tradition and experience in classic philately since 1919

Bidsheet

You have not added any lots to your basket so far.

Searchresults (171)

download as PDF Edit / save search
Sort list :
  • Lot# : 7500 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854: 2. Berner Farben- und Druckprobe 10 Rp. hellchromgelb ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 23.2.1), farbintensiv und allseits weissrandig, recht gut ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung, blaue Farbreste von der Farbprobe zuvor. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 320 CHF

    Lot# : 7501 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854: 2. Berner Farben- und Druckprobe 10 Rp. schwärzlichorange ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 23.2.7), farbintensiv und allseits weissrandig, unten mit Bogenrand, fein ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 200 CHF

    Lot# : 7502 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1854: 3. Berner Farben- und Druckprobe 20 Rp. karmingrau ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 25.2.4), farbintensiv und voll- bis weissrandig von der Bogenecke links oben, gut ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 300 CHF

    Lot# : 7503 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1855: 4. Berner Farben- und Druckprobe 1 Fr. hellgrau ohne Seidenfaden (Strubel Handbuch PB 27.2.1), farbfr. (rechts Randlinie minim tuschiert und mit kurzen Trennschnittchen unten leicht berührt), gut ausgeprägtes Relief und ohne Gummierung. Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 340 CHF

    Lot# : 7504 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. rotbraun im waagr. Paar, farbfr. und vorab weiss- bis überrandige Einheit mit Teilen zweier Nachbarmarken und breitem Bogenrand rechts, fein ausgeprägt, sauber entw. mit zwei Abschlägen der eidg. Raute. Attest von der Weid (1983) SBK = CHF 6'000.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Hammer price : 3,800 CHF

    Lot# : 7505 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braunorange aus der ersten Münchner Druckperiode in Kombination mit 10 Rp. preussischblau aus der dritten Münchner Druckperiode, zwei farbfr. und vorab weiss- bis überrandige Einzelwerte mit Teilen einer Nachbarmarke (5 Rp. links unten kurz an die Randlinie geschnitten, natürlicher Sandkorneinschluss), beide fein ausgeprägt, zus. klar und zentr. entw. mit eidg. Raute mit nebenges. blauem "ROMANSHORN 18 / 5" auf Faltbrief nach Zürich, rücks. mit blauem Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein frischer und ansprechender Brief im dritten Briefkreis. Attest Hermann (2012) SBK = CHF 4'610.
    Starting bid : 1,200 CHF
    Hammer price : 2,000 CHF

    Lot# : 7506 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und regelmässig weissrandig, ideal klar, dekorativ, kontrastreich und kopffrei entw. mit blauem "PP." im Rahmen (ähnlich AW 266). Eine attraktive Kombinatiom Blau auf Blau; Attest von der Weid (1995) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7507 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und weissrandiges Prachtstück mit breiter Bogenecke links oben, fein ausgeprägtes Relief (Seidenfaden ausgezogen), klar und kreuzfrei entw. mit dem schwarzer eidg. Raute. Äusserst attraktiv, Attest Hermann (2006) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 420 CHF

    Lot# : 7508 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. dunkelpreussischblau, farbfr. und voll- bis dreiseitig überrandiges Luxusstück mit Teilen dreier Nachbarmarken, stark ausgeprägtes Relief, ideal klar und übergehend entw. mit dem blauem. doppelt gefasstem "BRIEF-DISTRIB: BASEL" (AW 3737) mit nebenges. Datumsstp. "BASEL 25 NOV. 54 5 NACHMITTAG", Monat & Jahr kopfstehend, auf Briefstück. Eine äusserst seltene Entwertung auf diesem Strubel aus der zweiten Münchner Druckperiode, Attest Hermann (2021) SH 23A2 / SBK = CHF 850.
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 900 CHF

    Lot# : 7509 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 2
    15 Rp. lebhaftbräunlichrot, farbintensiv und allseits weissrandig, fein ausgeprägt, ideal klar, kontrastreich und übergehend entw. mit schwarzem Zweikreiser "WIMMIS 28 DEC 54" auf vollständigem Nachnahme-Faltbrief im Lokalrayon nach Diemtigen. Sehr attraktiver Brief, seltene Verwendung des Abgangsstempels als Entwertungsstempel während des Rautenobligatoriums. Atteste Berra-Gautschy (1994), Hermann (2008). SH 24 A2 / SBK = CHF 3'000.
    Starting bid : 600 CHF
    Hammer price : 1,800 CHF

    Lot# : 7510 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. bräunlichrot aus der ersten Münchner Druckperiode in Kombination mit 5 Rp. braun aus der dritten Münchner Druckperiode, zwei farbfr. und weissrandige Einzelwerte, beide fein ausgeprägt, je klar und übergehend entw. mit blauem "LENZBURG 31 / 10 54", die 15 Rappen zusätzlich mit zwei Teilstrichen einer Federentwertung (Postbetrug?), nebengesetzt blauer Chargé in Schreibschrift, auf eingeschriebenem Faltbrief nach Seengen. Ein attraktiver Brief im zweiten Briefkreis mit Portoverdoppelung für das Einschreiben. Attest von der Weid (1989) SBK = CHF 1'800.
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 1,100 CHF

    Lot# : 7511 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. bräunlichrot im senkrechten Paar mit sehr breitem Bogenrand links (unten angeschnitten, unterer Seidenfadenkanal geöffnet im Überrand, oben Seidenfaden ausgezogen) in sehr seltener Mischfrankatur mit Rayon I hellblau Stein C1 Type 37 l/o (rechts angeschnitten, kurzer Randspalt links) drei Werte mit leichten Gummibräunungen, klar und voll aufgesetzt entw. mit blauen eidg. Rauten mit nebenges. blauem "GENEVE 24 SEPT 54 4S", blauem PD im Kreis und rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 26 SEPT 54 FERNEX" auf Umschlag (mit leichter senkrechter Bugspur zwischen den Marken des Paares und Risschen rechts unten) nach Paris mit rücks. zartem Ankunftstp. (26 Sept.), dennoch eine sehr seltene Kombination aus Rayon und Strubel, die nur die letzten zwei Wochen im September 1854 möglich war, portogerecht aus dem ersten schweizer Rayon in die übrigen franz. Departments. Signiert Städeli & von der Weid; Attest Hermann (2008). SH 24 A2 + 17II.rnReferenz: Erfasst im Strubel-Handbuch auf Seite 585, es sind dort nur fünf derartige Kombinationen aufgeführt.
    Starting bid : 8,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7512 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellgelbgrün (grünliche Nuance), farbfr. und allseits weissrandig von der Bogenecke links oben rückseitig leicht falzhell, ideal klar entw. mit eidg. Raute. Attest Hermann (2006) SBK = CHF 1'700.
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 260 CHF

    Lot# : 7513 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. mittelgrünlicholiv, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der oberen Nachbarmarke und breitem Bogenrand rechts, fein ausgeprägt, sauber und übergehend entw. mit Raute von Genf (AW 19) mit nebenges. klarem "GENEVE 13 JUIN 56 12 M" und PD im Kreis auf ehemals doppelgewichtigem Faltbrief nach Thonon in Savoyen, rücks. mit Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein feiner und attraktiver Brief im Grenzrayon nach Sardinien bei einer Distanz unter 30 Kilometern von der Grenze, zugleich eine späte Verwendung dieses Aa--Strubels und eine seltene Einzelfrankatur. Signiert Moser; Attest Hermann (2021) SBK = CHF 4'500.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Hammer price : 1,900 CHF

