts verklebt, im Attest nicht erwähnt), entw. mit klarer und auf Strubel recht seltener Initialraute von St. Gallen (AW 3592). Attest Eichele (2014).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 400.00 CHF

    Lot# : 8393 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grünlicholiv, dreiseitig breit- bis überrandig (unten berührt) und 10 Rp. blau im senkr. Paar mit breitem Bogenrand links, vorab breit- bis überrandig (rechts unten an die Randlinie geschnitten), alle farbfr., klar und übergehend entw. mit blauen Rauten mit nebenges. blauem "GENEVE 30 OCTO 54 12 M", rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 1 NOV 54 FERNEX" und rotem Transit London auf vollständigem Faltbrief eines Vaters an seinen Sohn in einem Pfarrhaus in Sheffield mit rücks. Ankunftsstp. (NO 2 1854). Schöne Frankatur aus dem ersten schweizerischen Rayon im Tarif vom Januar 1852. Signiert Pfenninger; Befund Marchand (2018) SBK = CHF 1'350.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 1,200.00 CHF

    Lot# : 8394 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. lebhaftgrünlicholiv im waagr. Paar zus. mit 5 Rp. hellorangebraun und 20 Rp. gelblichorange, farbfr. und guter Markenschnitt mit vorab vollen bis weissen Rändern ( 20 Rp. und 40 Rp.-Paar einseitig leicht touchiert, Marken abgelöst und minim versetzt zurück geklebt), je klar und übergehend entw. mit schwarzen Rauten mit nebenges. "BÜTSCHWYL 22 JUN 55" auf Faltbrief nach Konstantinopel mit rücks. Transitstp. Lichtensteig, Luzern und Semlin (Belgrad). Seltener Leitweg auf dem Landweg unter österreichischer Leitung, Tarif für den einfachgewichtigen Brief aus dem 2. schweizer Briefkreis. Atteste Lipp (1937), Hermann (2016) SH 26A2+22B2.I.a+25B1.II.b.
    Starting bid : 750.00 CHF
    Hammer price : 1,600.00 CHF

    Lot# : 8395 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit grüner eidg. Raute mit nebenges. Zweikreisstp. "WANGEN 31 MAI 55" in der gleichen grünen Nuance auf vollständigem Faltbrief nach Langenthal, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Eine seltene Entwertung, ein ansprechender Brief, Attest Rellstab (1986).
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 550.00 CHF

    Lot# : 8396 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun im waagrechten Paar, farbfr. und meist voll- bis weissrandig, ideal klar, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit zentrischer blauer eidg. Raute mit nebenges. Zierzweikreisstp. "WILLISAU 18 JUIL. 1856" in der gleichen Nuance auf vollständigem Faltbrief nach Beinwil am Hallwilersee, rücks. mit Transitstp. LUZERN vom Folgetag. Ein attraktiver Brief im zweiten Briefkreis SBK = CHF 1'100.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 440.00 CHF

    Lot# : 8397 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rötlichkarmin, farbfr. und allseits weissrandig von der Bogenecke rechts oben, gut geprägt, ideal klar, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem gefasstem PD mit nebenges. "MOUTIER 2 SEP 55" auf vollständigem Faltbrief nach Basel, rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Eine attraktive und seltene Entwertung mit PD während des Rautenobligatoriums, Attest Berra-Gautschy (1995).
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 420.00 CHF

    Lot# : 8398 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. lebhaftrötlichkarmin, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke und Bogenrand links, ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit grünlichblauer eidg. Raute mit nebenges. Fingerhutstp. "DÜRRMÜHLE 25 AVRIL 57" in der gleichen Nuance auf Faltbrief (obere Rückklappe fehlt) nach Verrières, rücks. mit Transit BIENNE und Ankunftsstp. (27. April). Eine seltene Entwertung, eine attraktive Verwendung im dritten Briefkreis, Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 240.00 CHF

    Lot# : 8399 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. mattlilarosa, farbfr. und allseits weissrandig mit breitem Bogen oben, deutlich geprägt, ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit schwarzer Genfer Raute mit nebenges. "GENEVE 18 MARS 56 4 S" auf Faltbrief nach Vevey, rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Attest Zumstein (1978).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 180.00 CHF

    Lot# : 8400 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. gelborange von der Bogenecke rechts oben und 5 Rp. gelbbraun (minime vorders. Rauhung rechts oben, ohne Bedeutung), zwei farbfr., gut ausgeprägte und allseits weissrandige Einzelwerte, zus. zart und zentrisch entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "PORRENTRUY 26 NOV 55", schwarzem "P.D.", franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 27 NOV 55 St. LOUIS" und Postvertragsstp. "7 / A.E.D.", diese beiden in Rot auf vollständigem Faltbrief im Grenzrayon nach Blotzheim im Elsass. Rückseitig Transitstp. BASEL und HUNINGUE (27. Jan.). Attraktive Frankatur aus dem ersten schweizerischen Rayon in ein angrenzendes französisches Department im Tarif vom Dezember 1854. Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 360.00 CHF

    Lot# : 8401 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, ideal klar und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. rotem Fingerhutstp. "RAFZ 28 FEV. 56" auf vollständigem Faltbrief nach Bülach. Ein süsses Briefchen, Befund Rellstab (1979).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 280.00 CHF

    Lot# : 8402 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun im Dreierstreifen mit der üblichen herstellungsbedingten Reliefbrüchigkeit, eine farbfr. und voll- bis überrandige Einheit mit Teilen dreier Nachbarmarken, gut ausgeprägt, klar und minim übergehend entw. mit eidg. Rauten mit nebenges. blauem "CHUR 17 APR 56 4 NACHM." auf vollständigem Faltbrief nach Reinach, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein ansprechendes Stück im dritten Briefkreis, signiert Moser SBK = CHF 700.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 280.00 CHF

