Tradition und Erfahrung in klassischer Philatelie seit 1925

ALTSCHWEIZ - Sammlung Jack Luder (Teil 4)
Ansicht sortieren :
  • Losnr. : 7001 Zürich

    1 / 1
    Zürich 4 Type V vom rechten Bogenrand, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück mit deutlichen senkr. Unterdrucklinien, klar und dekorativ entw. mit roter Zürcher Rosette. Ein attraktives Stück dieser gesuchten Marke, signiert Champion; Atteste Nussbaum (1983), Marchand (2018) SBK = CHF 24'000.
    Ausruf : 6.000 CHF
    Zuschlag : 8.500 CHF

    Losnr. : 7002 Zürich

    1 / 2
    Zürich 6 Type I, farbfr., gut- bis überrandig mit gut sichtbaren senkr. Unterdrucklinien, zart entw. mit Teilabschlag eines Zierzweikreisstp. "F.... .. FEVR. 1845". Am wahrscheinlichsten ist eine extrem seltene Entwertung in Feuerthalen, weil der Zierzweikreisstp. von FELDBACH bei allen in der Corinphila-Karteiregistratur bekannten Stücken neben der Marke abgeschlagen worden war und weil in FEHRALTORF zusätzlich zum Zierzweikreisstp. immer eine zusätzliche Zürcher Rosette auf der Marke zu finden ist. Den Zierzweikreisstp. FEUERTHALEN kennt die Corinphila-Karteiregistratur nur auf einer Zürich 6 auf Brief aus der Sammlung Caspary. Trotz des teilweisen Abschlags ein auch für den Postgeschichtler sehr interessantes Stück. Atteste Moser (1958), Zumstein (1989), von der Weid (1991).
    Ausruf : 1.500 CHF
    Zuschlag : 1.800 CHF

    Losnr. : 7003 Zürich

    1 / 1
    Zürich 6 Type V, die 90. Marke aus dem Hunderterbogen mit Bogenrand rechts, ein farbintensives breit- bis überrandiges Prachtstück mit klaren senkr. Unterdrucklinien, zart und übergehend entw. mit Zürcher Rosette mit nebenges. Zweikreisdatumsstp. "BAUMA 23 / 6 43", mit rücks. rotem Einkreisstp. vom gleichen Tag. Dieser Einkreiser dokumentiert den sogenannten Zürcher Briefträger-Rappen, eine Gebühr für das Austragen dieses Briefes aus dem Kanton noch am Tag der Ankunft in Zürich. Ein attraktiver Brief aus dem Kanton mit einer recht frühen Verwendung der Zürich 6, ein Brief aus gleicher Korrespondenz an die Pfarrei St. Peter ist im Corinphila Handbuch und Spezialkatalog auf S. 46 abgebildet. Attest Rellstab (1992) Corinphila Handbuch und Spezialkatalog = CHF 7'800.
    Ausruf : 2.500 CHF
    Zuschlag : 6.000 CHF

    Losnr. : 7004 Zürich

    1 / 1
    Zürich 6 Type III, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück mit deutlichen waagr. Unterdrucklinien, zart und übergehend entw. mit schwarzer Zürcher Rosette mit nebenges. schwarzem Stabstp. ILLNAU auf Faltbrief an die Pfarrei St. Peter in Zürich mit rücks. rotem Ankunftsstp. "ZÜRICH 11/6 46". Eine attraktive Marke auf ansprechendem Brieflein. Atteste Fulpius (1948), Rellstab (1991) Corinphila Handbuch und Spezialkatalog = CHF 7'020.
    Ausruf : 2.000 CHF
    Zuschlag : 3.400 CHF

    Losnr. : 7005 Zürich

    1 / 1
    Zürich 6 Type III, farbintensiv und gut- bis überrandig mit gut sichtbaren waagr. Unterdrucklinien, klar und übergehend entw. mit roter Zürcher Rosette mit nebenges. rotem "ZÜRICH 7 OCTO. .." (1847) auf Faltbrief aus der Pfarrei St. Peter an den Pfarrer von Neftenbach. Ein schöner Brief in den Kanton. Atteste Hunziker (1956), Rellstab (1999) SBK = CHF 5'400.
    Ausruf : 1.500 CHF
    Zuschlag : 3.000 CHF

    Losnr. : 7006 Zürich

    1 / 1
    Winterthur, farbfr. und regelmässig breitrandig mit Teilen der Trennornamente auf allen Seiten, klar entw. mit schwarzem "P.P.". Eine schöne Verwendung nach dem 1. Oktober 1850. Atteste Hunziker (1960), Rellstab (1991) SBK = CHF 5'400.
    Ausruf : 1.500 CHF
    Zuschlag : 1.600 CHF

    Losnr. : 7007 Genf

    1 / 1
    Doppelgenf, farbintensives und sehr gut- bis überrandiges Prachtstück mit Teilen der unteren Nachbarmarke (oben links kl. Vortrennschnitt weit im Markenrand ohne Bedeutung), klar, dekorativ und leicht übergehend entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2) mit nebenges. rotem "GENEVE 24 Mars 44" auf Faltbrief an die Bürgermeisterei in Satigny. Portogerechte Verwendung der Doppelgenf als Kantonalporto im Tarif vom September 1843 bis März 1845, wobei sie bereits ab März 1844 mit einer Preisreduktion von 20 % an das Publikum abgegeben wurde. Eine wunderbare Doppelgenf im ersten Brieftarif, signiert Bolaffi und von der Weid; Gemeinschaftsattest Kimmel und Hertsch (2008) SBK = CHF 100'000.rnProvenienz: Sammlung Alfred H. Caspary, Harmers Auktion (Nov. 1957); Werbung Alberto Bolaffi (Mai 1973); Sammlung 'Pedemonte', 81. Corinphila Auktion (März 1990); 168. Corinphila Auktion (Dez. 2010).rn 
    Ausruf : 30.000 CHF
    Zuschlag : 40.000 CHF

