tradition and experience in classic philately since 1919

Bidsheet

You have not added any lots to your basket so far.

The auction is over, but it's still possible to bid on the unsold lots.
YOU ARE CURRENTLY VIEWING OUR UNSOLD LOTS.
Only show unsold lots Show all lots
CLASSIC SWITZERLAND - The Jack Luder Collection (part VI)
Sort list :
  • Lot# : 8049 Rayon I darkblue

    1 / 1
    Type 6 mit Bogenrand oben, farbfr. und breit- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit schwarzem "PD." im Rahmen des IV. Postkreises (AW 375) auf Briefstück. Attest von der Weid (1991) SBK = CHF 750+.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8145 Rayon I light blue

    Unfortunately this lot was withdrawn from this auction.

    Lot# : 8160 Rayon I light blue

    1 / 3
    Stein B2 Type 2 l/o, die untere Hälfte einer waagrecht halbierten Marke, farbfr. und sehr gut- bis breitrandig, zart und übergehend entw. mit schwarzem "P.P." im Oval (ähnlich AW 292) mit nebenges. "RENAN 2 JUIN 51" auf lokalem Faltbrief im Ort.rnrnEin äusserst seltene Frankatur zur Begleichung des 2½ Rappen-Ortsportos, die Corinphila-Karteiregistratur kennt nur insgesamt vier derartige Verwendungen zur Begleichung des Orts- oder des Drucksachenportos, zwei waagrecht, zwei senkrecht halbiert. Dabei stammen alle aus unterschiedlichen Orten wie Renan, Genf, Basel und Tavannes, was auf die eigentlich nicht erlaubte aber tolerierte notfallmässige Natur dieser Halbierung hinweist. Ein Stück für eine ganz grosse Sammlung der Durheim-Ausgaben resp. der Altschweiz insgesamt. Atteste Zumstein (1999), Rellstab (1999), von der Weid (1999), Marchand (1999) sowie Verbandsattest Rellstab & Witschi (1999).rnProvenienz: Sammlung Silvaplana, 110. Corinphila-Auktion (Mai 1999), Los 1179.
    Starting bid : 40,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8216 Rayon III

    1 / 1
    Type 10 mit Bogenrand unten, farbintensiv und sehr gut- bis überrandig, ideal klar, kreuzfrei und kontrastreich entw. mit eidg. Raute.Befund Rellstab (1993).
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8230 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau im hor. Paar, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand oben und Teilen einer Nachbarmarke, je klar entw. mit blauer eidg. Raute. Ein schönes Stück, Attest Berra-Gautschy (1997).
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8254 Forerunner

    1805 (23. Aug.): Teilfranko-Brief von Bevers / Engadin nach Aarau mit sauberem Abschlag des schwarzen Einzeilers 'CHUR.' mit Schlusspunkt im Kästchen, unten links handschr. 'franco Coira' für die bezahlte Botengebühr Bevers-Chur, Röteltaxieung '4' für die Strecke Chur-Zürich sowie die Taxierung von Aarau in schwarzer Tinte '8' (Kreuzer), welche vom Empfänger bezahlt wurden. Abgebildet bei Rüegg auf S. 44 Rüegg, GR 6.01 = 12 P., Winkler Nr. 2772 /12.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8255 Forerunner

    1805 (11. Mai.): Teilfranko-Brief von 'Ponte', La-Punt / Engadin nach Aarau mit seltenem Abschlag des schwarzen Einzeilers 'CHUR.' mit Schlusspunkt im Kästchen, handschr. 'fr.co Chur' für die bezahlte Botengebühr Bevers-Chur, Röteltaxierung '6' bis Zürich sowie Tintentaxierung '8' Kreuzer für die Strecke nach Aarau, welche vom Empfänger bezahlt wurden Rüegg GR 6.01 = 12 P., Winkler Nr. 2772 /12.
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8256 Forerunner