    Lot# : 8403 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau, farbfr. und weiss- bis überrandiges Prachtstück mit Teilen der rechten Nachbarmarke, ideal klar und diagonal aufgesetzt entw. mit Teilabschlag des seltenen Zweizeilers "CHARGE / WINTERTHUR" (AW 2265). Attest J. P. Bach (2016).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 600.00 CHF

    Lot# : 8404 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. mattblau, farbfr. und voll- bis weissrandig, ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. ovalem Routenstp. "Rte DE PAYERNE" auf Briefstück (AW 874). Ansprechend und selten, Attest Nussbaum (1974).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 220.00 CHF

    Lot# : 8405 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. milchblau, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, zart und übergehend entw. mit schwarzer Punktraute von Bellelay (AW 121) mit nebenges. blauem "BELLELAY 11 DEC. 56" auf vollständigem Faltbrief des Weinhändlers Monnin mit inwendiger Darstellung der Abteikirche, gerichtet nach Courroux, rücks. mit Transitstp. von DELEMONT vom Folgetag. Eine Spätverwendung der Punktraute auf Strubel, signiert Moser; Attest Rellstab (1982).rnBemerkung: Louis Monnin war ein Weinhändler in Bellelay und bis zu seinem Tod im Jahr 1855 auch der dortige Posthalter. Er benutzte zur Entwertung der Rayons hauptsächlich zwei Stempel, zunächst einen viereckigen Punktstempel (AW 130), dann ab 1854 eine Punktraute (AW 121). Die Punktraute wurde offensichtlich auch noch nach Monnins Tod weiterverwendet.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 1,000.00 CHF

    Lot# : 8406 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellblau, farbfr. und voll- bis meist weissrandig (kl. Aufklebefalte rechts unten), zart und übergehend entw. "CHUR 2 JAN 59 NACHMITTAG", mit nebenges. Stabstp. ANDEER auf amtlichem Nachnahme-Faltbrief nach Laax. Aufgrund seines amtlichen Charakters portofrei, nur der Nachnahme-Zuschlag von 10 Rappen war zu zahlen. Befund Rellstab (2007).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 420.00 CHF

    Lot# : 8407 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellgrün, sieben voll- bis meist weissrandige Einzelwerte und 20 Rp. orangegelb, ebenfalls ein voll- bis weissrandiges Stück, alle acht Werte farbfr. und gut ausgeprägt, (zwei senkr. Registraturbüge, den 2. und 6.40 Rappen-Wert sowie den 20 Rappen-Wert treffen) jede Marke klar und übergehend entw. mit neunliniger Raute von Biel (AW 52), mit nebenges. einfach gefasstem "BIENNE 1856 JUIN 22 M", gefasstem PD und CHARGÉ auf eingeschriebenem Faltbrief mit einem Gewicht von '2½' (Loth) nach Kierspe bei Elberfeld in Rheinpreussen. Rückseitig Transit BASEL, preussischer Bahnpoststp. "WARBURG - DÜSSELDORF" und Ausgabestp. vom 25. Juni. Eine sensationelle Massenfrankatur aus dem zweiten schweizer Rayon in den dritten Briefkreis des Postvereins, für einen dreifachgewichtigen Brief waren somit '27' (Kreuzer) an den Postverein weiterzugeben, die mit Rötel auf der Rückseite vermerkt wurden. Atteste Trüssel (1985), Hermann (2008).rnrnBemerkung: Nicht nur die Schönheit und Seltenheit der vorliegenden Massenfrankatur ist bemerkenswert, auch die Überfrankatur von sage und schreibe 130 Rappen, die dieser zugrunde liegt. Bei einem dreifachgewichtigen Brief wie diesem hätte der Absender dreimal 50 Rappen zahlen müssen zuzüglich einer fixen Einschreibegebühr von 20 Rappen, total also 170 Rappen. Der Postbeamte kalkulierte die Einschreibegebühr aber wie bei Inlandsbriefen oder bei Briefen nach Frankreich, nämlich als Portoverdoppelung. So wurden aus 150 Rappen Porto nun 300 Rappen Gesamtporto einschliesslich Einschreibegebühr.rnDer Brief stammt aus der bekannten Vollmann - Korrespondenz nach Kierspe, die sich durch eine ganze Reihe von 1 Franken - Einzelfrankaturen auszeichnet. Bei der Firma der Gebrüder Vollmann handelt es sich um ein Puddlings- und Stahlhammerwerk, so ist sie zumindest im "Handbuch der Leistungsfähigkeit der gesammten Industrie Deutschlands, Oesterreichs Elsass-Lothringens und der Schweiz" (1873 ) aufgeführt.rnrnReferenz: Abgebildet im Strubel - Handbuch auf S. 574.
    Starting bid : 4,000.00 CHF
    Hammer price : 12,000.00 CHF

    Lot# : 8408 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grünlicholiv mit Bogenrand unten (links leicht berührt) und 10 Rp. blau, farbfr. und vorab voll- bis meist weissrandige Einzelwerte, zart und minim übergehend entw. "CHAUX DE FONDS 17 AVRIL 59 10 M", mit nebenges."P.P." im Kreis auf Faltbrief nach Bologna, Kirchenstaat, rücks Transit GENEVE (18. April) und Ankunftsstp. BOLOGNA (23. April) und Rötelvermerk für den Anteil im Kirchenstaat, den der Empfänger zahlen musste. Attest Hermann (2008).rnBemerkung: Das vorderseitige Tintenkreuz ist nicht korrekt, da es volle Vorausfrankatur bedeutet. Ab Oktober 1858 konnte Post aus der gesamten Schweiz über den Landweg durch Sardinien bis zur Grenze des Kirchensaates für 55 Rp. vorfrankiert werden, beim Weg über Genova und das Meer bis Civita Vecchia waren nur 50 Rp. zu zahlen. Bei einem Zielort Bologna im Nordosten des Kirchenstaates bietet sich natürlich der Landweg an, der Brief ist somit eigentlich um fünf Rappen unterfrankiert, aber die postamtlichen Vermerke liessen ihn trotzdem nicht taxiert durchlaufen.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 440.00 CHF