    Losnr. : 7008 Genf

    1 / 1
    Linke Hälfte Doppelgenf, zwei gleiche halbe Werte, je farbfr. und allseits breitrandig zus. auf Briefstück geklebt (abgelöst und wieder befestigt), beide zus. zentr. entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2). Die Corinphila-Karteiregistratur kennt insgesamt vier derartige Kombinationen von zwei linken Hälften der Doppelgenf auf Briefstück, eine unterschätzte Altschweiz-Rarität ersten Ranges. Atteste Moser (1963); von der Weid (1991).rnProvenienz: Sammlung Iwan Bally; Sammlung 'Chaumont', 82. Corinphila Auktion (Sept. 1991).
    Ausruf : 15.000 CHF
    Zuschlag : 15.000 CHF

    Losnr. : 7009 Genf

    1 / 1
    Kl. Adler, farbintensiv und für diese eng gedruckte Ausgabe gut- bis breitrandig, klar und dekorativ entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2). Attest von der Weid (1997) SBK = CHF 2'500.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : nicht verkauft

    Losnr. : 7010 Genf

    1 / 1
    Gr. Adler dunkelgrün, farbintensiv und breit- bis überrandig mit Teilen der linken Nachbarmarke, klar, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit roter Genfer Rosette (AW 4) mit nebenges. "GENEVE 8 MAI 49 8½ M" auf Faltbrief nach Hermance. Attraktiv, Attest Rellstab (1995) SBK = CHF 7'500.
    Ausruf : 2.000 CHF
    Zuschlag : 3.000 CHF

    Losnr. : 7011 Genf

    1 / 1
    Waadt 4, farbfr. und sehr gut- bis breitrandig, klar und dekorativ entw. mit roter Genfer Rosette (AW 5). Ein einwandfreies Stück dieser gesuchten Marke, signiert Schlesinger; Attest von der Weid (1996) SBK = CHF 27'000.
    Ausruf : 6.000 CHF
    Zuschlag : nicht verkauft

    Losnr. : 7012 Genf

    1 / 1
    Waadt 5 in der tiefschwarzen Nuance, farbintensives und regelmässig breitrandiges Prachtstück, zart entw. mit blauer eidg. Raute auf kl. Briefstück. Eine späte Verwendung dieser ansprechenden Marke nach dem 14. Juli 1852, Attest Marchand (2018) Corinphila Handbuch und Spezialkatalog = CHF 3'360.
    Ausruf : 750 CHF
    Zuschlag : 1.200 CHF

    Losnr. : 7013 Genf

    1 / 1
    Waadt 5 mit leichtem Schmitzdruck links unten, farbfr. und breit- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit schwarzer eidg. Raute mit nebenges. schwarzem "GENEVE 15 SEPT 51 10½ M" auf vollständigem Faltbrief nach Aire. Gemeinschaftsattest von der Weid und Zumstein (1991) SBK = CHF 4'800.rnProvenienz: Sammlung 'Helveticus', David Feldman Auktionen (1991).
    Ausruf : 1.000 CHF
    Zuschlag : 1.200 CHF

    Losnr. : 7014 Genf

    1 / 1
    Neuenburg, farbfr. und breit- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit schwarzer eidg. Raute mit nebenges. schwarzem "GENEVE 18 DECE 51 11½ M" auf Faltbrief nach Grand Saconnex. Eine attraktive Verwendung kurz vor der markenlosen Zeit. Attest von der Weid (1983) SBK = CHF 10'000.
    Ausruf : 2.500 CHF
    Zuschlag : nicht verkauft

    Losnr. : 7015 Basel

    1 / 2
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance, Druckform 1, Position 29, mit Klischeé-Fehler 'Bruch der inneren Rahmenlinie' unten links, farbintensives Prachtstück mit schön ausgeprägtem Relief, allseits überrandig mit Teilen der rechten Nachbarmarke, zart entw. mit rotem Basler Doppelkreiser. Basler Taube mit vier derart breiten Rändern sind ausserordentlich selten, ein Ausnahmestück. Atteste Zumstein (1935), A. Diena (1957), Rellstab (1999) SBK = CHF 23'000 + 50% für die weissrandige Taube.
    Ausruf : 10.000 CHF
    Zuschlag : 13.500 CHF

    Losnr. : 7016 Basel

    Basler Taube, farbfr. mit schön ausgeprägtem Relief, allseits weissrandig, zart entw. mit schwarzem FRANCO im Kasten. Eine seltene späte Entwertung unter dem eidg. Postregime auf einer Luxusmarke, Attest Eichele (2002) SBK = CHF 20'000 + 50% für ein weissrandiges Stück.
    Ausruf : 8.000 CHF
    Zuschlag : nicht verkauft

    Losnr. : 7017 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance, farbintensiv mit gut ausgeprägtem Relief, allseits weissrandig (abgelöst und zurück gefalzt), zart entw. mit rotem "BASEL 23 JAN. 1847" auf Briefstück. Ein schönes Stück, signiert Fulpius; Attest Marchand (2018) SBK = CHF 23'000 + 50% für ein weissrandiges Stück.
    Ausruf : 7.500 CHF
    Zuschlag : 7.500 CHF

    Losnr. : 7018 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, farbintensives Ausnahmestück mit deutlich ausgeprägtem Relief, durch den ideal ausgerichteten Druck aller drei Farben ein allseits weiss- bis überrandiges Stück, klar und übergehend entw. mit rotem "BASEL 31 MAI 1849 VOR-MITTAG" auf Faltbrief mit rücks. Abschlag vom gleichen Tag. Innenseitiger Archiv-Vermerk von Mühlhausen: "Muhous 31. Mai". Ein wunderschöner Taubenbrief, von seiner Qualität und Attraktivität her geht es nicht mehr besser. Atteste Hunziker (1966), Rellstab (1984) SBK = CHF 45'000 + 50% für ein weissrandiges Stück.
    Ausruf : 25.000 CHF
    Zuschlag : 95.000 CHF

    Losnr. : 7019 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 20, farbfr. und breit- bis überrandiges Luxusstück mit kompletten Schnittlinien auf drei Seiten, klar und zentr. entw. mit schwarzem PD im Oval (AW 382). Attest Rellstab (1995) SBK = CHF 2'300.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 1.100 CHF