    Lot# : 7514 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und allseits weissrandiges Prachtstück, klar, kontrastreich und voll aufgesetzt entw. mit seltenem blauem "P.P." der VIII. Postkreises. Attraktiv, Befund Marchand (2008).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 850 CHF

    Lot# : 7515 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. hellsiena, farbfr. und allseits weissrandig, fein ausgeprägt, klar entw. mit Zierzweikreisstp. "RHEINECK 21 NOV. 54". Seltene, jedoch vorschriftsgemässe Entwertung mit Datumsstempel in der kurzen Perode zwischen den beiden Rauten-Obligatorien, Attest Hermann (2022).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 750 CHF

    Lot# : 7516 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, zwei farbintensive sehr gut gerandete Stücke, der rechte Wert von der Bogenecke linke oben, zusammen ideal klar, dekorativ und kopffrei entw. mit schwarzem "P.P." der VIII. Postkreises, auf Briefstück. Schöner geht es kaum mehr, signiert Moser; Attest Rellstab (1986).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 400 CHF

    Lot# : 7517 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. gelbbraun im Viererblock, farbfr. dreiseitig gut gerandete Einheit von der Bogenecke links oben (unten links berührt, beide rechte Marken rücks. dünn und Seidenfaden teils gelöst), fein ausgeprägt, sauber entw. mit zwei Abschlägen der blauen Luzerner Raute, zwei rote Tintenstriche im oberen Paar. Vorderseitig ansprechendes Stück, Attest Hermann (2022) SBK = CHF 3'400.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 800 CHF

    Lot# : 7518 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mittelbraun, farbfr. und voll- bis meist weissrandiger Einzelwert und horizontales Paar, als Dreierblock geklebt, jede Marke klar und voll aufgesetzt entw. mit blauem "P.P." des VIII. Postkreises mit nebenges. blauem Fingerhutstp. "MÜNCHWEILEN 22 FEV. 55" auf Nachnahme-Faltbrief nach Stettfurt. Vorschriftswidrige Spätverwendung des PP-Stempels, ein attraktives Stück, Attest Hermann (2021).rnProvenienz: Sammlung Grüsch, 75. Corinphila - Auktion (März 1987), Los 785; Sammlung Ing. Pietro Provera.
    Starting bid : 750 CHF
    Hammer price : 2,000 CHF

    Lot# : 7519 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun (links und unten Randlinie minim berührt) und 10 Rp. blau, zwei farbfr. und vorab weissrandige Einzelwerte, je leicht übergehend entw. mit roten Tintenstrichen mit nebenges. blauem Stabstp. JENAZ auf vollständigem Faltbrief, in St. Antönien geschrieben und nach Basel gerichtet, rücks. im Transit Rahmenstp. "CHUR n.M. 22 FEV. 55" und Ankunftsstp. "BASEL 24 FEB. 55 6 VORMITTAG", beide in Blau. Ein attraktiver Brief aus dem Prättigau, Attest Eichele (2009).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 500 CHF

    Lot# : 7520 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis weissrandig, fein ausgeprägtes Relief, ideal klar, dekorativ, kontrastreich und voll aufgesetzt entw. mit grauschwarzer Rosette von Genf (AW 6). Eine äusserst seltene Spätverwendung dieser Rosette, die auf Strubel nur vom 17. bis 22. Oktober 1854 zu finden ist. Attest Hermann (2005).
    Starting bid : 750 CHF
    Hammer price : 1,400 CHF

    Lot# : 7521 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und breit- bis überrandig mit Teilen zweier Nachbarmarken und breitem Bogenrand oben, fein ausgeprägtes Relief, ideal klar und zentrisch entw. mit dem schwarzen "P.P." im Kreis von Schwarzenburg (AW 311). Attest Berra-Gautschy (1991).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 340 CHF

    Lot# : 7522 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und allseits weissrandig, fein ausgeprägtes Relief, klar entw. mit blauem "P.P." des VII. Postkreises (AW 204). Attest Rellstab (1977).rnProvenienz: Sammlung Seebub.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 480 CHF

    Lot# : 7523 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau, farbfr. und vorab weiss- bis überrandig mit Teilen einer Nachbarmarke (links oben Randlinie minim berührt), fein ausgeprägt, klar und übergehend entw. mit unterbrochener Linienraute von La Sagne (AW 92) mit nebenges. Zierzweikreisstp. "LA SAGNE 23 JUIN 1855" auf vollständigem Faltbrief nach Neuchatel, rücks. mit blauem Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Ein feiner und frischer Brief mit diesen gesuchten Entwertungen. Atteste Rellstab (1977), Hermann (2022).
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 900 CHF

    Lot# : 7524 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis meist weissrandig mit Bogenecke rechts oben, zart und übergehend entw. mit blauschwarzer Freiburger Raute (ähnlich AW 71) mit nebenges. ovalem Routenstp. "Rte de BULLE" (AW 867) in gleicher Farbe auf Faltbrief mit umfangreicher Ergebenheitsadresse an Laurent Frossard (1789-1874) in Fribourg, rücks. mit Distributionsstp. (10. Juin 56) in Blau. Leichtester Briefbug durch die Marke, nur der Genauigkeit wegen erwähnt, dennoch ein herrliches Briefgesicht mit diesem seltenen Routenstempel, Attest Hermann (2004).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 1,100 CHF

    Lot# : 7525 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau im farbfr. und vorab weissrandigen waagrechten Paar (oben links kurz berührt), fein ausgeprägt, die Einheit klar und zentrisch entw. mit schwarzem CHARGÉ (AW 657) mit nebenges. "BÜREN 22 OCT 54" auf vollständigem eingeschriebenem Faltbrief nach Koppingen, rücks. blauer Transit KIRCHBERG vom Folgetag. Ein attraktiver, portogerechter Brief im zweiten Briefkreis mit Portoverdoppelung für das Einschreiben. Attest Hermann (2004).
    Starting bid : 250 CHF
    Hammer price : 380 CHF

    Lot# : 7526 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, zwei farbfr. und voll- bis meist weissrandige Einzelwerte, fein ausgeprägt, zus. zart und zentrisch entw. mit dunkelblauem "ROMANSHORN 23 / 10" (1854) auf vollständigem Faltbrief nach Saulgau in Württemberg, rücks. mit zweizeiligem Ankunftsstp. (24 OKT 1854). Ein attraktiver, portogerechter Brief aus dem ersten schweizerischen Rayon in den ersten Briefkreis des Postvereins, rücks. Tintenvermerk '3' Kreuzer. Attest Renggli (2004).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 340 CHF

    Lot# : 7527 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau zusammen mit 5 Rp. braun und 20 Rp. orange, drei Einzelwerte aus drei verschiedenen Druckperioden, farbfr. und voll- bis weissrandig, fein ausgeprägt, je klar und leicht übergehend entw. mit schwarzer Genferraute mit nebenges. "GENEVE 21 SEPT 55 8½ S", PD im Kreis sowie rotem franz. Grenzübergangsstp.  "SUISSE 23 SEPT 55 FERNEX" auf Umschlag nach Annonay, rücks. mit franz. Ambulant und Ankunftsstempel. Ein attraktiver, interessanter und portogerechter Brief aus dem ersten schweizerischen Briefkreis in die übrigen Departmente. Attest von der Weid (1995).
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 800 CHF