    Lot# : 8409 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. gelbgrün, zwei Einzelwerte und 10 Rp. blau, drei farbfr. und vorab voll- bis überrandige Einzelwerte, je zart und übergehend entw. "LAUSANNE 20 FEV 60 5 SOIR" auf Faltbrief des Kantons Vaud an den schweizer Konsul in St. Petersburg, rücks. Transit BASEL (21. Feb), Kastenstp des badischen Bahnkurses und Ankunftsstp. von S. PETERBURG (16. Feb., julianischer Kalender). Brief bis zum Empfänger aus dem zweiten schweizer Postkreis über Preussen nach Russland bezahlt. Auf der Rückseite findet sich ein Rötelvermerk von "11 / 9" (Kreuzern) mit 11 Kr. für Russland und 9 Kr. für den Postverein, die von der Schweiz an Baden weitergegeben wurden, 20 Rappen verblieben bei der Schweiz. Attest Zumstein (1995).
    Starting bid : 800.00 CHF
    Hammer price : 2,400.00 CHF

    Lot# : 8410 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellgrün, 5 Rp. braun und 20 Rp. orange, drei farbfr. und vorab voll- bis überrandige Einzelwerte (jeder Wert einseitig beschnitten), je klar und übergehend entw. "ZÜRICH 8 MÄRZ 59 7½ NACHMITTAG" mit nebenges. "Franco" auf Faltbrief nach Amsterdam, rücks. Kastenstp des badischen Bahnkurses, Dreizeiler des preussischen Bahnkurses "DEUTZ - OBERHAUSEN" sowie zarter Ankunftsstp. von AMSTERDAM (12. März). Brief mit Dreifarbenfrankatur aus drei Druckperioden, bis zum Empfänger aus dem ersten schweizer Postkreis über Preussen in die Niederlande bezahlt. Auf der Rückseite findet sich ein Rötelvermerk von "9 / 7" (Kreuzern), mit 7 Kr. für die Niederlande und 9 Kr. für den Postverein, die von der Schweiz an Baden weitergegeben wurden. Atteste Berra-Gautschy (1997), Hermann (2008).rnReferenz: Abgebildet und diskutiert in Schäfer - Auslandsdestinationen auf S. 198.
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 1,200.00 CHF

    Lot# : 8411 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau, farbfr. und voll- bis weissrandig, sauber entw. mit schwarzen Tintenstrichen in Form einer Raute, so in Speicher AR verwendet, selten auf dem Höchstwert. Signiert Fulpius; Attest Zumstein (2001) SBK = CHF 1'300.rnProvenienz: 200. Corinphila - Auktion (Mai 2015), Los 6462.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 500.00 CHF

    Lot# : 8412 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau im waagrechten Viererstreifen, farbfr. und voll- bis weissrandig mit Bogenrand rechts, durch die Reliefbrüchigkeit die linke Marke vom Rest der Einheit abgetrennt (rechte Marke rücks. dünne Stelle, Einheit mit Falzen gestützt), sauber entw. mit drei Abschlägen einer eidg. Raute. Trotz ihrer Einschränkungen eine eindrückliche Einheit, Attest Rellstab (1995) SBK = CHF 9'000.rnProvenienz: 91. Corinphila - Auktion (März 1996), Los 1181.
    Starting bid : 750.00 CHF
    Hammer price : 750.00 CHF

    Lot# : 8413 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. grau und 20 Rp. gelborange, zwei vorab voll- bis meist breitrandige Werte (je einseitig leicht  berührt), gut ausgeprägtes Relief bei der 1 Franken - Marke, jede Marke zentrisch und minim übergehend entw. "YVERDON 28 MAI 60 9", mit nebenges. "P.D.", franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 29 MAI 60 ST. LOUIS" und Postvertragsstp. "7 / A.E.D", diese beiden in Rot, auf vollständigem Faltbrief der dritten Gewichtsstufe nach Strasbourg, Elsass. Rückseitig Transit BASEL und Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Eine ansprechende und seltene Frankatur mit dreimal 40 Rappen aus der Schweiz nach Frankreich im Vertrag vom August 1859. Attest Hermann (2007).
    Starting bid : 800.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8414 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau, zwei Einzelwerte (einer unten berührt) in Kombination mit 40 Rp. grün (rechts unten berührt, senkr. Briefbug) und zwei Einzelwerten der 15 Rp. rosa, einer mit Bogenrand links (anderer stark von Briefbug gebrochen, abgenommen und versetzt aufgeklebt), sauber und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "ZÜRICH 5 JULI 56 7 A.", schwarzem "P.P." und rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 7 JUIL. 56 St. LOUIS" auf ehemals doppelgewichtigem Faltbrief nach Rio de Janeiro, rücks. Transit BASEL und franz. Ambulant. Korrekte Frankatur von 270 Rappen aus dem zweiten schweizerischen Rayon über Frankreich und England bis zum Landehafen. Attest Trüssel (1986).
    Starting bid : 1,000.00 CHF
    Hammer price : 3,600.00 CHF