    Losnr. : 7020 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 29, farbfr. und breit- bis überrandiges Prachtstück mit grossen Teilen der rechten Nachbarmarke, zart entw. mit schwarzer eidg. Raute. Attest Marchand (2018) SBK = CHF 2'300.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 1.200 CHF

    Losnr. : 7021 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Typen 26+27 im waagr. Paar, farbfr. und breit- bis überrandiges Prachtstück mit grossen Teilen der rechten Nachbarmarke, zart entw. mit schwarzem PP im Kreis (AW 302). Atteste von der Weid (1971), Marchand (1999) SBK = CHF 5'200.
    Ausruf : 1.500 CHF
    Zuschlag : 2.400 CHF

    Losnr. : 7022 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 30, breit- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke zus. mit Rayon I tiefdunkelblau, gut- bis breitrandig, beide farbfr., je zart und zentr. entw. mit schwarzem "P.P." vom VIII. Postkreis mit nebenges. "BERLINGEN 18 OCTO 1850" auf Faltbrief der zweiten Gewichtsstufe im ersten Briefkreis nach Ermatingen. Eine seltene Frankatur auf schönem Brief aus dem ersten Monat der Rayons, signiert Richter, Kruschel, Hunziker und von der Weid; Attest Marchand (1999) SBK = CHF 12'000.
    Ausruf : 3.000 CHF
    Zuschlag : 3.200 CHF

    Losnr. : 7023 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 29, farbintensiv und gut- bis überrandig, klar und kreuzfrei entw. mit schwarzem "P.P." des VIII. Postkreises. Ein ausgesprochen schönes Stück, signiert Pfenniger, Bühler und von der Weid; Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 3'800.
    Ausruf : 800 CHF
    Zuschlag : 950 CHF

    Losnr. : 7024 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 14, farbintensiv und gut- bis überrandig, klar und wie üblich kreuzfrei entw. mit rotem "P.P." von Bischofszell mit nebenges. zartem "BISCHOFSZELL 8 AVRIL 1851" auf vollständigem Faltbrief nach Rüdenwil. Eine schöne Verwendung in einem ländlichen Ortskreis im Thurgau. Atteste Max Hertsch (1957), Rellstab (1993) SBK = CHF 10'000.
    Ausruf : 2.500 CHF
    Zuschlag : 5.000 CHF

    Losnr. : 7025 Bundesmarken

    1 / 1
    Ortspost Type 33 (kl. violette Tintenspur) zus. mit Rayon I dunkelblau Type 13 (rücks. minim aufgerauht) und Rayon II Stein A1 u/G Type 31 (minime Eckbugspur im Randbereich, ohne Bedeutung), alle drei Marken farbfr. und gut- bis überrandig, je klar und dekorativ entw. mit rotem "LBpH" (AW 867). Ursprünglich zusammen verwendet, auf neuer Unterlage angefalzt, eine aussergewöhnliche und sehr dekorative Dreifarbenfrankatur, zudem noch mit der Verwendung des sehr seltenen LBpH. Die Corinphila-Karteiregistratur kennt nur acht Belege mit dreifärbigen Frankaturen, fast alle auf Auslandsbriefen, hier handelt es sich definitiv um eine Inlandsfrankatur. Attest Rellstab (1977).
    Ausruf : 2.500 CHF
    Zuschlag : 7.500 CHF

    Losnr. : 7026 Bundesmarken

    1 / 1
    Poste Locale Type 22 im Feindruck, farbintensiv und regelmässig breitrandig, klar und kreuzfrei entw. mit schwarzem PD. Attest von der Weid (1993) SBK = CHF 3'100.
    Ausruf : 750 CHF
    Zuschlag : 800 CHF

    Losnr. : 7027 Bundesmarken

    1 / 1
    Poste Locale Type 33 in der tiefschwarzen Nuance, farbintensiv und gut- bis überrandig mit Bogenecke links unten, zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 2'300.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 650 CHF

    Losnr. : 7028 Bundesmarken

    1 / 1
    Poste Locale Typen 17+18 im waagr. Paar, farbintensive und breit- bis überrandige Einheit mit Trennlinien auf drei Seiten, klar und zentr. entw. mit schwarzem "P.P." mit nebenges. "ROMANSHORN 22/5" auf Briefstück. Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 4'600+.
    Ausruf : 1.000 CHF
    Zuschlag : 1.800 CHF

    Losnr. : 7029 Bundesmarken

    1 / 1
    Poste Locale Typen 17+18  mit breitem Bogenrand links, farbintensiv und gut- bis überrandig mit Teilen der rechten Nachbarmarke, zus. zart und zentr. entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis (AW 313) mit nebenges Zierzweikreisstp. "LOCLE 5 AOUT 1851" auf Faltbrief an den Notar Gagnebin in Renan. Attest Rellstab (1990) SBK = CHF 7'000.
    Ausruf : 2.000 CHF
    Zuschlag : 4.800 CHF

    Losnr. : 7030 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 12, farbfr. und breit- bis überrandiges Prachtstück mit Teilen zweier Nachbarmarken, klar und dekorativ entw. mit schwarzem Zierzweikreisstp. "RHEINECK 7 APRIL 1851". Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 1'800.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 1.100 CHF

    Losnr. : 7031 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 36, farbfr. und breit- bis überrandig, zart entw. mit schwarzem Schreibschriftstp. Lenk (AW 3263). Selten, Attest von der Weid (1996) SBK = CHF 1'800.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 700 CHF

    Losnr. : 7032 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 2, farbfr. und breit- bis überrandig, zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Attest Hunziker (1968) SBK = CHF 1'800.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 850 CHF

    Losnr. : 7033 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 39, farbfr. und breit- bis überrandig mit Trennlinien auf allen Seiten, klar entw. mit schwarzem PD von Lausanne. Signiert Moser; Attest von der Weid (1998) SBK = CHF 1'800.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 700 CHF