    Lot# : 7528 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke, fein ausgeprägtes Relief, zart und übergehend entw. mit dem roter eidg. Raute und Teilabschlag eines roten Zweikreises "BULLE 10 MARS 55" mit nebenges. "TROP TARD" auf Briefstück. Ein dekoratives Stück, Attest Rellstab (1996).
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 460 CHF

    Lot# : 7529 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. lebhaftkarminrot, farbintensiv und weiss- bis überrandig, fein ausgeprägt, ideal klar, kontrastreich und dekorativ entw. mit schwarzem Zweikreiser "BALLAIGUE 10 FEVR. 55" auf zweiter Seite eines Faltbriefs (leicht fleckig) nach Tavannes, rücks. Ankunftsstempel. Höchst attraktiver Brief, das Postamt von Ballaigues schien keine eidg. Raute besessen zu haben, da die Strubel auf den Briefen aus der vorliegenden Korrespondenz an den Priester Paul Leresche in Tavannes mit dem Datumsstempel oder PD entwertet wurden. Signiert Moser; Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 360 CHF

    Lot# : 7530 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grünoliv, farbfr. und allseits weissrandig, fein ausgeprägtes Relief, ideal klar und zentrisch entw. mit dekorativem Zierzweikreisstp. "RHEINECK 17 DEC 54". Eine gesuchte Entwertung auf 40 Rp. eine Rarität. Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 950 CHF

    Lot# : 7531 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grünlicholiv im waagr. Paar, farbfr. und allseits weissrandig, fein ausgeprägt (linke Marke links unten mit schwacher Eckbugspur), ideal klar, dekorativ und zentr. entw. mit eidg. Raute. Atteste von der Weid (1981), Hermann (2022) SBK = CHF 1'200.
    Starting bid : 250 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7532 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellgrün, ein perfekter Fünferstreifen und ein Einzelwert, beide mit Bogenrand oben in Kombination mit senkrechtem Paar der 10 Rp. blau, das Paar rechts vollrandig, alle 40 Rp.-Werte weissrandig, jede Marke zart und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "LAUSANNE 25 SEPT 54", schwarzem PD, zartem franz. Grenzübergangsstp. sowie Londoner Transitstp. "PAID 28 SP 1854" in Rot, auf Vorderseite eines ehemals doppeltgewichtigen Briefes nach Beechworth in der Provinz Victoria, Australien, weitergeleitet nach Melbourne, mit Leitvermerk "par l'Angleterre". Korrekt freigemacht und mit PD-Stempel bei Versand über Grossbritannien versehen, obwohl nur bis zum Landungshafen freigemacht werden konnte. Ein unglaubliches Stück aus dem ersten Monat der Strubel, versandt an eine sehr seltene Destination, mit einer Frankatur für allerhöchste Ansprüche. Atteste Renggli (1996), Eichele (1999).rnProvenienz: Sammlung Donald C. Gray, H. R. Harmer - Auktion (Sept 1962); Sammlung Richard Schäfer, David Feldman - Auktion (Nov. 1999), Los 2216.
    Starting bid : 5,000 CHF
    Hammer price : 16,000 CHF

    Lot# : 7533 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. hellolivgrün zus. mit 20 Rp. orangegelb des ersten Berner Drucks vom Bogenrand links, zwei farbfr. und allseits weissrandige Einzelwerte, stark ausgeprägt, zus. sauber und zentrisch entw. mit schwarzem Zweikreiser "YVERDON 30 DEC. 54" mit nebenges. "P.D" auf Umschlag nach Pisa im Grossherzogtum Toskana, rücks. mit Transitstp. von Genf, Torino und Genova sowie rotem Ankunftsstp. (4. Januar 1855). Attraktiver, voll bezahlter Brief bis zum Empfänger, Entwertung der Freimarken entgegen der Regularien mit dem Abgangsstempel. Attest Hermann (2008).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 340 CHF

    Lot# : 7534 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mattgraubraun im waagrechten Dreierstreifen (rücks. wegen der herstellungsbedingten Bayernbrüchigkeit mit Falzen gestützt), farbfr. und allseits weissrandig von der Bogenecke links unten, stark ausgeprägtes Relief, ideal klar entw. mit zwei Abschlägen der steilen achtlinigen Raute von Genf (AW 22). Signiert Nussbaum; Attest Hunziker (1969) SBK = CHF 1'150.
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 320 CHF

    Lot# : 7535 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mattgraubraun, farbfr. mit breiter Bogenecke rechts unten, links unten und oben links an die Randlinie geschnitten, sauber, dekorativ und übergehend entw. mit schwarzen Tintenstrichen in Form einer Raute, wie für Speicher AR typisch, zarter Abgangsstp. "SPEICHER 5 NOV 56" nebengesetzt auf Faltbrief nach St. Gallen, rücks. mit Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Briefbüge abseits der Frankatur, aber eine sehr seltene Entwertung, Attest Zumstein (2001).rnProvenienz: 200. Corinphila-Auktion (Mai 2015), Los 6451.
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 550 CHF

    Lot# : 7536 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mattgraubraun (Seidenfaden herausgefallen) und 20 Rp. gelborange, zwei farbfr. und voll- bis meist weissrandige Einzelwerte, zus. sauber, dekorativ und zentrisch entw. mit Gitterraute von Wimmis (AW 103) mit nebenges. "WIMMIS 8 JUL. 55" auf Nachnahme-Faltbrief nach Saanen, rücks. mit Ankunftsstempel. Eine sehr seltene Entwertung auf ansprechendem Stück, signiert Hunziker; Attest Rellstab (1993).
    Starting bid : 600 CHF
    Hammer price : 1,000 CHF

    Lot# : 7537 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis weissrandig mit Bogenrand links, sauber entw. mit der seltenen blauen Punktraute von Bellelay (AW 121). Attest Rellstab (1996).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 280 CHF

    Lot# : 7538 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. hellmattrosa, farbfr. und allseits weissrandig mit breitem Bogenrand rechts, sauber entw. mit schwarzen Tintenstrichen in Form einer Raute, so in Speicher AR verwendet. Attraktives Stück, Attest Renggli (2014).rnProvenienz: 200. Corinphila-Auktion (Mai 2015), Los 6453.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 340 CHF

    Lot# : 7539 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa, farbfr. und weiss- bis überrandig mit Teilen zweier Nachbarmarken, sauber und übergehend entw. mit seltener schwarzer Punkraute von Bellelay (AW 121) mit nebenges. blauem "BELLELAY 12 NOV 56" auf Faltbrief an die Industrie-Ausstellung in Lützelflüh mit rücks. Transit Bern und Goldbach. Attest Rellstab (1998).rnProvenienz: Sammlung Jack Luder, 233. Corinphila - Auktion (Dez. 2018), Los 7195.rn 
    Starting bid : 750 CHF
    Hammer price : 1,100 CHF