    Lot# : 8415 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. grau, zwei Einzelwerte von Bogenrand resp. Bogenecke in Kombination mit 40 Rp. grünlicholiv und 20 Rp. gelblichorange mit doppeltem Seidenfaden, links oben an die Randlinie geschnitten, vier farbfr. Einzelwerte, jeder Wert vorab weiss- bis oft überrandig, sauber und übergehend entw. mit schwarzer Genfer Raute mit nebenges. "GENEVE 30 OCTO 56 2S", schwarzem PD im Kreis, rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 1 NOV 56 FERNEX" sowie Eingangsstp.  "N. YORK Am PKT 21 / NOV 21" auf ehemals doppelgewichtigem Umschlag nach Baltimore, Maryland, rücks. roter Transitstp. "BUREAU MARITIME 2 NOV. 56". Korrekte und qualitativ hochwertige Frankatur von 260 Rappen aus dem ersten schweizerischen Rayon über Frankreich und England im Tarif vom Dezember 1854, versandt wurde der Brief jedoch mit einem amerikanischen Dampfer, so dass nur die Frankatur bis Le Havre anerkannt wurde, 21 Cents waren vom Empfänger zu zahlen für die Atlantik-Überfahrt und die Inlandsgebühr. Signiert Moser; Atteste von der Weid (1983), Hermann (2022).
    Starting bid : 1,500.00 CHF
    Hammer price : 1,600.00 CHF

    Lot# : 8416 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 2
    15 Rp. rotkarmin, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen zweier Nachbarmarken, rechts oben an die Randlinie geschnitten, ideal klar, dekorativ und zentrisch entw. mit schwarzen Zierstp. "ENTLEBUCH 19 AVRIL 1859", auf kleinem Briefstück. Befund Rellstab (1984), Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 240.00 CHF

    Lot# : 8417 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. kräftigrosa, ein farbfr. und allseits weissrandiges Prachtstück, ideal klar, dekorativ und zentrisch entw. mit schwarzen Fingerhutstp. "FRIK 10 NOV 61". Attest Hunziker (1982).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 500.00 CHF

    Lot# : 8418 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. lebhaftgrau, farbfr. und voll- bis überrandig mit kl. Teilen einer Nachbarmarke, klar und zentrisch entw. "SCHWANDEN 1 MAI 60 CANTON GLARUS". Attest Hermann (2021) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 250.00 CHF

    Lot# : 8419 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellgrünlichblau, farbfr. und vorab weiss- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke (kl. Vortrennschnittchen im Randbereich unten rechts), ideal klar entw. "HAUPTWEIL 1 / 8". Attest Hermann (2022) SBK = CHF 600.
    Starting bid : 120.00 CHF
    Hammer price : 140.00 CHF

    Lot# : 8420 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellblau, zwei farbfr. und vorab weissrandige Einzelwerte (je einseitig beschnitten, je mit Einschnitt unten), zus. klar, dekorativ und zentrisch entw. mit Schweizerkreuz im Kreis von Arch (AW 159), auf Briefstück. Attest Hermann (2007) SH 23B3m.rnProvenienz: H. R. Harmer - Auktion London (Okt. 1954), Los 516.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 600.00 CHF

    Lot# : 8421 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mattgraubraun auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, dreiseitîg weiss- bis überrandig mit Bogenecke rechts unten (oben links leicht berührt) und Teilen der linken Nachbarmarke, herstellungsbedingte Reliefbrüche im unteren weissen Bogenrand, ideal klar und übergehend entw. mit eidg. Raute, mit nebenges. Fingerhutstp. "GELTERKINDEN 28 JULI 56" auf vollständigem, kleinformatigem Faltbrief nach Rickenbach. Attest Hermann (2005) SBK = CHF 2'800.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 250.00 CHF

    Lot# : 8422 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und vorab weissrandig mit Bogenrand unten (oben angeschnitten), ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit der durchfeilten Raute von La Sagne (AW 92), mit nebenges. Zierzweikreisstp. "LA SAGNE 30 SEPT 1855" auf vollständigem Faltbrief (leicht fleckig) nach Goldern am Hasliberg, Kanton Bern, rücks. Transitstp. Chaux-de-Fonds und sehr zarter MEIRINGEN. Eine ansprechender Brief mit dieser recht seltenen Entwertung, Befund von der Weid (1989).rnProvenienz: Sammlung Variationen, 81. Corinphila - Auktion (März 1990), Los 384.
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 700.00 CHF

    Lot# : 8423 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. gelblichorange auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. Prachtstück allseits weissrandig mit Bogenecke rechts oben, ideal zentrisch und klar entw. "SURSEE 21 SEP 57". Befund Rellstab (2000).
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 300.00 CHF

    Lot# : 8424 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. dunkelgelblichorange auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und voll- bis überrandig mit grossen Teilen zweier Nachbarmarken, klar und übergehend entw. "GENEVE 13 MARS 58 12 M" mit nebenges. gefasstem PD auf kleinformatigem Faltbrief nach Evian in Savoyen, rückseitig Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein ansprechender Brief mit gesuchter Frankatur im Lokalrayon nach Sardinien, Attest Hermann (2021) SBK = CHF 720.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 650.00 CHF

    Lot# : 8425 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    2 Rp. gelbgrau, farbfr. und voll- bis weissrandig, zentrisch und klar entw. "SCHWANDEN 1 NOV 62 CANTON GLARUS". Attest Hermann (2021) SBK = CHF 680.
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 180.00 CHF