    Losnr. : 7034 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 30, farbfr. und breit- bis überrandig mit Teilen der linken Nachbarmarke, klar entw. mit schwarzem "P.P." des VIII. Postkreises und übergehend mit Zürcher Rosette mit nebenges. "WINTERTHUR 7 AVRIL 1851 NACHM:" auf Briefstück. Interessante Kombination von PP und Rosette, Attest Marchand (1999) SBK = CHF 1'800+.
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 600 CHF

    Losnr. : 7035 Rayon I dunkelblau

    1 / 2
    Type 18 in der seltenen tiefdunkelblauen Nuance, farbintensiv und gut- bis überrandig, klar entw. mit schwarzem PP im Kasten von Genf (AW 262). Befund Moser (1972); Attest Marchand (1999) SBK = CHF 1'500.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 420 CHF

    Losnr. : 7036 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 40 mit Bogenecke rechts unten, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück mit kompletten Trennlinien auf drei Seiten, zart entw. mit blauem "P.P." von Aarau (AW 315). Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 280 CHF

    Losnr. : 7037 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 25 mit Bogenrand links und versch. kl. Plattenfehlern, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück, klar entw. mit schwarzem "P.P.". Signiert Fulpius; Attest Berra-Gautschy (1998) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 250 CHF

    Losnr. : 7038 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 9, farbfr. und breit- bis überrandig mit kompletten Trennlinien auf drei Seiten, zart entw. mit schwarzem "P.D" des III. Postkreises. Attest von der Weid (1986) SBK = CHF 750+.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 340 CHF

    Losnr. : 7039 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 40 mit Bogenecke unten rechts, farbintensives und allseits überrandiges Prachtstück, zart entw. mit Teil eines schwarzem Stabstempels. Attest Rellstab (1999) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 260 CHF

    Losnr. : 7040 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 10, farbfr. und gut- bis überrandig, klar entw. mit blauem "PP." im Kasten (AW 274). Atteste von der Weid (1986); Marchand (1992) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 240 CHF

    Losnr. : 7041 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 38 in der grünlichblauen Nuance, farbfr. und gut- bis überrandig, zart entw. mit roter eidg. Raute. Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 850.
    Ausruf : 150 CHF
    Zuschlag : 220 CHF

    Losnr. : 7042 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 29, farbfr. und gut- bis überrandig, klar und wie üblich kreuzfrei entw. mit rotem "P.P." von Bischofszell (AW 235). Signiert Hunziker; Attest Renggli (1990) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 360 CHF

    Losnr. : 7043 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 17, farbintensiv und breit- bis überrandig, klar entw. mit blauem PP des VII. Postkreises. Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 340 CHF

    Losnr. : 7044 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 5, farbintensiv und gut- bis überrandig, zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette und zusätzlich mit übergehendem rotem "ZÜRICH 28 FEV 51 NACHMITTAG" auf Briefstück. Signiert A. Bolaffi; Atteste Max Hertsch (1973), Rellstab (1997) SBK = CHF 750+.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 260 CHF

    Losnr. : 7045 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 17, farbintensiv und gut- bis überrandig, zart entw. mit schwarzem "P.P." im grossen Oval von Olten (AW 297) auf Briefstück. Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 750+.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 400 CHF

    Losnr. : 7046 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Typen 23+24 im waagr. Paar mit Bogenrand rechts, farbfr. und gut- bis überrandig, zart entw. mit auf der dunkelblauen Rayon recht seltenen schwarzen Raute von Münsingen (AW 31). Signiert Hunziker; Attest Berra-Gautschy (2007) SBK = CHF 1'900.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 700 CHF

    Losnr. : 7047 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 19 in der seltenen tiefdunkelblauen Nuance, farbintensives und breit- bis überrandiges Luxusstück, klar und und wie üblich kreuzfrei entw. mit rotem "P.P." von Bischoffszell (AW 235) mit nebenges. rotem "BISCHOFFSZELL 8 OCTO. 1850" auf Faltbrief nach Tobel mit rücks. Transit Frauenfeld vom Folgetag. Ein ansprechender Brief mit einer Kombination aus seltener Farbe und Abstempelung, aus den Anfangstagen der Rayons, Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 3'250.
    Ausruf : 1.000 CHF
    Zuschlag : 1.300 CHF

    Losnr. : 7048 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 12 in der tiefblauen Nuance, farbintensiv und gut- bis überrandig (minimer Vortrennschnitt im Randbereich unten links), klar und kreuzfrei entw. mit schwarzem PP (AW 197) mit nebenges. "MARTIGNY 21 JANV. 51" auf Faltbrief nach Monthey mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein attraktiver Brief aus dem Wallis, Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 3'250.
    Ausruf : 750 CHF
    Zuschlag : 1.000 CHF

    Losnr. : 7049 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 15, farbfr. und gut- bis überrandig (zur Prüfung abgelöst und zurück gefalzt), klar und übergehend entw. mit schwarzem "LAUSANNE 2 NOV. .." auf Faltbrief nach Gimel VD, zunächst fehlgeleitet, in "COSSONAY 2 NOV. 50" umgeleitet mit rücks. Transitstp. "AUBONNE 3 NOV. 50". Eine sehr frühe Verwendung eines Datumsstp. in einem grossen Postamt zur Entwertung der Briefmarke, ein postgeschichtlich interessanter und attraktiver Brief in der Waadt. Attest Rellstab (1986) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 1.900 CHF

    Losnr. : 7050 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 27, farbintensiv und gut- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit blauer Aargauer Raute (AW 29/30) mit nebenges. blauem "AARAU 6. Novmb. 50" auf Faltbrief nach Delémont mit rücks. Ankunftsstp. (8. Nov.). Brief im zweiten Briefkreis, eine Unterfrankierung von 5 Rappen wurde entweder nicht bemerkt oder toleriert, selten zu finden. Atteste Rellstab (1994); Hermann (2018) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 850 CHF

    Losnr. : 7051 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 3 in der grauviolettblauen Nuance, farbfr. und gut- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit rotem "LUZERN 23 NOV 1850" auf Faltbrief nach Dagmersellen. Attest von der Weid (1993) SBK = CHF 2'000.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 950 CHF

