tradition and experience in classic philately since 1919

Lot# 8558 - Auction 234-243

  • Lot# : 8558 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. hellrötlichkarmin auf dünnem Papier, ein Viererstreifen mit Bogenranddruck unten (waagr. Bugspur) und ein Dreierstreifen (links und oben links berührt) zus. mit 10 Rp. blau mit Bogenecke rechts unten, alle farbfr. und vorab weiss- bis überrandig (abgelöst und minim versetzt zurück geklebt), zart und übergehend entw. mit schwarzen Rauten mit nebenges. "MEIRINGEN 22 APR 57", PD im Rahmen, dieses mit "P.P." im Rahmen überstempelt, rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 25 AVRIL 57 ST. LOUIS und rotem "PAID NEW YORK 30 MAY 15" auf ehemals doppeltgewichtigem Faltbrief an den 'Schweizerischen Konsul der vereinigten Staaten von Nordamerika  Newjork', rücks. mit versch. franz. Bahn- und Schiffspoststempeln. Fälschlicherweise bereits Ende April 1857 im neuen Tarif vom 1. Mai 1857 zu 115 Rp. mit Versand über England bis zum Empfänger frankiert. Daher Änderung in PP und versuchter Versand mit franz. Handelsschiff, schlussendlich doch über 'Calais' und England mit Cunard 'Asia'. Eine schöne und äusserst seltene Frankatur mit interessantem Frankaturfehler. Atteste Eichele (2000 und 2017); Hermann (2017) SBK Dreierstreifen und Viererstreifen auf Brief nicht gelistet.rnProvenienz: Sammlung Spalentor, Rapp-Auktion (Mai 2000).
    Starting bid : 2,500.00 CHF
    Hammer price : 6,500.00 CHF