    Lot# : 8426 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    2 Rp. grau im waagr. Fünferstreifen, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen von vier Nachbarmarken vom Bogenrand rechts (unten links und oben rechts leicht berührt), klar und übergehend entw. mit fünf Abschlägen des Zweikreisers "CORCELLES 2 SETT .." (1862) auf Faltbrief nach Murten, rückseitig Transitstp. NEUCHATEL und FRIBOURG sowie Ankunftsstp. MORAT (4. Sept.). Ein ansprechende Frankatur zur Begleichung des Portos für einen Fernbrief, Attest Rellstab (1998) SBK = CHF 12'000.rnProvenienz: Sammlung Bellerive, 122. Corinphila-Auktion (Okt. 2000), Los 1050.
    Starting bid : 2,500.00 CHF
    Hammer price : 3,800.00 CHF

    Lot# : 8427 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    2 Rp. grau mit rechts anhängender Halbierung, vorab voll- bis überrandig (unten angeschnitten), ideal klar und übergehend entw. "LUGANO 6 SEPT 62 10 S" mit nebenges. "P.D." auf GAZZETTA TICINESE vom 6. September 1862, versandt nach Italien. Ein seltenes sogenanntes Italien-Provisorium zu 3 Rp. mit postamtlich verordneter Halbierung in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September 1862. Attest von der Weid (1998) SBK = CHF 16'000.rnReferenz: Im Nachtrag 2010 zu Keller - Strubel-Halbierungen unter der Nummer 1.1.3.12 aufgeführt.
    Starting bid : 2,000.00 CHF
    Hammer price : 2,000.00 CHF

    Lot# : 8428 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun im waagr. Fünferstreifen, eine farbfr. und für diese eng gedruckte Ausgabe aussergewöhnlich weiss- bis überrandige Einheit mit Teilen von drei Nachbarmarken von der Bogenecke rechts unten (mittlere Marke leicht bügig), zart entw. mit fünf Abschlägen des Zweikreisers "COSSONAY 14 JUIL 61". Attest Marchand (1996).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 1,500.00 CHF

    Lot# : 8429 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun, farbfr. und voll- bis weissrandig, ideal und übergehend entw. mit schwarzen Stabstp. CELERINA mit weiterem nebenges. Abschlag sowie kl. Einkreiser "SAMADEN 10 OCT. 61" auf Drucksache Faltbrief nach Bevers.
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 180.00 CHF

    Lot# : 8430 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. dunkelbraun, farbfr. und vorab voll- bis weissrandig von der linken unteren Bogenecke, rechts oben an die Randlinie geschnitten, ideal und übergehend entw. mit gefasstem Stabstp. NEUENKIRCH mit weiterem Abschlag und Zweikreiser "LUZERN 9 Jul 62 Nachm." auf Faltbrief nach Buttisholz. Signiert Moser; Attest Hermann (2007).rnBemerkung: Interessanter Brief aus den ersten Tagen des neuen Inlandstarifs vom 1. Juli 1862, der die Tarife neu nach der Entfernung in der Luftlinie berechnete, wodurch dieser Brief zum Lokalbrief wurde.
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 220.00 CHF

    Lot# : 8431 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun, in frischer Farbe und diagonal halbiert (links leicht berührt), sauber entw. "GENEVE 5 JUIL 62 2S" übergehend auf vollständiger Einladungskarte der 'Société de Secours' in der Stadt. Signiert von der Weid SBK = CHF 1'800.rnBemerkung: Bis Ende Juni 1862 konnten Drucksachen in Mengen von über 20 Exemplaren zu einem reduzierten Satz aufgegeben werden, als moderierte Frankatur zu 2½ Rappen. Ab Juli 1862 waren nur noch zwei Rappen Porto nötig. Entweder wurde aus der Gewohnheit heraus die alte moderierte Frankatur verklebt ooder die neue Strubel 2 Rp. grau war noch nicht am Schalter verfügbar.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 600.00 CHF

    Lot# : 8432 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, allseits gut gerandet in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 10 Rp. blau mit einwandfreier Zähnung, je zart und übergehend entw. "SCHÜPFHEIM 24 DEC 62" auf Nachnahme-Umschlag nach Entlebuch. Schöne Mischfrankatur, sehr attraktiver Brief. Attest Kimmel (1976) SBK / Zu Spez. = CHF 1'000.
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 320.00 CHF

    Lot# : 8433 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und weiss- bis überrandig, ideal klar, dekorativ und zentrisch entw. mit gotischem Schreibschriftstp. Hasle (AW 3179). Selten so schön, Attest Rellstab (1983).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 480.00 CHF

    Lot# : 8434 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und allseits überrandiges Prachtstück mit Bogenrand unten und Teilen dreier Nachbarmarken, ideal zart und übergehend entw. mit Zierzweikreisstp. "ENTLEBUCH 22 SEPT 1860" auf Briefstück. Befund Marchand (2019).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 220.00 CHF

    Lot# : 8435 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau, farbfr. und weiss- bis überrandiges Prachtstück mit Bogenrand links und Teilen der oberen Nachbarmarke, klar und übergehend entw. mit gefasstem "CHIASSO / 1861 APR 29 M" mit nebenges. ovalem "P.D." und gefasstem "R.L." auf kleinformatigem Faltbrief nach Varese, Königreich Italien mit rücks. Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein attraktiver Brief im Rayon limitrophe mit dem im Monat zuvor gegründeten Königreich Italien, signiert Moser; Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 800.00 CHF

    Lot# : 8436 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll bis überrandig mit Teilen der linken Nachbarmarke, klar und übergehend entw. mit schwarzem, einseitig gefasstem Zweizeiler "AIROLO / 1862 NOV 14 M" auf Faltbrief nach Altdorf mit rücks. Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Attest von der Weid (2012).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 140.00 CHF