    Losnr. : 7052 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 28, farbintensiv und breit- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit zweifach abgeschlagenem blauem FRANCO (AW 420) (teils minim durchschlagend) mit nebenges. blauem "SPLÜGEN 31/10 50" auf Faltbrief nach Viamala bei Thusis  Brief im ersten Briefkreis aus dem Graubünden, Attest Hermann (2008) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 950 CHF

    Losnr. : 7053 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 33 von der Bogenecke unten links, farbfr. und gut- bis überrandig (Marke abgelöst und zurück geklebt), zart und übergehend entw. mit schwarzer Raute mit nebenges. "PORRENTRUY 18 DEC 51" auf Faltbrief nach Delémont mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Atteste von der Weid (1994), Hermann (2018) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 500 CHF

    Losnr. : 7054 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 2 mit Bogenrand oben, farbfr. und breit- bis überrandig, zart und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem PP im Kasten (AW 255) mit nebenges. "ECHALLENS 29 AVRIL 51" auf Faltbrief nach Vevey mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Atteste Hunziker (1958), Renggli (1992) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 440 CHF

    Losnr. : 7055 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 40 mit Bogenecke rechts unten, farbfr, und gut- bis überrandig, klar entw. mit schwarzen Tintenstrichen mit nebenges. Zierzweikreisstp. "GLARUS 19 MAI 1851" auf Faltbrief nach Hätzingen. Attest Marchand (1992) SBK = CHF 1'600.
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 700 CHF

    Losnr. : 7056 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 38 zus. mit Rayon II Stein A2 l/o Type 33, beide farbfr. und gut- bis überrandig, je zart und übergehend entw. mit schwarzen Rauten von Schaffhausen (AW 29/30) auf Briefstück. Attest Rellstab (1980) SBK = CHF 1'190+.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 340 CHF

    Losnr. : 7057 Rayon I dunkelblau

    1 / 1
    Type 17 mit Bogenrand links zus. mit Rayon II Stein A1 o/G Type 28, beide farbintensiv und voll- bis überrandig, je klar und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem "P.P." mit nebenges. "ZUG 9/11" auf Faltbrief mit vollem Briefinhalt und handschr. Datum "Zug 9 9mbre 1850" nach Magadino. Brief im dritten Briefkreis bis 40 Wegstunden, ein wunderbar frischer Brief aus der Frühzeit der Rayons ins Tessin. Attest Rellstab (1982) SBK = CHF 2'250.
    Ausruf : 750 CHF
    Zuschlag : 2.000 CHF

    Losnr. : 7058 Rayon II

    1 / 1
    Type 6 u/G, farbintensiv und gut- bis überrandig (links unten Eckbug), ideal und dekorativ entw. mit extrem seltenem schwarzem PF im Oval (Payé Frontière, AW 144). Ein perfekter Abschlag dieses aussergewöhnlich seltenen Stempels auf einer ansprechenden Marke, Attest von der Weid (2003).
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 550 CHF

    Losnr. : 7059 Rayon II

    1 / 1
    Type 7 u/G in der seltenen Nuance 'hell-tabak' aus der Familie der Tabakbraunen, farbintensiv und gut- bis überrandig, klar entw. mit schwarzer Gitterraute von Genf (AW 101). Eine aussergewöhnliche Marke mit seltenem Stempel im chromgelben Farbton (Michel-Farbenführer 6 - 0 - 6). Attest Hermann (2018) SBK = CHF 1'300.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 700 CHF

    Losnr. : 7060 Rayon II

    1 / 1
    Type 28 u/G, farbintensiv und gut- bis überrandig, zart entw. mit seltenem eingefasstem LBpH in Schwarz (AW 867). Attest Rellstab (1994).
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 550 CHF

    Losnr. : 7061 Rayon II

    1 / 2
    Type 15 u/G, farbfr. und gut- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke, klar, zentr. und dekorativ entw. mit seltenem rotem PP im Kreis (AW 303). Attest Marchand (1992) SBK = CHF 650.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 1.100 CHF

    Losnr. : 7062 Rayon II

    1 / 1
    Type 5 u/G, farbintensiv und gleichmässig breitrandig, zart entw. mit blauem FRANCO (AW 420). Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 650.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 420 CHF

    Losnr. : 7063 Rayon II

    1 / 2
    Type 1 o/G in der extrem seltenen Nuance 'tief-tabak' aus der Familie der Tabakbraunen, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück von der Bogenecke links oben mit kompletten Trennlinien auf drei Seiten, klar und leicht übergehend entw. mit schwarzer Aargauer Raute mit nebenges. schwarzem "SCHOEFTLAND 6 NOV. 1850 C. AARGAU" auf Faltbrief nach Stein am Rhein mit rücks. blauem Zweizeiler-Ankunftsstp. (AW 3888) vom Folgetag. Eine aussergewöhnliche Marke im Farbton dunkel- bis schwärzlichgelborange (Michel-Farbenführer 13 - 5 - 7/8). Es sind nur sechs Briefe mit Rayon II in der Nuance tieftabakbraun bekannt, ein zweites Stück aus Schöftland ist im SBK auf S. 39 abgebildet, es stammt aus den Sammlungen Chaumont und Provera. Nicht nur sehr selten, sondern zugleich ein ausserordentlich attraktives Eckstück, für eine fortgeschrittene Sammlung, Atteste Städeli (1964), Nussbaum (1972), Rellstab (1990), Marchand (1992), Hermann (2018) SBK = CHF 35'000.rnProvenienz: Sammlung Gerlod E. Anderegg, R. Lowe Auktion Basel (Okt. 1969); Sammlung Willy Bryner, Chiani Auktion (Nov. 1990); Harmers Auction (Feb. 1992).
    Ausruf : 10.000 CHF
    Zuschlag : 19.000 CHF

    Losnr. : 7064 Rayon II

    1 / 1
    Type 22 o/G, farbfr. und gut- bis breitrandig, ideal, dekorativ und übergehend entw. mit roter Aargauer Raute (AW 29/30) mit nebenges. rotem "KULM 26 OCTO. 1850" auf Nachnahme-Umschlag über 64 Kreuzer des Amtsweibels Kulm nach Schmidrued. Signiert Städeli; Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 1'200.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 3.400 CHF

