Tradition und Erfahrung in klassischer Philatelie seit 1919

Basel

SCHWEIZ & LIECHTENSTEIN
Ansicht sortieren :
  • Losnr. : 8121 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, nicht verausgabte Auflage, sog. Probedruck im senkrechten Luxuspaar mit grosser Bogenecke (13 : 3 mm), Druckform 1, Pos. 1 + 9,  schön ausgeprägtes Relief, farbintensiv und allseits weissrandig, ungebr. mit Originalgummi mit natürlichen Gummibügen (minim aufgerauht). Paare dieser ersten Auflage sind sehr selten, die Corinphila-Karteiregistratur kennt als grösste bekannte Einheit in Privathand nur einen Viererstreifen. Im Museum für Kommunikation in Bern sind, für den Sammler für immer unerreichbar, ein 7er- und ein 14er-Block zu bewundern. Von den uns bis heute bekannten fünf Paaren existiert nur noch eine weitere Bogenecke aus der Sammlung Anderegg. Signiert Cueni; Attest Marchand (2019) SBK = CHF 75'000.rnProvenienz: 2. Corinphila-Auktion (1926), Los 2214; Sammlung Seebub, 172. Corinphila-Auktion (Sept. 2011), Los 7027.
    Ausruf : 20.000,00 CHF
    Zuschlag : 46.000,00 CHF

    Losnr. : 8122 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, nicht verausgabte Auflage, sog. Probedruck mit schön ausgeprägtem Relief, farbintensiv und allseits weissrandig (kl. Papierfältchen im Rotdruck rechts der Taube, rücks. kl. dünne Stelle), ungebr. mit Originalgummi. Attest Rellstab (1980) SBK = CHF 9'500.
    Ausruf : 1.000,00 CHF
    Zuschlag : 2.800,00 CHF

    Losnr. : 8123 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance mit starker Verschiebung des Rotdrucks nach oben, vermutlich von Druckfrom 2 stammend von bislang unbestimmbarer Postition im Bogen, Schwarzdruck-Klischee mit Brüchen der Wappenliniern rechts oberhalb des 'T' von 'Stadt' auf Druckform 1, Pos. 15, nachgewiesen, jedoch passen Rotdruck und Blaudruck nicht zur Druckform 1. Der Nachweis des späteren Einsatzes des Schwarzdruck-Klischees in Druckform 2 ist nachgewiesen, farbintensiv, dreiseitig weissrandig (links oben und unten minim berührt, rücks. kleine Papierverletzungen, teils behoben), ungebraucht ohne Gummi. Signiert Fulpius; Attest Marchand (2009) SBK = CHF 25'000.
    Ausruf : 2.000,00 CHF
    Zuschlag : 3.600,00 CHF

    Losnr. : 8124 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, Druckfrom 2, bislang unbekannte Position, mit auffälligem Klischee-Fehler "gebrochene Schleife" rechts oberhalb des Basler Stabes, farbintensives Luxusstück mit sehr schön ausgeprägtem Relief und aussergewöhnlichen weissen Rändern an allen Seiten sowie Teilen der schwarzen Randlinie der unteren Nachbarmarke, klar und kontrastreich entw. mit grossem rotem Zweikreisstp. "BASEL 17 AOUT ..". Signiert Thier; Attest Marchand (2018) SBK = CHF 20'000 + 50%.
    Ausruf : 7.500,00 CHF
    Zuschlag : 12.500,00 CHF

    Losnr. : 8125 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in lebhaftblauer Nuance, Druckfrom 1, Pos. 3, mit zwei auffälligen Rahmenbrüchen unter 'L' von BASEL und unter 'S' von Stadt (vergleiche hierzu auch Los 8132),  farbfr. mit schön ausgeprägtem Relief und voll- bis weissrandig (links unbedeutender Vortrennschnitt im weissen Randbereich), klar, dekorativ und taubenfrei entw. mit grossem rotem Zweikreisstp. "BASEL 4 AOUT 1845", übergehend auf Briefstück. Attest Marchand (2019) SBK = CHF 23'000+.
    Ausruf : 4.000,00 CHF
    Zuschlag : 8.500,00 CHF

    Losnr. : 8126 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in lebhaftblauer Nuance mit Abart: teilweise fehlender Rotdruck, farbfr. mit schön ausgeprägtem Relief und weissen Rändern an allen Seiten (leichter senkr. Bug), sauber entw. mit grossem rotem Zweikreisstp. von Basel. Attest Marchand (2011) SBK = CHF 23'000 + 50%.
    Ausruf : 4.000,00 CHF
    Zuschlag : 4.000,00 CHF

    Losnr. : 8127 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance, Druckform 1, Pos. 16, mit auffälligem Klischee-Fehler Bruch der Rahmenlinien über 'P' von 'Post' und über '2' von '2½', farbintensiv und gut- bis weissrandig mit Bogenrand rechts, schön ausgeprägtes Relief (oben minimer diagonaler Bug), klar und dekorativ entw. mit rotem Zweikreiser von Basel. Ein aussergewöhnlich schön präsentierendes Stück dieser Ikone, signiert E. Diena und Zumstein; Attest Marchand (2019) SBK = CHF 23'000.
    Ausruf : 3.500,00 CHF
    Zuschlag : 4.800,00 CHF