    Lot# : 7540 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa, farbfr. und allseits weissrandig, wie üblich sauber entw. mit zwei Tintenstrichen pro Marke, dabei die Helvetia freilassend, mit nebenges. Balkenstp. SEEBERG (AW 1875) und daneben vermerktem handschr. Datum "-18.2.56-", die Freimarke beim Transit in Bern nochmals entw. mit eidg. Raute, aber auch diese kopffrei abgeschlagen, auf Faltbrief nach Willisau mit rücks. Transitstp. Bern. Typische Entwertung durch den Posthalter Johann Gygax von Seeberg. Attest Rellstab (1998).rnProvenienz: Sammlung Bellerive, 122. Corinphila-Auktion (Okt. 2000), Los 862.
    Starting bid : 1,000 CHF
    Hammer price : 1,400 CHF

    Lot# : 7541 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    20 Rp. orange, farbfr. und voll- bis weissrandig, sauber und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. dreifach gefasstem Zweizeiler "BELLINZONA 1856 NOV 9" und "P.D." im gewellten Rahmen auf Faltbrief nach Como in der österreichisch kontrollierten Lombardei mit rücks. Ankunftsstp. vom Folgetag. Schöner Brief im Grenzrayon, Attest Eichele (2004).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 550 CHF

    Lot# : 7542 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. orange, farbfr. Luxusstück weiss- bis überrandig mit Teilen der rechten Nachbarmarke und Bogenrand links, stark ausgeprägtes Relief (zu Prüfungszwecken abgelöst und zurück gefalzt), sauber und leicht übergehend entw. mit blauer siebenliniger Raute von Luzern mit nebenges. blauem Kastenstp. "LUZERN 8 DEC 55" auf vollständigem eingeschriebenem Botenweibel-Faltbrief nach Ermensee. Anders als vorgesehen nicht mit der Fahrpost sondern eingeschrieben versandt, Attest Hunziker (1961).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 650 CHF

    Lot# : 7543 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, gut ausgeprägtes Relief, ideal klar, dekorativ und zentrisch entw. mit PD im Rahmen (AW 367). Attest von der Weid (1996).
    Starting bid : 100 CHF
    Hammer price : 220 CHF

    Lot# : 7544 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun im waagrechten Dreierstreifen, farbfr. und weiss- bis meist überrandig mit Teilen von fünf Nachbarmarken und Bogenrand links (linke Marke mit leichtem senkr. Bug), ideal klar entw. mit zwei Abschlägen der eidg. Raute. Attest Rellstab (1982) SBK = CHF 700.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 220 CHF

    Lot# : 7545 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. gelbbraun, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, klar und übergehend entw. mit siebenliniger Raute von Genf (AW 19) mit nebenges. "GENEVE 8 AVRI 56 11M" auf Damen-Zierbrief mit geprägtem Rand nach Avully, rücks. mit Transitstp. "AIRE LA VILLE" vom Folgetag. Zunächst mit Taxzahlstp. "5 Cs" (AW 549) versehen, diese Taxierung wurde jedoch mit Rötel gestrichen, da Avully zum Postbureau Aire la Ville gehörte, das noch innerhalb des Lokalrayons von zwei Wegstunden lag. Ein postgeschichtlich interessanter und zugleich äusserst attraktiver Zierbrief, signiert Moser; Attest Hermann (2008).
    Starting bid : 1,000 CHF
    Hammer price : 6,000 CHF

    Lot# : 7546 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun, farbfr. und allseits weissrandig, klar, dekorativ und minim übergehend entw. mit schwarzblauer siebenliniger Luzerner Raute mit nebenges. "LUZERN 5 JAN 56 NACHM" auf Drucksachen-Faltbrief einer Spedition nach Kriens. Briefbug abseits der Frankatur, eine interessante Drucksache mit fünf Rappen korrekt frankiert im 1. & 2. Briefkreis für bis zu vier Loth. Attest Eichele (2004).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 320 CHF

    Lot# : 7547 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, drei farbfr. und weiss- bis überrandige Einzelwerte, teils vom Bogenrand, zus. klar und dekorativ entw. mit zwei Abschlägen des Schreibschriftstp. "Gsteig bei Saanen", auf Briefstück (dieses zwischen den Marken mit Bügen). Attest Renggli (2005).rnProvenienz: 195. Corinphila - Auktion (Nov. 2014), Los 6792.
    Starting bid : 250 CHF
    Hammer price : 460 CHF

    Lot# : 7548 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau, oben getönt, farbfr. und voll- bis weissrandig, klar, zentrisch und übergehend entw. mit schwarzem Zierzweikreisstp. "BOUDRY 15 AVRIL 1859", ein weiterer ideal klarer Abschlag daneben gesetzt, auf vollständigm Faltbrief (Patina) nach Fleurier, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein ansprechender Brief mit dieser gesuchten Abstempelung, signiert Moser.
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 320 CHF

    Lot# : 7549 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. zartgrünlichblau, farbfr. und voll- bis weissrandig mit Bogencke links oben, zart und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. perfektem blauem Stabstp. CRESTA auf vollständigem Faltbrief, inwendig datiert "Avers den 1 Mai 1857" und gerichtet an den Oberst Em. von Salis in Chur, rücks. mit zwei Ankunftsstp. vom Folgetag. Briefbug abseits der Frankatur, ein attraktiver bündner Beleg mit milchblauem Strubel. Attest Hermann (2008).rnBemerkung: Der Empfänger ist Emanuel Freiherr von Salis-Soglio (1798-1863), er war ab 1846 Oberst im eidg. Generalstab, von 1852-1861 Cantons-Oberst und Chef des Militärwesens von Graubünden.
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7550 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis überrandig mit Bogenrand links, klar und übergehend entw. mit Stabstp. "UITIKON a/A" auf eingeschriebenem Faltbrief nach Albisrieden, rücks. mit Transitstp. "ZÜRICH 30 OCT. 58 3 A.". Interessanter R-Brief mit Rückschein von dieser kleinen Postablage.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 280 CHF

    Lot# : 7551 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand rechts, zart und übergehend entw. mit blauem "BIRONICO 17 DEC. 57", ein weiterer klarer Abschlag daneben gesetzt, auf vollständigm Faltbrief nach Locarno, rücks. mit dreiseitig gefasstem Ankunftsstp. von LOCARNO vom Folgetag.
    Starting bid : Bid
    Hammer price : 300 CHF

    Lot# : 7552 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau, rechte obere Hälfte einer diagonal halbierten Marke, farbfr. und vorab voll- bis weissrandig, rechts unten an die Randlinie geschnitten, klar und übergehend entw. mit vierseitig gefasstem "CHIASSO 1859 NOV 18 M" auf vollständigem Faltbrief nach Mendrisio mit rücks. Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Portogerechtes Lokalporto, ein äusserst attraktiver tessiner Brief, selten mit dieser Halbierung. Attest Rellstab (1982) SBK = CHF 10'000.rnBemerkung: Der vorliegende Beleg wird in Keller - Strubel-Halbierungen auf S. 24 diskutiert und abgebildet.rnProvenienz: 15. Rölli Auktion (September 1982).
    Starting bid : 3,000 CHF
    Hammer price : 5,500 CHF