    Losnr. : 7065 Rayon II

    1 / 1
    Typen 9 und 18 o/G in der seltenen Nuance 'mittel-tabak' aus der Familie der Tabakbraunen, zwei farbfr. und gut- bis überrandige Einzelmarken, je klar und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem P.P. des VIII. Postkreises mit nebenges. rotem "ZÜRICH 7 NOV. 1850 VORMITTAG" auf vollständigem Faltbrief an M. Diena in Modena mit vorders. blauem Ankunftsstp. (10 NOV. 50). Zwei aussergewöhnliche Stücke im Farbton mittelgelbocker (Michel-Farbenführer 9 - 5 - 4), zudem eine seltene Verwendung von Tabakbraunen ins Ausland im Vertrag vom September 1849, der nur eine Frankatur bis zur schweizerischen Grenze mit Lombardei-Venetien vorsah, hier für einen Brief über 40 Wegstunden. Der Portoanteil in den fremditalienischen Staaten wurde vom Empfänger eingezogen, wobei der Taxvermerk "58" oder "S 8" verschiedene Möglichkeiten offen lässt, siehe auch auf den S. 60-62 in Blaickner - Rayon Auslandsfrankaturen. Atteste von der Weid (1990), Hermann (2018) SBK = CHF 5'500.
    Ausruf : 2.000 CHF
    Zuschlag : 3.800 CHF

    Losnr. : 7066 Rayon II

    1 / 1
    Type 35 o/G in der seltenen Nuance 'mittel-tabak' aus der Familie der Tabakbraunen mit Abart: ölige KE zus. mit Rayon I dunkelblau ohne KE Type 9 mit Bogenrand links und Abart: marmorierter Blaudruck, beide farbintensiv und gut- bis überrandig, je klar und voll aufgesetzt entw. mit sehr seltenem schwarzem "ZU SPÄT" im Kästchen (ähnlich AW 771) mit nebenges. Stabstp. ALTISHOFEN auf eingeschriebenem Nachnahme-Faltbrief nach Alberswil. Brief im ersten Briefkreis mit Portoverdopplung für das Einschreiben und 5 Rp. Nachnahmezuschlag. Laut handschr. Datum im Innern wurde der Brief in "Nebikon den 1ten 7ber 1850" geschrieben, behandelt aber einen Todesfall vom 25. September. Der Brief muss daher am 1. Oktober 1850, dem Ersttag der Rayons, geschrieben worden sein. Ob er an diesem Tag auch auf der Post aufgegeben wurde, lässt sich nicht mit letzter Sicherheit ermitteln. Aussergewöhnliche Rayons in sehr früher Verwendung, eventuell am Ersttag, die Rayon II in der Nuance lebhaftgelbocker (Michel Farbenführer 9 - 5 - 5), ein Stück für eine fortgeschrittene Rayon-Sammlung. Signiert Fulpius; Atteste Trüssel (1993); Hermann (2018) mit begleitendem Gutachten SBK/Zu Spez = CHF 4'750.
    Ausruf : 2.000 CHF
    Zuschlag : 8.000 CHF

    Losnr. : 7067 Rayon II

    1 / 1
    Type 6 l/u, farbfr. und dreiseitig breit- bis überrandig (links unten an die Randlinie geschnitten), klar und ideal zentr. entw. mit sehr seltenem schwarzem P von Pfaffnau und St. Urban (AW 177). Attest Berra-Gautschy (1998).
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 800 CHF

    Losnr. : 7068 Rayon II

    1 / 1
    Type 17 r/o mit breitem Gruppenabstand links, farbfr. und dreiseitig breit- bis überrandig (unten leicht angeschnitten), klar und diagonal aufgesetzt entw. mit rotem Balkenstp. LUZERN. Attest Hermann (2007).
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 300 CHF

    Losnr. : 7069 Rayon II

    1 / 1
    Type 39 r/u, farbfr. und breit- bis überrandig, klar und voll aufgesetzt entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis von Schwarzenburg (AW 311). Befund Marchand (1999); Attest Nussbaum (1971) SBK = CHF 440.
    Ausruf : 150 CHF
    Zuschlag : 280 CHF

    Losnr. : 7070 Rayon II

    1 / 1
    Type 39 r/o, farbfr. und dreiseitig breit- bis überrandig mit Teilen des Gruppenabstands unten (links teils an die Randlinie geschnitten), klar und übergehend entw. mit schwarzem "P.P." im grossen Oval (AW 297) mit nebenges. "OLTEN 22 JUIL. 51 5.P.K." auf Briefstück. Signiert Williame; Befund von der Weid (1993), Attest Hunziker (1957).
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 460 CHF

    Losnr. : 7071 Rayon II

    1 / 1
    Type 6 r/u, farbfr. und breit- bis überrandig mit Teilen von drei Nachbarmarken, zart und übergehend entw. mit schwarzer Raute, mit nebenges. rotem "ZÜRICH 8 FEV. 52 VORMIT:" auf Briefstück. Signiert G. Bolaffi, A. Bolaffi und A. Diena; Befund Marchand (2018) SBK = CHF 440+.
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 150 CHF

    Losnr. : 7072 Rayon II

    1 / 1
    Type 9 l/o mit Bogenrand links, die linke Hälfte einer senkrecht halbierten Marke, farbfr. und gut- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "GERSAU 25 JAN 52 M" auf vollständigem Faltbrief nach Ingenbohl am Vierwaldstättersee mit rücks. Transit Brunnen vom gleichen Tag. Die Corinphila-Karteiregistratur kennt insgesamt sechs ausschliesslich senkr. Halbierungen verschiedener Steine aus Gersau SZ, alle verwendet zwischen dem 6. Januar und dem 19. April 1852. Ein attraktiver und seltener Beleg. Attest Hunziker (1969), Marchand (1999) SBK = CHF 16'000.rnProvenienz: 12. Lowe/Kaufmann Auktion (März 1970); Sammlung 'Zürichsee', 114. Corinphila Auktion (Okt. 1999).
    Ausruf : 5.000 CHF
    Zuschlag : 10.000 CHF