    Losnr. : 8128 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, vermutlich von Druckfrom 2, auffälliger Rahmenbruch rechts vom Punkt von 'Rp.', diese Variante ist in Druckfrom 1 bislang nicht bekannt, farbfr. mit schön ausgeprägtem Relief, voll- bis weissrandig (rücks. oben dünne Stelle und waagr. Bug, links unten diagonale Bugspur), zart entw. mit rotem Basler Doppelkreiser. Trotz seiner Einschränkungen ein bildseitig ansprechendes Stück, signiert Hunziker; Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 20'000.
    Ausruf : 2.000,00 CHF
    Zuschlag : 2.000,00 CHF

    Losnr. : 8129 Basel

    1 / 1
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance, farbintensiv mit schön ausgeprägtem Relief, allseits gute bis breite, weisse Ränder (Ecke rechts unten unmerklich geschürft), klar, kontrastreich, taubenfrei und übergehend entw. mit rotem Doppelkreiser "BASEL 26 NOV. " ohne Angabe der Jahreszahl auf vollständigem Faltbrief des Diakons Miville an den Vorsteher der Bibelgesellschaft, rücks. mit rotem Ausgabestp. (26 NOV. 1845). Eine in der literatur bisher unbekannte 'frisch' auf den Markt gekommene Verwendung aus dem ersten Jahr. Attest Eichele (2019) SBK = CHF 50'000 + 50% für eine weissrandige Taube auf Brief.
    Ausruf : 15.000,00 CHF
    Zuschlag : 20.000,00 CHF

    Losnr. : 8130 Basel

    1 / 2
    Basler Taube in der lebhaftblauen Nuance mit Abart: Rotdruck nach oben verschoben, farbintensiv mit deutlich ausgeprägtem Relief, dreiseitig weissrandig, oben an der verschobenen roten Randlinie vollrandig, klar und übergehend entw. mit rotem Doppelkreisstp. "BASEL 6 JAN 1847" auf vollständigem Faltbrief des Versicherungsvertreters Klenk an Mr. Ewig, dem Wirt des Gasthofes 'Zum Schnabel' in der Schnabelgasse, rücks. Ausgabestempel vom gleichen Tag. Ein schöner Brief mit hervorragender Taube. Signiert G. Bolaffi und A. Diena; Atteste Zumstein (1953), Rellstab (1989), Eichele (2019) SBK = CHF 50'000.
    Ausruf : 15.000,00 CHF
    Zuschlag : 34.000,00 CHF

    Losnr. : 8131 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, lebhaftblau mit deutlich ausgeprägtem Relief, allseits weiss- bis überrandig, sauber und leicht übergehend entw. mit rotem Doppelkreiser "BASEL 17 MARS 1850" auf Faltbrief (schwacher Wasserfleck) an J. R. Buxtorf, V.D.M. (verbi divini magister, lat. 'Lehrer des göttlichen Wortes'), Prediger an der Waisenhauskirche in Basel, rücks. mit rotem Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein literaturbekanntes Stück aus Herold - Baslertaube auf S. 231 mit einer einwandfreien Taube, verwendet unter dem eidg. Postregime an das Mitglied einer Familie von reformierten Theologen und Orientalisten. Attest Marchand (2019) SBK = CHF 50'000.
    Ausruf : 10.000,00 CHF
    Zuschlag : 9.000,00 CHF

    Losnr. : 8132 Basel

    1 / 1
    Basler Taube, farbfr. mit deutlich ausgeprägtem Relief, dreiseitig weissrandig, oben links vollrandig, klar und übergehend entw. mit rotem Doppelkreisstp. "BASEL 13 NOV 1848 VOR-MITTAG" auf vollständigem Forwarded-Faltbrief aus Frankreich, in Mulhouse geschrieben an Mr. Bacofen Merian, in Basel zur Post gegeben mit rücks. Ausgabestempel vom gleichen Tag. Ein frischer und sehr seltener forwarded Brief aus dem Ausland mit einwandfreier Marke. Atteste Rellstab (1988), Eichele (2004) corinphila Handbuch und Katalog CHF 76'500.rnDas Schwarz-Druckklischee wurde auf Druckform 1, Pos. 3 eingesetzt. Der Rotdruck stammt jedoch nicht von Druckform 1, so dass es sich hier um einen Zweiteinsatz des Schwarz-Druckklischees in Druckform 2 handeln muss (Vergleiche hierzu auch Los 8125).
    Ausruf : 15.000,00 CHF
    Zuschlag : 26.000,00 CHF

    Losnr. : 8133 Basel

    Basler Taube, farbfr. mit schön ausgeprägtem Relief, dreiseitig weissrandig (unten rechts die schwarze Randlinie berührt), klar und übergehend entw. mit rotem Doppelkreiser "BASEL 18 MARS 1848" auf Faltbrief an Herrn von der Mühll-Iselin dahier (Teil der Adresse ausgeschnitten und mit Papier überdeckt), rücks. mit rotem Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein literaturbekanntes Stück aus Herold - Baslertaube auf S. 138, schön präsentierend. Attest Eichele (2007) SBK = CHF 45'000.
    Ausruf : 6.000,00 CHF
    Zuschlag : 8.000,00 CHF
Ansicht sortieren :