    Lot# : 7553 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 2
    20 Rp. gelborange, rechte obere Hälfte einer diagonal halbierten Marke, farbfr. und allseits weissrandig, klar und übergehend entw. mit vierseitig gefasstem "CHIASSO 1859 NOV 18 M" auf vollständigem Faltbrief nach Lugano mit rücks. Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Briefbug unter der Marke, diese nicht beeinträchtigend, portogerechtes Porto im zweiten Briefkreis, ein äusserst attraktiver tessiner Brief, sehr selten mit dieser Halbierung. Atteste Sorani (1992), E. Diena (1992), Rellstab (1993) SBK = CHF 25'000.rnBemerkung: Der Brief wurde an den bekannten Rechtsanwalt Carlo Battaglia gerichtet und am gleichen Tag wie der Brief nach Mendrisio mit der halbierten 10 Rappen versandt. Interessanterweise wurde er aber mit einer Halbierung der 20 Rappen frankiert, nicht mit einer 10 Rappen-Marke, die ja vorhanden war. Es muss zu dieser Zeit also ein extremer Mangel an den kleinen Wertstufen geherrscht haben. Im Museum für Kommunikation in Bern gibt es eine weitere 20 Rappen-Halbierung von Chiasso nach Lugano vom gleichen Tag, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die andere Hälfte der Marke auf dem vorliegenden Brief darstellt.rnProvenienz: Sammlung Ing. Pietro Provera, 195. Corinphila-Auktion (Nov. 2014), Los 6220.
    Starting bid : 7,500 CHF
    Hammer price : 25,000 CHF

    Lot# : 7554 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün vom Bogenrand unten, ein farbintensives und allseits weissrandiges Prachtstück, ideal, kontrastreich, kopffrei und voll aufgesetzt entw. mit sehr spät verwendetem, schwarzem P.P. des VIII. Postkreises mit nebenges. "WEDENSWIL 5 AUG. 57", PD im Kästchen und schwarzem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 6 AOUT 57 St LOUIS" auf Umschlag nach Le Havre mit rücks. Transit Zürich und Bahnpost Strasbourg-Paris sowie Ankunftstp. (8 AOUT 57). Sehr attraktiv, interessante Stempelkombination. Attest Berra-Gautschy (2014).rn 
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7555 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grünlicholiv, farbfr. und allseits weissrandiges Prachtstück, ideal klar, dekorativ und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "SPLÜGEN 4 / 8 56" und Stabstp. CHARGÉ auf ehemals doppelgewichtigem eingeschriebenem Faltbrief nach Bern. Eine sehr seltene Einzelverwendung der 40 Rappen im Inland, portogerecht für eine Brief im dritten Briefkreis und der zweiten Gewichtsstufe, verdoppelt durch das Einschreiben. Befund Rellstab (2000).rnProvenienz: Sammlung Bellerive, 122. Corinphila - Auktion (Okt. 2000), Los 936.
    Starting bid : 250 CHF
    Hammer price : 360 CHF

    Lot# : 7556 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. hellviolettgrau, farbfr. und allseits weissrandig, gut ausgeprägtes Relief, klar, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit Zweikreis "TEUFEN 28 MAJ 57". Attest von der Weid (1982) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 550 CHF

    Lot# : 7557 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau (waagr. Archivbug) in Kombination mit 10 Rp. blau und 20 Rp. gelborange, drei farbfr. Einzelwerte aus drei verschiedenen Druckperioden, jeder Wert allseits weissrandig, je sauber und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "ST. IMIER 22 SEPT 56", schwarzem "P.D." im Rahmen, zartem rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 24 SEPT 56 St. LOUIS" sowie Eingangsstp. "BOSTON BR PKT 5 SEP 29" auf vollständigem Faltbrief nach New York mit Leitvermerk "par Steamer Anglais 'Canada' du 29. Sept". Attraktive dreifarben  Frankatur von 130 Rappen aus dem ersten schweizerischen Rayon über Frankreich und England im Tarif vom Dezember 1854, fünf Cents waren vom Empfänger zu zahlen. Attest Rellstab (1986).
    Starting bid : 1,000 CHF
    Hammer price : 1,500 CHF

    Lot# : 7558 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. dunkelbraun im waagrechten Dreierstreifen, farbintensive und meist voll- bis überrandige Einheit mit Teilen der rechten Nachbarmarke und breitem Bogenrand unten (oben links an die Randlinie geschnitten, mittlere Marke mit kleiner Papierverletzung oben rechts leicht aufgerauht und mit Vortrennschnittchen), mit fast vollem Originalgummi (dieser bei mittlerer Marke abgeplatzt) mit den üblichen Gummibügen. Von den erwähnten Einschränkungen abgesehen, die der Ordnung halber erwähnt werden. Eine seltene und ansprechende Einheit in ausserordentlich guter Erhaltung. Atteste Hunziker (1969), Hermann (2001) SBK = CHF 2'500.rnProvenienz: 53. Corinphila Auktion (1969).
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 500 CHF

    Lot# : 7559 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, farbfr. und vorab weissrandiger Einzelwert und waagr. Paar, jede Marke klar und übergehend entw. "NEUCHATEL 1 SEPT .. 10M" (1858) auf Faltbrief nach Basel, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Befund Marchand (2000).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 300 CHF

    Lot# : 7560 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    15 Rp. karmin, farbfr. und voll- bis überrandig mit linkem Bogenrand, klar und übergehend entw. mit dreiseitig gefasstem "MENDRISIO 1858 DIC 16 S", ein weiterer klarer Abschlag daneben gesetzt, auf Faltbrief an den Staatsrat Bartolomeo Varenna (1818-1886) in Locarno, rücks. mit Ankunftsstp. von LOCARNO vom Folgetag, signiert Weid.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 220 CHF

    Lot# : 7561 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    15 Rp. karmin im waagr. Paar mit Bogenrand rechts, farbfr. und voll- bis weissrandig, ideal und leicht übergehend entw. mit Zierzweikreisstp. "ENTLEBUCH 24 JUIL. 1860" mit nebenges. Stabstp. ENTLEBUCH auf eingeschr. Nachnahme-Faltbrief nach Eschenbach mit rücks. Transit Luzern. Sehr interessanter Brief mit portogerechter Frankatur für den zweiten Briefkreis, verdoppelt für das Einschreiben sowie 10 Rp. Nachnahmezuschlag, zudem noch von einer nicht zu übertreffenden Attraktivität. Attest Eichele (2009).rn 
    Starting bid : 2,000 CHF
    Hammer price : 2,400 CHF

    Lot# : 7562 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau, farbfr. und allseits weissrandig, klar und dekorativ entw. "GENEVE 20 DECE 60 7 S". Attraktiv, Atteste Jann (1975), Rellstab (1980) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 380 CHF

    Lot# : 7563 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. bläulichgrau, farbfr. und voll- bis überrandig von der rechten unteren Bogenecke (Eckbugspur rechts oben), klar, dekorativ und ideal zentrisch entw. "YVERDON 4 DEC 59 8". Sehr attraktiv, Attest Hermann (2008) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 280 CHF