    Losnr. : 7073 Rayon II

    1 / 1
    Type 1 l/u mit Gruppenecke links oben, farbfr. und breit- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit schwarzem "P.P." im grossen Oval von Olten (AW 297) und gleichzeitig mit doppelt gefasstem CHARGÉE, nebenges. Datumsstp. "OLTEN 10 .. .." auf lokalem eingeschr. Faltbrief, inwendig datiert "Olten 10. Mai 1851" (durchtretende Tintenflecken). Signiert Williame; Atteste Miro (1951), Rellstab (1983) SBK = CHF 800.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 1.000 CHF

    Losnr. : 7074 Rayon II

    1 / 1
    Type 20 r/o, farbfr. und gut- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke, klar, dekorativ und übergehend entw. mit roter eidg. Raute mit nebenges. rotem einseitig eingefasstem Datumsstp. "AIROLO 1853 NOV 24 S" (AW 3894) auf Umschlag nach Biasca mit rücks. Ankunftsstp. "BIASCA 17 NOV 1853 (Stempelfehler, AW 6020). Attest Marchand (1992) SBK = CHF 800.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 500 CHF

    Losnr. : 7075 Rayon II

    1 / 1
    Typen 39+40 r/u im waagr. Paar, farbfr. und gut- bis überrandig mit Teilen einer Nachbarmarke, zart und übergehend entw. mit seltenen schwarzen Genfer Gitterrauten (AW 101), mit nebenges. "GENEVE 28 MARS 51 8½ S" auf Faltbrief aus der bekannten Chaponnière-Korrespondenz nach Basel mit rücks. Ankunftsstp. (30 MARS). Attest Rellstab (2000) SBK = CHF 1'700.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 1.300 CHF

    Losnr. : 7076 Rayon II

    1 / 1
    Type 25 r/o mit Gruppenabstand links, farbintensiv und gut- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke, zart entw. mit rotem "P.P" im Oval von Chiasso (AW 298). Ein sehr seltener Stempel auf dem seltensten Stein, Befund Rellstab (1986); Attest von der Weid (1991) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 650 CHF

    Losnr. : 7077 Rayon II

    1 / 1
    Type 8 r/o, farbfr. und gut- bis überrandig, klar entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Signiert Städeli; Befund Rellstab (1991) SBK = CHF 750.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 440 CHF

    Losnr. : 7078 Rayon II

    1 / 1
    Typen 37+38 r/u im waagr. Paar, farbintensiv und breit- bis überrandig, je sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosetten. Signiert Zumstein und Städeli; Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 1'800.
    Ausruf : 600 CHF
    Zuschlag : 850 CHF

    Losnr. : 7079 Rayon II

    1 / 1
    Type 1 l/u mit Gruppenecke links oben samt Gruppenabstand oben und Plattenfehler: Aufnadelungspunkt oben links zwischen Trenn- und Randlinie, farbintensiv und gut- bis überrandig mit drei kompletten Trennlinien, zart, zentr. und dekorativ entw. mit blauer Rosette von Regensberg. Ein einmaliges Stück, das neben dem Aufnadelungspunkt auch Teile der Trennlinie der Type 33 l/o zeigt, die leicht nach rechts verschoben beginnt und damit die Orientierung der Gruppen zueinander im Druckbogen charakterisiert. Zusammen mit der äusserst seltenen blauen Rosette ein aussagekräftige Marke für den Sammler der Durheim-Ausgaben. Attest Rellstab (1994) Zu Spez = CHF 400.
    Ausruf : 1.000 CHF
    Zuschlag : 1.700 CHF

    Losnr. : 7080 Rayon II

    1 / 1
    Type 38 r/u mit enorm breitem Bogenrand unten, farbintensives und breit- bis überrandiges Prachtstück, klar und voll aufgesetzt entw. mit "P.D." von Freiburg (AW 342), hier in der selteneren schwarzen Farbe. Befund Marchand (1999); Attest von der Weid (1989).
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 320 CHF

    Losnr. : 7081 Rayon II

    1 / 1
    Type 10 l/o, farbfr. und breit- bis überrandig, klar und zentr. entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis (AW 313). Befund Renggli (1991).
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 130 CHF

    Losnr. : 7082 Rayon II

    1 / 1
    Type 14 l/u, farbintensiv und breit- bis überrandig (links unten im Randbereich minim aufgerauht), klar und kontrastreich entw. mit rotem "P.P." im Oval von Melano-Mendrisio (AW 288) und Teilabschlag eines roten Datumsstempels. Signiert Städeli; Befund Rellstab (1994).
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 360 CHF

    Losnr. : 7083 Rayon II

    1 / 1
    Type 12 l/u, farbfr. und gut- bis überrandig, zart und diagonal aufgesetzt entw. mit schwarzem "Franko" (AW 429) und Rötel. Signiert Brun; Atteste E. Diena (1985), von der Weid (1991).
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 100 CHF

    Losnr. : 7084 Rayon II

    1 / 1
    Typen 21+22+23 l/u im waagr. Dreierstreifen, Type 21 mit Plattenfehler: schwarzer Strich von oberer Kordelschleife zum Rand, farbintensiv und gut- bis überrandig (zwei minime Hellstellen im oberen Rand), zart entw. mit drei Abschlägen des schwarze "P.P." des VIII. Postkreises. Atteste Nussbaum (1965); Rellstab (1995) SBK = CHF 1'700.
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 800 CHF

    Losnr. : 7085 Rayon II

    1 / 1
    Type 36 l/o mit Bogenrand links, farbintensiv und gut- bis überrandig, klar entw. durch Vorausentwertung mit schwarzer Raute mit nebenges. Zierzweikreisstp. "RORSCHACH 22 APRIL 1852" auf Faltbrief nach Appenzell  mit rücks. Transit St. Gallen und Ankunftsstp. vom Folgetag. Rorschach ist bekannt für zahlreiche Vorausentwertungen mit PP und Rauten in den Jahren 1850-1854. Signiert Moser und Städeli; Atteste Abt (1976); Rellstab (1998).
    Ausruf : 400 CHF
    Zuschlag : 850 CHF