    1813 (30. Aug.): Kleiner Langstp. BBCHUR (3x18 mm) auf Faltbrief adressiert an Landamman Thomas Martin Geer in Zuoz. Sauberer und sehr seltener Abschlag Rüegg GR.10.12 = 11 P., Wi. 2775/12.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8261 Forerunner

    1844/49: Zwei Valorenbriefe aus Graubünden, dabei Brief  (1844, 11. Juni) über 3'000 Gulden (Bündner Währung) von Chur nach Poschiavo mit Vermerk vom Postbüro in Samaden, weiter ein Brief (1849) von Roveredo adressiert über 'Valore £ 46 -  Svizzere' adressiert an Bally in Schönenwerd mit interessanter Taxierung. Zwei Belege für den Spezialisten.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8262 Forerunner

    1848: Frankobriefhülle mit blaugrünem Langstp. St.MORIZ nach Bever, Briefhülle leicht verschmutzt, ein sauberer Abschlag dieses seltenen Ortsstp. Rüegg GR.66.16 = 11 P., Wi 2905/11.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8263 Forerunner

    1846 (9. März): Talschaftsstp. OBERLAND in Blau auf Briefhülle nach Zürich, sauber austaxiert '4/8' sowie '28', mit rücks. blauem Datumsstp. "Chur 10/3.46" und rotem Ankunftstp. von "Zürich 11/3.46". Etwas schwacher Abschlag, ein seltener Stempel Rüegg 26.01 = 12 P., Wi 4120/10
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8316 Rayon I darkblue

    1 / 1
    Type 28, farbintensiv und regelmässig breitrandig, klar entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis (AW 313). Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 750.
    Starting bid : 200 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8320 Rayon I darkblue

    1 / 1
    Type 5, farbfr. und sehr gut- bis überrandig, zart entw. mit schwarzem "P.P." im Oval von Aarau (AW 293). Befund Marchand (2000); Attest von der Weid (1971) SBK = CHF 750.
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8386 Rayon I light blue

    Stein C2 Type 9 l/u, farbfr. und sehr gut- bis überrandig, sauber und übergehend entw. mit blauer eidg. Raute mit nebenges. Stabstp. LENGNAU (AW 2400) und blauem "BADEN 18 8 54" auf vollständigem Faltbrief nach Untersiggenthal. Ein attraktiver Brief aus Lengnau, das neben Endingen der Ansiedlungsort für Juden in der Schweiz war, bis im Januar 1866 in einer Volksabstimmung die Niederlassungsfreiheit für jüdische Bürger in der Bundesverfassung festgeschrieben wurde. Attest Eichele (2009).
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8389 Rayon III