    Lot# : 7564 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. lilagrau, drei Einzelwerte, zwei vom Bogenrand in Kombination mit 40 Rp. grün vom Bogenrand unten und 5 Rp. braun von der Bogenecke links unten (bis auf einen 1 Franken-Wert alle je einseitig kurz angeschnitten), fünf farbfr. Einzelwerte, jeder Wert meist weiss- bis überrandig, sauber und übergehend entw. mit schwarzem "VEVEY 2 FEV 58", mit nebenges. schwarzem "P.D.", franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 4 FEVR 58 PONTARLIER" sowie Eingangsstp. "NEW YORK PAID FEB 21 45" und gefasster "Br. Service", alle drei klar in Rot abgeschlagen, auf ehemals dreifachgewichtigem Umschlag nach New Orleans, Louisiana, rücks. Transitstp. LAUSANNE und Bahnpoststp. Paris - Calais. Korrekte und qualitativ überdurchschnittliche Frankatur von 345 Rappen im vereinheitlichten Tarif vom Mai 1857, ein seltener Brief in der dritten Gewichtsstufe. Atteste Rellstab (1986).rnProvenienz: 44. Rölli Auktion (2004).
    Starting bid : 1,200 CHF
    Hammer price : 2,400 CHF

    Lot# : 7565 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1 Fr. violettgrau, dreiseitig weissrandig, links an die Randlinie geschnitten in Mischfrankatur mit Sitzender 10 Rp. blau, ein einwandfrei gez. Stück, je zart und übergehend entw. "BERN 11 JAN. 1863 VORM" mit nebenges. PD in Schwarz, franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 13 JANV 63 St. LOUIS" und Ankunftsstp. "NEW YORK PAID JAN 27 PAID", diese beiden in Rot auf Faltbrief des Bundesrats mit entsprechendem Papiersiegel an den schweizerischen Konsul in New York. Ein eindrücklicher Brief, eine portogerechte Kombinationsfrankatur Strubel - Sitzende im Tarif vom Juli 1862, Attest Rellstab (1999) SBK = CHF 15'000.rnProvenienz: Sammlung Silvaplana, 110. Corinphila - Auktion (Mai 1999), Los 1310.
    Starting bid : 3,000 CHF
    Hammer price : 6,500 CHF

    Lot# : 7566 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. hellblau auf sehr dünnem Papier mit hellrotem Seidenfaden, farbfr. und allseits weissrandiges Luxusstück mit Bogenecke unten rechts, klar entw. mit siebenliniger Raute. Schöner geht es nicht, signiert Moser; Attest Eichele (2004) SH 23B3m / SBK = CHF 600.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 1,000 CHF

    Lot# : 7567 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellblau auf sehr dünnem Papier mit hellrotem Seidenfaden, farbfr. und vorab weissrandig, klar entw. mit eidg. Raute. Attest Nussbaum (1980) SH 23B3m / SBK = CHF 600.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 150 CHF

    Lot# : 7568 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. mittelbraun auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenecke links oben, sauber entwertet mit eidg. Raute. Signiert Moser; Attest Marchand (2000) SBK = CHF 1'400.
    Starting bid : 250 CHF
    Hammer price : 280 CHF

    Lot# : 7569 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. dunkelgrauultramarin auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und regelmässig weissrandig vom Bogenrand oben, ideal klar entwertet mit eidg. Raute. Attest Hermann (2022) SBK = CHF 2'500.
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 600 CHF

    Lot# : 7570 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und weiss- bis überrandig mit breitem Bogenrand rechts (abgelöst und zurück gefalzt), klar entw. "GENEVE 6 JUIN 57 4 S" auf Umschlag Einriss links oben nach Basel , rückseitig mit Ankunftsstempel (8. Juni). Attest Rellstab (1994) SBK = CHF 850.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7571 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. orangegelb auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und weiss- bis überrandig mit breiter Bogenecke rechts oben, ideal klar entwertet mit Fingerhutstp. "MURI 5 NOV. " (AW 4487). Ein Luxusstück, Attest Trüssel (1986).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 600 CHF

    Lot# : 7572 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. gelborange auf Seidenpapier mit grünem Seidenfaden, farbfr. und voll- bis überrandig mit breiter Bogenecke rechts obe, links unten kurz an die Randlinie geschnitten, ideal klar entwertet mit Raute von Luzern. Signiert Moser; Attest Hermann (2004).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 200 CHF

    Lot# : 7573 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    2 Rp. hellgelbgrau, ein farbfr. und weiss- bis überrandiges Prachtstück mit Teilen der Nachbarmarke rechts, klar entw. am Ersttag "WINTERTHUR 1 JULI 62 3 A.". Die meisten der wenigen bekannten Ersttagsentwertungen stammen aus Winterthur, Atteste Rellstab (1991), Eichele (2010).
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7574 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. dunkelbraun, ein farbfr. und weiss- bis meist überrandiges Luxusstück mit Teilen von drei Nachbarmarken und Bogenrand rechts, klar, zentrisch und dekorativ entw. mit Fingerhutstp. "REIDEN 25 SEP ..". Für diese eng gedruckte Druckperiode ein aussergewöhnliches Stück.
    Starting bid : 100 CHF
    Hammer price : 180 CHF

    Lot# : 7575 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. dunkelbraun, ein farbfr. und regelmässig weissrandiges Prachtstück von der Bogenecke rechts oben, klar entw. mit dekorativem Zierzweikreisstp. "ENTLEBUCH 20 AVRIL 1860". Sehr attraktiv, Befund Hermann (2012).
    Starting bid : 100 CHF
    Hammer price : 220 CHF

    Lot# : 7576 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun im Viererblock, eine farbfr. gut bis überrandige Einheit mit Bogenrand links (waagr. Vortrennschnitt im Randbereich zwischen den Paaren, schwache waagr. Bugspuren zwischen den Paaren und durch das obere Paar, kleine rückseitige Rauhung unten rechts), jede Marke klar entw. mit "ZÜRICH 13 JUNI 62 12 M.". Eine seltene Einheit, für die eng gedruckten G-Strubel von bestechendem Schnitt, äusserst dekorativ entwertet. Attest Hermann (2021) SBK = CHF 1'300.
    Starting bid : 400 CHF
    Hammer price : 500 CHF

    Lot# : 7577 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun vom Bogenrand rechts, farbfr. und voll- bis überrandig, zart und leicht übergehend entw. mit Fingerhutstp. "BRUGGEN 1 OCT. 61", ein weiterer Abschlag und "P.D." des IX. Postkreises daneben gesetzt, auf Hülle einer Drucksache nach Chieri bei Torino, rücks. Transit CHUR, sardische Schiffspost VERBANO auf dem Lago Maggiore, Bahnpost und Ankunftsstp. "CHIERI 3 OTT". Recht seltenes Drucksachenporto ins Königreich Sardinien, Attest Hermann (2008).rn 
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 200 CHF

    Lot# : 7578 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. schwarzbraun, die linke untere Hälfte einer diagonal halbierten Marke, farbfr. und vorab weissrandig (links oben minim berührt), zart und übergehend entw. "GENEVE 20 DECE 61 7S" auf Streifband in der Stadt, dieses taxiert und mit rotem Taxzahlstempel "5" (AW 7158) versehen. Attest Hermann (2008) SBK = CHF 1'800 für eine nicht taxierte Halbierung.rnBemerkung: Halbierte Strubel 5 Rp. waren von Mai 1861 bis Juli 1862 als Frankatur für Drucksachen innerhalb von Genf zugelassen, wenn mindestens 20 Drucksachen aufgegeben wurden. Warum das moderierte Drucksachenporto in diesem Fall nicht anerkannt und mit dem vollen lokalen Briefporto von fünf Rappen taxiert wurde, lässt sich nur vermuten. Am wahrscheinlichsten ist es, dass die Drucksache(n) zu viel Text aufwiesen oder weniger als 20 Drucksachen aufgegeben worden waren.
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 850 CHF