    Losnr. : 7086 Rayon II

    1 / 1
    Type 24 l/o mit Gruppenabstand rechts, farbintensiv und dreiseitig breit- bis überrandig (oben rechts leicht angeschnitten), klar entw. mit schwarzer Raute und mit Teilabschlag eines doppelt gefasstem RECOMMANDIRT mit nebenges. idealem rotem "ZÜRICH 10 SEPT 51 VORMIT:" auf Einschreiben im ersten Briefkreis nach Dällikon. Signiert Städeli; Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 650.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 340 CHF

    Losnr. : 7087 Rayon II

    1 / 1
    Type 9 l/u, farbfr. und gut- bis überrandig, im linken äussersten Rand Fehlen des Gelbdrucks, zart entw. mit schwarzer Raute. Derartige unbedruckte Randpartien kennt man nur von den Steinen B und B1, Attest Hunziker (1964) SBK = CHF 675+.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 480 CHF

    Losnr. : 7088 Rayon II

    1 / 1
    Type 4 l/u, farbfr. und regelmässig breitrandig, klar, dekorativ und kontrastreich entw. mit blauem "PP." im Kasten (AW 275). Befund von der Weid; Attest Marchand (1992) SBK = CHF 675.
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 1.600 CHF

    Losnr. : 7089 Rayon II

    1 / 1
    Type 27 r/u, farbfr. und gut- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit schwarzer Raute mit nebenges. "NIDAU 5 .. 51" und CHARGÉ auf Faltbrief nach Aarberg. Attest von der Weid (1989) SBK = CHF 1'200.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 420 CHF

    Losnr. : 7090 Rayon II

    1 / 1
    Type 38 l/u mit breitem Bogenrand unten (rechts oben berührt) zus. mit Rayon I hellblau Stein B1 Type 32 l/o mit Gruppenabstand rechts, beide farbfr. und vorab voll- bis überrandig, je klar und leicht übergehend entw. mit seltener schwarzer Raute von Yverdon (AW 37) auf Briefstück. Signiert Städeli; Attest von der Weid (2009) SBK = CHF 1'275.
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 480 CHF

    Losnr. : 7091 Rayon II

    1 / 1
    Type 23 r/u, farbfr. und gut- bis überrandig (waagr. Archivbug und Eckknick unten links), klar und dekorativ entw. mit sehr seltenem blauem Taxzahlstp. "10" von Halsli. Attest Berra-Gautschy (1998).
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 750 CHF

    Losnr. : 7092 Rayon II

    1 / 1
    Type 40 l/o mit breitem Gruppenabstand rechts und unten, farbintensiv und gut- bis überrandig, zart entw. mit schwarzer eidg. Raute. Attest Rellstab (1992).
    Ausruf : 150 CHF
    Zuschlag : 260 CHF

    Losnr. : 7093 Rayon II

    1 / 2
    Type 10 r/o, farbfr. und gut- bis überrandig, klar entw. mit seltenem schwarzem "ROLLE 10 MAI 52". Befund Rellstab (1993); Attest Fulpius (1953).
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 300 CHF

    Losnr. : 7094 Rayon II

    1 / 1
    Type 31 r/o, farbfr. und gut- bis überrandig, klar entw. mit schwarzem Stabstp. BAZENHEID. Befund Marchand (2000).
    Ausruf : 150 CHF
    Zuschlag : 550 CHF

    Losnr. : 7095 Rayon II

    1 / 1
    Type 20 l/o, farbfr. und gut- bis überrandig, zart entw. mit Teilabschlag des schwarzen gefassten CHARGÉE von Aarau (AW 699). Attest Berra-Gautschy (1995).
    Ausruf : 100 CHF
    Zuschlag : 170 CHF

    Losnr. : 7096 Rayon II

    1 / 1
    Typen 31+32 r/u im waagr. Paar, farbfr. und gut- bis überrandig, je klar und leicht übergehend entw. mit schwarzer Initialraute von St. Gallen (AW 3592) auf kl. Briefstück. Attest Rellstab (1991).
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 850 CHF

    Losnr. : 7097 Rayon II

    1 / 1
    Type 23, farbfr. und dreiseitig voll- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke (unten angeschnitten), mit sauberem Abschlag des Petschaftstempels von Herisau (AW 167) mit nebenges. schwarzem "HERISAU 5 MARS 53" auf Faltbrief mit rücks. Transit Wattwil. Ein recht klarer Abschlag dieses schwierigen und seltenen Stempels, das vorliegende Stück wurde für die Zeichnung im Abstempelungswerk von Andres & Emmenegger herangezogen. Attest Rellstab (1994).
    Ausruf : 500 CHF
    Zuschlag : 3.600 CHF

    Losnr. : 7098 Rayon II

    1 / 1
    Type 19 l/u, farbfr. und breit- bis überrandig, zart und übergehend entw. mit schwarzem Schreibschriftstp. Heimiswyl auf Faltbrief nach Richigen bei Worb mit rücks. Transitstp. "BURGDORF 15 SEPT 52". Brief im zweiten Briefkreis, zunächst fälschlicherweise mit '10' Rp. taxiert, diese dann aber durchgestrichen. Signiert von der Weid; Befund Marchand (2018).
    Ausruf : 300 CHF
    Zuschlag : 1.300 CHF

    Losnr. : 7099 Rayon II

    1 / 1
    Type 19 l/o, farbfr. und gut- bis überrandig, klar entw. mit seltener schwarzer durchfeilter Raute von La Sagne (AW 92). Attest Rellstab (1994).
    Ausruf : 250 CHF
    Zuschlag : 650 CHF

    Losnr. : 7100 Rayon II

    1 / 1
    Type 1 r/u, farbfr. und allseits überrandig, zart entw. mit auf dieser Ausgabe seltenem schwarzem Datumsstp. "WALKRINGEN 23 FEB 54". Signiert Brun; Atteste Hunziker (1970), Eichele (2001).rnProvenienz: Sammlung Alma Lee.
    Ausruf : 200 CHF
    Zuschlag : 400 CHF
Ansicht sortieren :