    Lot# : 8437 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke, klar und übergehend entw. mit schwarzem Schreibschrifstp. Konolfingen mit nebenges. "GROSS-HÖCHSTETTEN 16 MARS 60" auf Faltbrief nach Burgdorf mit rücks. Transit Bern und Ankunftsstp. vom Folgetag. Attest Berra-Gautschy (2010).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 220.00 CHF

    Lot# : 8438 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. karminrot, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, ideal klar und übergehend entw. mit schwarzem Stabstp. GRUB, ein weiter Abschlag in der Adresse, auf Nachnahme-Faltbrief nach St. Gallen mit rücks. Ankunftsstp. "St. GALLEN 16 OCT. 60 6 A". Attest von der Weid (1977).
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 340.00 CHF

    Lot# : 8439 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. mittelkarminrot, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der rechten Nachbarmarke, ideal klar, zentrisch und leicht übergehend entw. mit schwarzem Fingerhutstp. "FRIK 20 MAI 61" auf Nachnahme-Streifband (ein Seitenteil fehlt) nach Wallbach AG mit rücks. Transitstp. RHEINFELDEN vom gleichen Tag. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 100.00 CHF
    Hammer price : 180.00 CHF

    Lot# : 8440 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    20 Rp. gelblichorange, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke vom Bogenrand unten, ideal klar, dekorativ, zentrisch und leicht übergehend entw. mit blauem Fingerhutstp. "UHWIESEN 30 NOV. 60" auf Nachnahme-Faltbrief nach Dachsen mit rücks. Transitstp. SCHAFFHAUSEN vom gleichen Tag. Ein schönes Brieflein.
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 200.00 CHF

    Lot# : 8441 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. gelblichorange, die linke untere Hälfte einer diagonal halbierten Marke, farbfr. (unten leicht  berührt, links oben leichter Archivbug), zart und übergehend entw. mit blauem Zweikreisstp. "MARTIGNY 4 AOUT 62", weiterer Abschlag nebenges. auf grossem Briefstück. Signiert Estoppey; Attest Renggli (1989) SBK = CHF 6'000.rnrnBemerkung: Vom selben Tag sind aus Martigny zwei weitere Halbierung der 20 Rappen bekannt, siehe Cuche-Auktion (Sept. 2012). Die Halbierung auf dem dortigen Briefstück stellt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die andere Hälfte der hier vorliegenden Marke dar.rnReferenz: Gelistet im Nachtrag 2014 von Keller - Strubel-Halbierungen unter der Nummer 5.1.11.
    Starting bid : 1,000.00 CHF
    Hammer price : 2,000.00 CHF

    Lot# : 8442 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, voll- bis überrandig und zwei Einzelwerte der 5 Rp. braun (beide leicht berührt), drei farbfr. Werte, je klar und übergehend entw. "ZÜRICH 7 DEC. 62 3 A." mit nebenges. gefasstem PD auf Umschlag nach Mirano (leicht fleckig) in Venetien, rücks. Transit LUZERN und "SCHIFFSBUREAU LUZERN" sowie Ankunftsstp MIRA (10. Dez.). Portogerechter Brief aus dem zweiten schweizerischen in den dritten österreichischen Rayon  im Tarif vom November 1852, rückseitig sind '15' (Neukreuzer) Taxe zur Weitergabe an Österreich mit Rötel notiert, 20 Rappen verblieben bei der Schweiz. Attest Berra-Gautschy (2000).rnProvenienz: Sammlung Lukas Reist, Bach-Auktion (Sept. 2019), Los 20.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 320.00 CHF

    Lot# : 8443 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. gelblichgrün, ein weiss- bis überrandiges Prachtstück von der rechten oberen Bogenecke mit grossen Teilen beider möglicher Nachbarmarken in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 10 Rp. blau in normaler einwandfreier Zähnung, zus. zart und voll aufgesetzt entw. "DISSENTIS 2 AVRIL 63" auf grossformatigem Nachnahme-Umschlag nach Tamins. Eine schöne und seltene Kombination, zugleich für einen Inlandsbrief aus dieser Zeit eine rechte hohe Frankatur mit 20 Rappen für einen Brief zwischen 10 - 250 Gramm und 30 Rp. Nachnahmezuschlag für eine Summe von 27,55 Franken. Attest Guinand (1989) SBK = CHF 2'400.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 800.00 CHF

    Lot# : 8444 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, dreiseitig weiss- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke (rechts berührt) in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 20 Rp. orange in normaler Zähnung mit Scherentrennung, je zart und übergehend entw. "LAUSANNE 13 AVRIL 63", auch getroffen von rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 15 AVRIL 63 PONTARLIER", nebenges. gefasster PD, auf kleinformatigem Damen-Umschlag nach London. Rückseitig Transit NEUCHATEL und Ankunftsstp. LONDON (15. April). Attest Rellstab (1997) SBK = CHF 2'400.rnBemerkung: Eine seltene Mischfrankatur, die nur in dem kurzen Zeitraum zwischen der Herausgabe der Sitzenden 20 Rp. orange am 5. März 1863 und dem Ende der Gültigkeit der Strubel am 31. Juli 1863 möglich war.rnGerichtet ist der Brief vom Hotel Beau Rivage in Lausanne an Frances Elizabeth Anne Countess Waldegrave (1821-1879), die Frau des siebten Earl of Waldegrave. Sie führte einen bekannten politischen Salon in London und reiste in den 1850er Jahren oft in die Schweiz.
    Starting bid : 350.00 CHF
    Hammer price : 1,100.00 CHF

    Lot# : 8445 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1854/62: Lot sieben Farb- und Druckproben aus der zweiten bis sechsten Berner Probe ohne Seidefaden und Gummierung, fünf Werte zu 10 Rappen, einer zu 15 Rappen und einer zu 20 Rappen, in leicht untersch. Erhaltung.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 900.00 CHF

