Tradition und Erfahrung in klassischer Philatelie seit 1925
Für bedeutende Sammlungen von höchstem internationalem Rang, die vom Sammler nicht ausgestellt wurden, wurde neben der EDITION D´OR eine EDITION SPÉCIALE geschaffen.

Arnim Knapp • Die Franko-Couverts der Königlich Sächsischen Postverwaltung

1 / 7
Artikelnummer: 416


Neu!


Der Autor hat versucht mit Hilfe der vorhandenen "Alten Literatur" neue Erkenntnisse zu sammeln und diese in anschaulicher Form mittels moderner Methoden darzustellen.

Die "Jahrzehnte" lange Bearbeitung dieses Sammelgebietes als potenzieller Sammler innerhalb der Forschungsgemeinschaft Sachsen e. V. und im Wissens-Austausch mit namhaften Philatelisten, hat natürlich auch neue Ergebnisse hervor gebracht, deren anschauliche Präsentation in diesem Werk versucht wird.

Schwerpunkte wurden auf die Herstelltechnik, den Gebrauch der Ganzsachen innersächsisch, als auch auf den Deutsch-Österreichischen-Postverein, das Ausland und auf Übersee gelegt. Nach dem Ende der Sächsischen Posthoheit am 31. Dezember 1867, wurde ein Teil der Restbestände der Umschläge von der Folgeorganisation der Post dem Norddeutschen Bund, umgearbeitet und aufgebraucht. Auch diesem Sammelgebiet wird in diesem Buch Aufmerksamkeit geschenkt. Zu Einschätzung der Häufigkeit sind alle Lieferungen als Stückzahl-Diagramme dargestellt. Ergänzend hierzu wird versucht, die Seltenheit durch eine relative Häufigkeit zu bewerten.

Der Autor möchte vor allem Alt-Philatelisten anregen ihre "Sächsischen Ganzsachen" neu zu bearbeiten oder Einsteiger animieren, Gefallen an diesem Sammelgebiet zu finden. Es ist derart vielfältig, sodass der interessierte Philatelist über Jahrzente Spaß am Aufbau einer Ganzsachen-Sammlung haben wird. Hierfür soll ihm dieses Handbuch eine hilfreiche Stütze sein.


402 Seiten, davon 394 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover in deutscher Sprache

 79.00 CHF

EDITION SPÉCIALE • Juwelen der Philatelie - Altdeutschland- und Österreich-Raritäten des 19. Jahrhunderts • Die Sammlung 'Amadeus'

1 / 1
Artikelnummer: 413

Es gibt wohl kaum eine vergleichbare philatelistische Sammlung wie die in diesem Buch vorgestellte Sammlung 'Amadeus'! Diese Sammlung, die in diesem Buch in Auszügen gezeigt wird, ist in der Öffentlichkeit niemals präsentiert worden. Die Kollektion besticht durch Schönheit und Qualität der Stücke der Altdeutschen Staaten und Altösterreichs. Beide Attribute - Schönheit und Ästhetik - konnte der Sammler dank seiner langjährigen Liebe für exquisite Philatelie mithilfe seines geschulten Auges und seines ausgeprägten Geschmacks in seine Sammlung einfließen ließ. Etliche Stücke seiner Sammlung haben bekannte Vorbesitzer wie Burrus, Caspary, Boker oder Kirchner. Alle Stücke wurden bei Erwerb von anerkannten Prüfern (meist Mitglied im Bund Philatelistischer Prüfer (BPP) - auf Echtheit und qualität geprüft


213 Seiten, 206 Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, deutsch
 79.00 CHF

EDITION SPÉCIALE • Bayern - Auslandsbriefe von 1850 bis 1870 • Die Sammlung Hilmar Kraus

1 / 1
Artikelnummer: 412

Bei diesem Buch handelt es sich um eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen dieses Sammelgebietes. Es war der Wunsch von Hilmar Kraus, Ausschnitte und Besonderheiten seiner Sammlung im Rahmen eines Buches zu veröffentlichen und interessierten Sammlern und Lesern zur Verfügung zu stellen. Eine Sammlung, der er sich mit Leidenschaft und Akribie hingab.