    Lot# : 7579 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun und 10 Rp. blau, zwei farbfr. und voll- bis weissrandige Einzelwerte, zus. klar, zentrisch und dekorativ entw. mit schwarzem Stabstp. FUET im Oval (AW 3609), auf Briefstück. Attraktiv, Attest Rellstab (1994).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 150 CHF

    Lot# : 7580 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun von der Bogenecke rechts unten (oben rechts Randlinie minim berührt) zus. mit 10 Rp. blau und 20 Rp. gelblichorange, drei farbfr. und vorab voll- bis weissrandige Einzelwerte, klar und leicht übergehend entw. mit "DELEMONT 30 NOV 61", auf Nachnahme-Umschlag nach Moutier. Doppelgewichtiger Brief im zweiten Briefkreis mit 20 Rappen Nachnahme-Zuschlag für eine einzuziehende Summe von 13,74 Franken. Umschlag leicht randfleckig, dennoch eine qualitativ hochstehende G Strubel - Frankatur und ein seltener Inlandstarif, Attest Hunziker (1968).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 460 CHF

    Lot# : 7581 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun mit 10 Rp. blau, 20 Rp. gelborange und 40 Rp. grün als eindrückliche Vierfarbenfrankatur, farbfr. und vorab voll- bis breitrandig (nur 20 Rp. unten berührt), je klar und übergehend entw. "GENEVE 10 NOV. 59 7 S" mit nebenges "PD" im Kasten und franz. rotem Grenzübergangsstp. Marseille auf Faltbrief nach Rom mit rücks. Transit Marseille und Civitavecchia sowie Ankunftsstp. Roma. Porto für einen einfachgewichtigen Brief mit Leitweg über Frankreich. Attest Rellstab (1990).rnProvenienz: Sammlung Seebub, 209. Corinphila - Auktion (Juni 2016), Los 6171.
    Starting bid : 2,000 CHF
    Hammer price : 4,400 CHF

    Lot# : 7582 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun, allseits gut gerandet in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 5 Rp. braun mit einwandfreier Zähnung (leichte unbedeutende  Gummitönung), je klar und übergehend entw. "WOHLEN 27 MAI 63" auf Faltbrief nach Bremgarten. Äusserst seltene Mischfrankatur gleicher Werte, sehr attraktiv. Signiert von der Weid; Atteste Eichele (1998), Rellstab (1998) Zu Spez. = CHF 6'000.rnProvenienz: Rapp Auktion (1998); Sammlung Ing. Pietro Provera, 195. Corinphila-Auktion (2014), Los 6216.
    Starting bid : 2,500 CHF
    Hammer price : 3,400 CHF

    Lot# : 7583 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau im waagrechten Dreierstreifen, eine farbfr. und voll- bis meist weissrandige Prachteinheit, jede Marke klar und übergehend entw. "MENDRISIO 3 OCT 62" mit weiterem nebenges. Abschlag auf Briefstück. Ein ansprechendes Stück, signiert von der Weid.
    Starting bid : 100 CHF
    Hammer price : 200 CHF

    Lot# : 7584 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. dunkelgrauultramarin, farbfr. und allseits überrandiges Prachtstück mit Bogenrand oben und Teilen aller drei möglichen Nachbarmarken, zart und übergehend entw. "St. GALLEN 15 APR 60 VORM.", auf vollständigem Faltbrief nach Dornbirn in Vorarlberg, rücks. mit zweizeiligem Ankunftsstp. vom Folgetag. Ein seltener Grenztarif nach Österreich, die Frankatur aussergewöhnlich breit geschnitten, Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 380 CHF

    Lot# : 7585 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    10 Rp. blau, farbfr. und voll- bis weissrandig mit Bogenranddruck oben, zart und leicht übergehend entw. mit Fingerhutstp. "St. GALLEN 6 MAI", ein anderer Datumsstp. von St. Gallen und gefasster Chargé daneben gesetzt, auf vollständigem Faltbrief nach Abtwil. Feiner und frischer eingeschriebener Lokalbrief im Kanton St. Gallen.
    Starting bid : 100 CHF
    Hammer price : 550 CHF

    Lot# : 7586 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. graudunkelultramarin, die linke untere Hälfte einer diagonal halbierten Marke, unten mit Teilen der Nachbarmarke (links beschnitten) zus. mit 15 Rp. mittelkarminrot, weiss- bis überrandig, beide farbfr., je zart und übergehend entw. mit blauem Zweikreiser "BELLELAY 13 AOUT 60", auf Briefstück. Die Halbierung wurde offensichtlich zunächst als Teil der Frankatur akzeptiert, nachträglich jedoch durch Rötelstriche annuliert. Ein bisher in der relevanten Literatur nicht bekanntes Stück, ein Neufund mit einer seltenen Markenkombination, zudem noch mit der attraktiven blauen Entwertung von Bellelay, Attest Hermann (2019).rn 
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 750 CHF

    Lot# : 7587 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. preussischblau (links unten an die Randlinie geschnitten) und 20 Rp. gelblichorange, zwei farbfr. und vorab voll- bis weissrandige Einzelwerte, je zart und übergehend entw. "CHAUX-DE-FONDS 26 NOV 62 4S" mit nebenges. gefasstem "P.D." auf Faltbrief nach Turin, rücks. mit Transit Genf und Ankunftsstp. "TORINO 29 NOV 62" sowie Briefträgerstempeln. Portogerechter Brief im neuen Italientarif vom Juli 1862, eine späte Verwendung der Strubel 10 Rp. blau, die ab Oktober 1862 von der Sitzenden 10 Rp. blau abgelöst worden war. Attest Hermann (2021).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 360 CHF

    Lot# : 7588 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. mittelkarminrot, farbfr. und voll- bis überrandig von der Bogenecke links unten (rücks. Seidenfadenkanal kurz offen), sauber, dekorativ und kontrastreich entw. mit kreuzweise abgeschlagenem, defektem Stabstp. WEININGEN, die sogenannte 'Raute von Weiningen' (AW 128). Eine sehr seltene Entwertung, hier besonders attraktiv, Attest Hermann (2013).
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 800 CHF

    Lot# : 7589 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa im senkrechten Paar, farbfr. und vorab voll- bis überrandig mit Teilen dreier Nachbarmarken (links oben leicht berührt), jede Marke klar, dekorativ, kontrastreich und voll aufgesetzt entw. mit dem blauen gotischen Schreibschriftstp. von Hasle (AW 3179), ein weiterer Abschlag nebengesetzt auf Briefstück. Ein prächtiges Stück mit diesem gesuchten Stempel aus dem Entlebuch, hier noch in der selteneren blauen Farbe, Attest Hunziker (1983).rnReferenz: Abgebildet im Strubel-Buch von Hans Hunziker auf Seite 77.
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 7590 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    15 Rp. rosa, farbfr. und voll- bis meist weissrandig, klar, kopffrei und übergehend entw. mit Stabstp. RICKENBACH (AW 1732) auf vollständigem Nachnahme-Faltbrief nach Münster. Attest Eichele (2011).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 320 CHF