    Lot# : 8446 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1857/62: Lot drei ungebrauchte Strubel in untersch. Erhaltung, dabei D 15 Rp. karmin mit Gummi, G 5 Rp. braun ohne Gummi und 40 Rp. grün mit Gummi. Ein Befund und ein Attest SBK = CHF 1'700.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8447 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1857/62: Lot drei Strubel in untersch. Erhaltung, alle mit glasklaren Abschlägen des gotischen Schreibschriftstp. Hasle LU (AW 3242), auf 5 Rp. braun, 15 Rp. rosa und 20 Rp. gelborange. Ein bildseitig höchst attraktives Lot, ein Attest.
    Starting bid : 150.00 CHF
    Hammer price : 400.00 CHF

    Lot# : 8448 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1857/62: Lot drei gest. Marken und zwei Dreierstreifen sowie ein Briefstück mit Tessiner Stempeln, die Strubel in untersch. Erhaltung, dabei Einkreiser LUGANO 1862 auf Dreierstreifen 10 Rp. blau, einseitig gefasster AIROLO auf Dreierstreifen 10 Rp. blau und Einzelwert 5 Rp. braun, dreiseitig gefasster BELLINZONA auf 40 Rp. grün und Rahmenstp. CHIASSO auf 40 Rp. grün und 10 Rp. blau auf Briefstück. Ein Befund und ein Attest.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 300.00 CHF

    Lot# : 8449 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1855/62: Lot drei Strubel 10 Rp (2) und 15 Rp (1) in untersch. Erhaltung mit Strahlenstempeln von OLIVONE und DONGIO. 
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 280.00 CHF

    Lot# : 8450 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1855/57c: Lot sechs Einzelwerte, ein Paar und ein Brief mit C- und D-Strubeln, alle entwertet mit ausgesuchten Entwertungen der Gruppe 123, Doppelkreisstp. mit Datum in Bruchform von HAUPTWEIL und SPLÜGEN. Eine attraktive Auswahl.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 550.00 CHF

    Lot# : 8451 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1854/55c: Lot fünf gest. Strubel , alle entw. mit PP-Stempeln, dabei 23 B mit PP im Kreis vom IV. Briefkreis, sowie vier weitere Werte, darunter einmal 22A2 mit blauen PP des VII., VIII. und IX. Postkreises. Die Abschläge in vorab guter Qualität, die Marken leicht unterschiedlich. Ein Befund.
    Starting bid : 250.00 CHF
    Hammer price : 440.00 CHF

    Lot# : 8452 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1855/62c: Lot drei Strubel 5 Rp (2) und 10 Rp (1) in leicht untersch. Erhaltung mit Punktrauten von Bellelay (AW 121). Zwei Befunde.
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 400.00 CHF

    Lot# : 8453 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 2
    1855/57c: Lot drei Einzelwerte und ein Brief, die Strubel in leicht untersch. Erhaltung, alle mit den rautenförmigen Tintenentwertungen von Speicher AR, dabei Einzelwerte 5 Rp. braun, 10 Rp. blau und 15 Rp. rosa sowie Brief mit 15 Rp. rosa nach Alt St. Johann. Drei Atteste
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 440.00 CHF

    Lot# : 8454 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1857/62c: Lot sechs mit Tintenstrichen oder -kreuzen entwertete Strubel und ein Brief, in leicht unterschiedlicher Qualität, dabei 26G mit Rötel Entwertung und fünf A-Strubel mit versch. schwarzen oder blauen Kreuzen oder Rauten. Ein G 10 Rp. blau auf Brief 1860 nach Solothurn mit der typischen Entwertung von Seeberg, die Freimarke im Transit nochmals mit Datumsstempel von Herzogenbuchsee entwertet. Ein Attest.
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 800.00 CHF

    Lot# : 8455 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854/61: Lot fünf. gest. Marken, ein Briefstück und ein Brief, die Strubel in leicht unterschiedlicher Erhaltung, entwertet mit vorphilatelistischen Zierkreisstp., dabei Einkreiser von ENTLEBUCH 1858 auf Briefstück, Zweikreiser RHEINECK 1854, BOUDEVILLIERS 1859, BOUDRY 1860, CHAUX-DU-MILLIERS 1861 und LANDERON, dieser auch auf Brief 1861 nach Porrentruy. Zwei Atteste.
    Starting bid : 400.00 CHF
    Hammer price : 500.00 CHF

    Lot# : 8456 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1857/62c: Lot 25 gest. Strubel resp. Briefstücke, ein Paar und ein Dreierstreifen, alle entw. mit ungefassten Stabstp., dabei auch Schreibschriftstp., einseitig gefasste Stp. und Rahmenstempel, die Abschläge in vorab klarer Qualität, die Marken leicht unterschiedlich. Vier Befunde und drei Atteste.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 900.00 CHF

    Lot# : 8457 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1854/63c: Lot 30 gest. Strubel resp. Briefstücke und ein Paar, alle entw. mit Fingerhutstempeln (Gruppen 104 & 105), die Abschläge vorab zentrisch und klar, die Marken in leicht unterschiedlicher Qualität, dabei 22Aa mit blauem Fingerhut DURRMÜHLE. Ein Befund und vier Atteste.
    Starting bid : 600.00 CHF
    Hammer price : 1,400.00 CHF