131 Seiten, davon 120 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, deutsch
 79.00 CHF

EDITION SPÉCIALE • Farbenfrohe Postgeschichte der Niederlande 1852-1867 • Die Luis Alemany Indarte Sammlung

1 / 1
Artikelnummer: 403

Die "bunte" Vielfalt der Postgeschichte der Niederlande von 1852 bis 1867 kommt in der Sammlung von Luis Alemany Indarte zum Ausdruck. Kaum eine Niederlande-Kollektion der Vergangenheit dürfte mehr "Tricolore" Frankaturen (dreifarbige Frankaturen) und mehr Mischfrankaturen zwischen ungezähnten und gezähnten Marken der Ausgaben 1852 und 1864 enthalten haben, als die von Luis Alemany Indarte. Diese Vielfalt wurde vermutlich niemals zuvor so farbenfroh und abwechslungsreich dargestellt als in dieser Sammlung.

Eine prämierte Ausstellungssammlung der ersten drei Ausgaben der Niederlande auf Briefe hauptsächlich nach Auslandsdestinationen, sowie Probedrucke, Blocks, Specimen-Aufdrucke, Zwischenstegpaare und seltenen Stempeln.

157 Seiten, Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, zweisprachig in englisch und niederländisch

 79.00 CHF

EDITION SPÉCIALE • Postverkehr zwischen den Niederlanden und den Altdeutschen Staaten 1852-1900 • Die Bouwe Brandsma Sammlung

1 / 2
Artikelnummer: 401

In dieser Special Edition zeigt einer der größten Sammler der Niederlande, Bouwe Brandsma, seine Sammlung "Postverkehr zwischen den Niederlanden und den Altdeutsche Staaten".

Highlights der Niederlande sind die Tricolore von Amsterdam nach Berlin und einen Umschlag mit sechs Kopien der 5 Cent Platte V Ausgabe 1852 von Amsterdam nach Wiesbaden. Einige Highlights der Altdeutschen Staaten sind ein Brief von Nürnberg (Bayern) nach Amsterdam mit 5 Kopien der 12 Kreuzer Ausgabe von 1862 mit offenem Mühlradstempel 356 und ein Brief von Rostock (Mecklenburg-Schwerin) nach Amsterdam mit Ausgabe 1856: ¼ Schilling als Viererblock zusammen frankiert mit einem Achterblock der 5 Schilling Marke.


120 seltene Raritäten auf 168 Farbseiten im Kunstdruck, gebunden, SU.
Erhältlich in niederländischer oder deutscher Sprache.
 79.00 CHF

Bernd Juchert: Ochsenaugen auf Brief (2. Ausgabe)

1 / 1
Artikelnummer: 405


Collectors of Brazil's famous "Bull's Eyes" of 1843 may well have seen Bernd Juchert's first edition of this book which was a 150-page study which listed, described and illustrated, in black and white, all the "Bull's Eyes" covers that were known to him at the time.

The second edition of this book, to be published on 14th May 2015 by Wolfgang Maassen, is a world apart from the first edition. This new, high-quality and lavishly presented book now has 360 pages and it shows almost 50 per cent more covers which have come to light over the intervening years. There are also listed some 38 faked or forged covers and 18 covers on which no expert opinion has yet been given and which must be regarded as "questionable". The author and publisher make it clear that 'questionable' does not necessarily mean that these covers are faked; they might be perfectly genuine, but all the relevant questions are not yet answered and/or the author, Bernd Juchert, has not yet seen these covers at first hand.

Three characteristics in particular distinguish the new edition. The circa 300 illustrations are, for the most part, shown in colour for the first time. More than one hundred of the illustrations are new. Secondly, auction records, including prices realised, are given for almost every cover. All this is presented in an attractive, full-colour format, and trilingually, with German, English and Portuguese text. For the first time all the covers are given numbers that can, in future, be easily referred to and quoted. To date just 217 genuine "Bull's Eye" covers are known. The author and publisher have spent two years preparing this book and I have no hesitation in recommending that if you have any passing interest in either Brazil or classic first issues covers then this book should have a place in your library.

 169.00 CHF