    1 / 1
    Type 4, farbfr. und sehr gut- bis überrandig, klar und kontrastreich entw. mit eidg. Raute. Attest Marchand (1991) SBK = CHF 1'500.
    Starting bid : 250 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8397 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braunorange, Paar und Einzelmarke mit Bogenrand oben (links oben angeschnitten), farbfr. und vorab weissrandig, jede Marke zart und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. schwarzem "ZÜRICH 20 OCT. 54 NACHM." auf Umschlag nach Rheineck mit rücks. Transit Gallen sowie Zierzweikreisstp. "RHEINECK 21 OCT 54". Atteste von der Weid (1973), Marchand (2020) SBK = CHF 12'250.
    Starting bid : 4,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8414 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    15 Rp. rötlchkarmin mit Bogenrand rechts, farbintensiv und allseits weissrandig mit gut ausgeprägtem Relief, klar, übergehend und kopffrei entw. mit der schwarzem PD im Rahmen des IV. Postkreises mit nebenges. Fingerhutstp. "COURRENDLIN 4 JANV 56" auf Faltbrief nach Chaux-de-Fonds, rücks. mit Ankunftsstp. vom Folgetag. Eine äusserst seltene Art der Entwertung auf ansprechendem Brief, Attest Berra-Gautschy (2008).
    Starting bid : 500 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8416 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    15 Rp. rosa, farbfr. und allseits weissrandig (abgelöst und zurück gefalzt), klar und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. Stabstp. LOTZWYL auf Faltbrief nach Biel, rücks. mit Transit Langenthal und Solothurn (29. Jul. 56) sowie Ankunftsstp. Biel. Signiert von der Weid.
    Starting bid : 100 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8436 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. blau auf dünnem Münchner Papier, farbfr. (vorderseitig oben links dünn, oben links und rechts oben berührt), ungebraucht ohne Gummi. Eine seltene Marke ungebraucht. Attest Marchand (2020) SH 23B3m = CHF 8'000.-
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8438 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    10 Rp. hellgrünlichblau auf sehr dünnem stärkefreiem Münchner Papier, farbfr. und voll- bis weissrandig (rücks. kleine natürliche Papierverdünnung), zart und kopffrei entw. mit eidg. Raute. Eine sehr seltene Marke. Atteste Hermann (2016), Marchand (2020) SH 23B2m/SBK = CHF 10'000. 
    Starting bid : 1,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8445 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    2 Rp. grau (rechts oben leicht touchiert) und 5 Rp. braun und 10 Rp. blau in Mischfrankatur mit Sitzender Helvetia 3 Rp. schwarz (Marken abgelöst und zurück geklebt), vier farbfr. und vorab weissrandige resp. gutzähnige Werte, klar und übergehend entw. mit drei Abschlägen des schwarzen, einseitig eingefassten Datumsstp. "AIROLO 1862 DIC 14 M" (AW 3894) auf Faltbrief nach Schwyz, rücks. mit Ankunftsstp. vom gleichen Tag. Eine vermutlich unikale und dekorative Vierfarben-Mischfrankatur zur Begleichung des Doppelportos im zweiten Briefkreis, in aussergewöhnlichem Zustand. Atteste Rellstab (1982), Hermann (2017).rnProvenienz: Sammlung Monte Verità, Chiani-Auktion (Nov. 1990).
    Starting bid : 15,000 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8446 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    5 Rp. braun im waagrechten Paar, farbfr. und voll- bis weissrandig, klar und voll aufgesetzt entw. mit Stabstp. ROGGWYL.
    Starting bid : 75 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8447 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    5 Rp. braun im waagr. Dreierstreifen von der Bogenecke links unten, farbfr. und voll- bis weissrandig, jede Marke klar und diagonal aufgesetzt entw. mit schwarzem Stabstp. SCHOETZ. Befund Marchand (2020).
    Starting bid : 150 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8457 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    15 Rp. karminrot und 40 Rp. olivgrün (beide Werte sehr eng geschnitten und nahezu an jeder Seite berührt), je klar und übergehend entw. "St. GALLEN 18 MÄRZ 60 12 M" mit nebenges.gefasstem PD, dieses später mit Rötel durchgestrichen, rotem franz. Grenzübergangsstp. "SUISSE 20 MARS 60 St. LOUIS" und gefasstem "livrés comme non affranchie" auf vollständigem Faltbrief nach Penrith Cumberland, rücks. Transit Basel und London. Der Brief war um fünf Rappen unterfrankiert und wurde daher als komplett unfrankiert behandelt, der Postvertragsstp. "FR. / 1 F 78 c" (van der Linden 1256) abgeschlagen. Ein postgeschichtlich interessanter Beleg.
    Starting bid : 300 CHF
    Your bid : CHF

    Lot# : 8460 Sitting Helvetia imperf. 'Strubel'

    1 / 1
    20 Rp. gelblichorange, farbfr. und allseits weissrandig, klar, zentr. und dekorativ entw. mit Fingerhutstp. "OBERRIEDEN  28 JUNI 59" auf Trauerbriefumschlag nach Memmingen, rücks. Transit Zürich, Ankunftsstp. (30 / 6) und handschr. Weiterfrankovermerk '3' (Kreuzer). Portogerechter Brief im vom ersten schweizerischen in den ersten vereinsländischen Rayon, wobei 10 Rp. an Bayern gingen. Atteste Eichele (2008), Kimmel (2009). 
    Starting bid : 600 CHF
    Your bid : CHF
Sort list :