    Lot# : 8458 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1854/62c: Interessantes Lot 83 Einzelwerte Strubel resp. Briefstücke, zwölf Paare, zwei Dreierstreifen und ein Viererstreifen, die Abschläge in vorab klarer und zentrischer Qualität, die Marken leicht unterschiedlich, dabei handschr. Entwertungen, versch. Rauten in Schwarz & Blau, schöne Abschläge mit ein- und zweikreisigen Datumsstempeln, dabei auch bessere Werte wie Aa 40 Rp. gelbgrün, C 1 Fr. hellviolettgrau als Einzelwert und im Paar, G 2 Rp. grau (2) oder 40 Rp. grün im Dreierstreifen. 14 Befunde und elf Atteste.
    Starting bid : 2,000.00 CHF
    Hammer price : 7,000.00 CHF

    Lot# : 8459 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1856/62: Lot fünf Briefe, die Strubel in leicht untersch. Erhaltung, dabei 1856 GLARUS nach Schaennis mit blauer eidg. Raute, 1857 AUVERNIER nach Areuse mit Zierzweikreisstp., 1857 Genf nach Basel mit Seidenpapierstrubel 15 Rp., 1859 SINS nach Solothurn mit Fingerhutstp. und 1862 FILISUR nach Schuls mit Entwertung durch Stabstempel. Zwei Atteste.
    Starting bid : 300.00 CHF
    Hammer price : 340.00 CHF

    Lot# : 8460 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1852: 1. Münchner Farben- und Druckprobe 10 Rp. gelblichorange ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PM 23.2.5), farbfr., (dreiseitig touchiert und leicht bügiges Papier), ohne Gummierung, eine Farbprobe zur Bestimmung der ursprünglich für den 15 Rappen-Wert vorgesehenen Orange-Nuance. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8461 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854: 3. Berner Farben- und Druckprobe 20 Rp. schwärzlichgelb ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 25.2.7), farbfr. und dreiseitig weissrandig (oben tuschiert), stark ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 200.00 CHF

    Lot# : 8462 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854: 3. Berner Farben- und Druckprobe 20 Rp. hellbraunpurpur ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 25.2.8), farbfr. und voll- bis weissrandig, stark ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung, von privaten Händen nachträglich mit einer Linienzähnung 11½ versehen. Attest Hermann (2022).rnReferenz: Strubel Handbuch S. 265.
    Starting bid : 200.00 CHF
    Hammer price : 200.00 CHF

    Lot# : 8462A Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. orangebraun, farbfr. und voll bis weissrandig (unten rechts kurz beschnitten), fein ausgeprägtes Relief, mit grossen Teilen des Originalgummis (rückseitig dünn und Seidenfaden kurz offen). Eine seltene Marke in ungebrauchter Erhaltung, sehr gut präsentierend. Atteste Rellstab (2002), Hermann (2022) SBK = CHF 18'000.
    Starting bid : 2,500.00 CHF
    Hammer price : 2,500.00 CHF

    Lot# : 8463 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. orangebraun, farbfr. und regelmässig weissrandiges Prachtstück, zartklar und zentrisch entw. mit Einkreiser "SCHAFFHAUSEN 5 AUG. .. 4 A.". Ein ungewöhnlicher Stempel auf dieser gesuchten Marke, Atteste Starauschek (1959), Rellstab (1999) SBK = CHF 2'250.
    Starting bid : 400.00 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8464 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. orangebraun, drei farbfr. und vorab weiss- bis überrandige Einzelwerte mit Teilen zweier Nachbarmarken (linke Marke links angeschnitten, mittlere Marke oben links berührt, rechte Marke links unten leicht verschönt), fein ausgeprägt, sauber entw. mit drei Abschlägen der eidg. Raute auf Briefstück. Attest Nussbaum (1970) SBK = CHF 6'750.
    Starting bid : 500.00 CHF
    Hammer price : 500.00 CHF

    Lot# : 8465 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. rotbraun, farbfr. und voll- bis meist weissrandig (Scherenschnitt links im Rand), fein ausgeprägt, sauber entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "SCHAFFHAUSEN 2 OCT. 54" und "Nachmittag" auf vollständigem Faltbrief nach Neunkirch. Brief mit Alterspatina , dennoch eine ansprechende und frühe Verwendung dieser gesuchten Marke im Kanton Schaffhausen. Attest Marchand (2022) SBK = CHF 4'500.
    Starting bid : 600.00 CHF
    Hammer price : 950.00 CHF

    Lot# : 8466 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. lebhaftbraunorange im waagr. Dreierstreifen, farbfr. und vorab voll- bis weissrandig vom linken Bogenrand (linke Marke unten berührt), zart und übergehend entw. mit drei Abschlägen der eidg. Raute mit nebenges. "ZÜRICH 16 OCT. 54 NACHM." auf vollständigem Faltbrief nach Frümsen, rücks. roter Transitstp. "St. GALLEN" vom Folgetag. Umschlag mit leichten Altersspuren, dennoch eine ansprechende und seltene Einheit. Attest Hermann (2012) SBK = CHF 19'000.
    Starting bid : 2,000.00 CHF
    Hammer price : 2,000.00 CHF

    Lot# : 8467 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. hellbraunorange zus. mit 15 Rp. rotkarmin und 20 Rp. gelblichorange, drei farbfr. und voll- bis meist weissrandige Einzelwerte, sauber und voll aufgesetzt entw. mit zwei Abschlägen der eidg. Raute mit nebenges. "YVERDON 14 JUIL 55", "P.D" vom II. Postkreis sowie franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE PONTARLIER" in Rot auf Briefvorderseite nach Nismes. Eine äusserst attraktive Frankatur mit wunderbarer Farbenkombination, zudem in Kombination mit der 22Aa, portogerechte 40 Rappen für einen Brief aus dem zweiten schweizerischen Briefkreis in die übrigen französischen Departments, Attest Hermann (2015).
    Starting bid : 750.00 CHF
    Hammer price : 1,900.00 CHF
Sort list :