Tradition und Erfahrung in klassischer Philatelie seit 1925

Sweden - Postal History until 1880 • Die Kersti & Bertil I. Larsson Sammlung

79.00 CHF
Artikelnummer: 425
Neu!

Die Sammlung umfasst mehr als 400 Jahre schwedischer Postgeschichte. In 1620 wurde ein regelmäßiger Postservice zwischen Stockholm und Hamburg eingerichtet, aber es dauerte weitere 16 Jahre bis zur Gründung einer wirklichen Postverwaltung in 1636. Diese Einführung eines organisierten Postsystems in Schweden wird in der Sammlung durch zwei herausragende Edelsteine der schwedischen Postgeschichte dokumentiert. Das Königliche Dekret ‚Postbaden‘ von 1636 und ein Brief von 1636, der durch diese neu gegründete Organisation befördert wurde, der POST.

Mehr als 200 Jahre später, nämlich in 1855 wurde einen einheitliche Postrate für die Beförderung innerhalb Schwedens eingeführt, basierend auf Gewicht und mittels aufzuklebender Briefmarken, wie es schon seit 1840 in Großbritannien üblich war.

Das nachstehende Angebot beinhaltet Schlüsselstücke der Sammlung, von der Vorphila-Zeit einschließlich seltenster Abstempelungen und sehr wichtiger Dokumente der schwedischen Postgeschichte. Natürlich werden Sie auf Stücke ins Ausland finden mit wunderbaren Frankaturen beginnend mit den ersten Briefmarken Schwedens.

Kersti und Bertil I. Larsson RDP sind seit Jahrzehnten Mitglieder der Swedish Postal History Societey (SSPD). Ihre Nachforschungen und ihr Wissen werden international anerkannt und Bertil ist Unterzeichner der Roll of Distinguished Philatelists (RDP), die bedeutendste und ehrenwerteste Auszeichnung die ein Philatelist in seinem Leben erlangen kann.

Als Team haben Kersti und Bertil ihr Wissen mit der gesamten philatelistischen Welt durch Artikel in philatelistischen Veröffentlichungen geteilt. Ihre außerordentlichen und extrem gut beschriebenen Exponate sind nicht nur für Sammler schwedischer Postgeschichte eine Quelle der Information, sondern auch für passionierte Sammler aller philatelistischer Sammelgebiete.

Von Anfang an haben Kersti und Bertil immer auf Primärquellen gesetzt und besuchten und verwerteten Postarchive und Postmuseumsarchive in Stockholm, Kopenhagen, London und Paris. Sie arbeiteten sich durch historische Dokumente des schwedischen National Archivs von 1636 bis 1892 und nutzten dieses Wissen in all ihren Veröffentlichungen und Beschreibungen ihrer Sammlungen. Seit 1991 stellten sie ihre Sammlungen weltweit aus und ihnen wurden alle Grade von Medaillen verliehen, einschließlich Internationales Großgold 1997 in San Francisco, 1998 in Mailand, 2008 in Bukarest, 2010 in Lissabon und 2012 in Jakarta.

Gemäß Patrick Larsson sind Kersti und Bertil I. Larsson solch außerordentliche Postgeschichtler weil sie die vier Eigenschaften haben, die man braucht um solch großartige Sammlungen zusammen- und auszustellen.

Kenntnisse der Postgeschichte und der Geschichte des Landes oder des betreffenden Gebietes,
ein gutes Auge für die Qualität des Materials
Vollständigkeit des Materials um die zentrale Idee der zu erzählenden Geschichte darzulegen,
das Gefühl dafür, in den Veröffentlichungen und den Sammlungen den Fokus nicht zu verlieren.

Wir sind stolz und geehrt Ihnen beide Sammlungen von Schweden – Postgeschichte bis 1880 & Schweden – Nachporto bis 1892 in zwei EDITION SPÉCIALE zu präsentieren.

170 Seiten, Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, englisch

TEILE DIESEN ARTIKEL