    Lot# : 7591 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rosa von der Bogenecke rechts unten, farbfr. Prachtstück, weiss- bis überrandig mit Teilen zweier Nachbarmarken, klar und übergehend entw. "GENEVE 21 JUIL 60 4½S" auf vollständigem Faltbrief nach Valeyres-sous-Rances bei Orbe VD, rücks. Transitstp. ORBE vom Folgetag. Attest von der Weid (1990).rnBemerkung: Der Brief ist von Charles Barde (1803-1878), einem Genfer Pastor und Präsident der Genfer Sektion der Alliance Évangélique an den Comte Agénor de Gasparin (1810-1871) gerichtet, einen reformierten Publizist und Kämpfer für die Religionsfreiheit in Frankreich. Im Text wird das vierte weltweite Treffen der Alliance Évangélique angesprochen, das im September 1861 in Genf stattfand.
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 700 CHF

    Lot# : 7592 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün von der Bogenecke rechts unten, farbfr. und allseits regelmässig überrandig, ideal, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit blauem Stabstp. DACHSEN (AW 1127). Ein schönes Stück, in seiner Ästhetik nicht zu überbieten, Befund Marchand (2017).rnProvenienz: Sammlung Jack Luder, Teil 2, 219. Corinphila - Auktion (Nov. 2017), Los 2371.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 1,000 CHF

    Lot# : 7593 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, ein farbfr. und für diese eng gedruckte Druckperiode allseits weissrandiges Prachtstück mit Bogenrand oben, klar, dekorativ und diagonal gesetzt entw. mit zweizeiligem "CHARGE / WINTERTHUR" (AW 2265). Ein schönes seltenes Stück für höchste Ansprüche, Attest von der Weid (2007).rnReferenz: Abgebildet im Strubel-Handbuch auf S. 509.
    Starting bid : 300 CHF
    Hammer price : 950 CHF

    Lot# : 7594 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, farbfr. und vorab voll- bis überrandig mit Bogenranddruck unten (links minim berührt), klar und übergehend entw. mit dreiseitig gefasstem "MENDRISIO 61 APR 30 S" auf Faltbrief nach Pisogne am Lago d'Iseo, nebenges. "R.L." im Kasten und "P.D." im Oval, beide in Blau, rücks. Transitstp. CHIASSO und MILANO, Bahnpost Como-Milano und Milano-Desenzano sowie Ankunftsstp. PISOGNE vom 2. Mai. Das Königreich Italien war am 17. März 1861 ausgerufen worden die Tarife mit Sardinien galten aber noch bis zum Juni 1862. Der Rayon limitrophe - Nebenstempel bestätigt die grenznahe Lage von Mendrisio, die Schweiz erhielt also nur zehn Rappen, 30 Rappen wurde Italien gutgeschrieben. Attest Hermann (2015).
    Starting bid : 200 CHF
    Hammer price : 1,000 CHF

    Lot# : 7595 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün vom Bogenrand rechts, farbfr. und weiss- bis überrandig mit Teilen zweier Nachbarmarken, zart und übergehend entw. "WINTERTHUR 14 JAN 62 7A" auf Umschlag nach Berlin, rücks. Bahnpost Zürich - Romanshorn, zwei württembergische Bahnpoststp., Transit Stuttgart und Distributionsstp. vom 17. Januar. Das Weiterfranko von '9' Kreuzern für den dritten Rayon des Postvereins wurde in Rötel ausnahmsweise voderseitig vermerkt, zehn Rappen verblieben bei der Schweiz. Attest Trüssel (1987).
    Starting bid : 150 CHF
    Hammer price : 460 CHF

    Lot# : 7596 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün im senkrechten Paar, farbfr. und vorab voll- bis weissrandig (obere Marke aus Platzgründen um den Briefrand geklebt, rechts oben und links unten an die Randlinie geschnitten), jede Marke klar und übergehend entw. "ZÜRICH 1 NOV. 60 6A" auf Umschlag mit vollem Inhalt nach Tavastehus / Hämeenlinna in Finnland, damals unter russischer Herrschaft, Leitvermerk "via St. Petersburg", rücks. badischer Bahnpoststp. und Transitstp. von St. Petersburg "POLUTSCHENO UTRO (Erhalten am Morgen) 28 OKT 1860" mit Datumsvermerk im julianischen Kalender sowie vorderseitiger finnischer Ankunftsstp. "ANK 13 / 11" im gregorianischen Kalender. Brief aus dem ersten schweizerischen Briefkreis nach Russland, rückseitig "9/11" Kreuzer für den Postverein, vorder- und rückseitig "f3" Silbergroschen Weiterfranko von Preussen an Russland. Finnland ist eine sehr seltene Destination während der Strubel-Zeit, Schäfer bewertet sie mit 12 Punkten. Attest Hermann (2007).rnBemerkung: Der Brief ist an den finnischen Kammerrat Johan Hendrik Nordenswan (1801-1862) gerichtet, Mitglied des finnischen Parlaments und Direktor der finnischen Bank.
    Starting bid : 800 CHF
    Hammer price : 1,400 CHF

    Lot# : 7597 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    40 Rp. grün, vorab voll- bis weissrandig in Mischfrankatur mit Sitzender 10 Rp. blau, gut gez., zwei farbfr. Einzelwerte, zart und übergehend entw. "NEUCHATEL 3 III 63 LET. EXP.", nebenges. PD im Rahmen auf vollständigem Faltbrief nach Karlsruhe im Grossherzogtum Baden, rücks. badischer Bahnpoststp. und Ankunftsstp. "CARLSRUHE 4 MRZ".  Schöne Kombination aus Strubel und Sitzender, portogerecht mit 20 Rappen für den zweiten schweizerischen Rayon und 30 Rappen oder 9 Kreuzer für den dritten Rayon des Postvereins, dieses Weiterfranko mit Rötel rücks. vermerkt. Ein attraktives Stück aus der bekannten 'Auguste Borel, Carlsruhe' - Korrespondenz, Attest Rellstab (1983) SBK = CHF 2'400.rnProvenienz: 77. Corinphila Auktion (1988).
    Starting bid : 800 CHF
    Hammer price : 1,600 CHF

    Lot# : 7598 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1852: Münchner Farben- und Druckprobe 5 Rp. preussischblau auf weissem, stärkefreiem Papier, ohne Seidenfaden und mit Gummierung teilweise entfernt (Strubel Handbuch PM 22.2.2a), farbintensiv und allseits weissrandig, stark ausgeprägtes Relief. Eine seltene Münchner Probe zur Bestimmung der Farbe des 10 Rappen-Wertes, Attest Hermann (2017).
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 1,800 CHF

    Lot# : 7599 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    1852: Münchner Farben- und Druckprobe 5 Rp. preussischblau auf weissem, stärkefreiem Papier, mit Seidenfaden und Gummierung, diese entfernt (Strubel Handbuch PM 22.2.5), farbintensiv und allseits weissrandig von der Bogenecke links unten, stark ausgeprägtes Relief. Eine seltene Münchner Probe zur Bestimmung der Farbe des 10 Rappen-Wertes, Attest Hermann (2017).
    Starting bid : 500 CHF
    Hammer price : 1,900 CHF
Sort list :